Sonstiges

Bericht: Twitter ist eine Milliarde Dollar wert

twitter-logoAuch, wenn offenbar mittlerweile irgendwelche Vorbereitungen getroffen werden: Noch ist überhaupt nicht klar, wie mit Twitter eines Tages Geld verdient werden kann. Werbe-Tweets? Banner? Kostenpflichtige Premiumdienste? Wer weiß…

Was wir als Unsicherheit bezeichnen würden, scheint bei anderen jedoch felsenfeste Gewissheit zu sein, denn die Investoren stehen Schlange, um weiter Risikokapital in den Microblogging-Dienst hineinzupumpen: Vor drei Jahren betrug die Höhe der Investorengelder zwischen einer und fünf Millionen Dollar, 2008 kamen noch einmal 22 Millionen Dollar hinzu. Im Februar 2009 spülten erneut 35 Millionen Dollar in die Kassen. Und nun, ein gutes halbes Jahr später, steht schon die nächste Finanzspritze an: TechChrunch berichtet, dass Twitter sich auf mindestens 50 Millionen Dollar zusätzlich freuen kann. Das Startup würde damit heute mit einer Milliarde Dollar bewertet werden, soll Twitter-CEO Evan Williams seinen Mitarbeiter in einem Meeting offenbart haben.

Wer sich nicht nur vom rasanten Wachstum bei den Mitgliederzahlen, sondern auch von der steigenden Bedeutung für die Wirtschaft überzeugen möchte, sollte diese Zahl zu Kenntnis nehmen: Noch im Februar ist Twitter mit lediglich 250.000 Dollar bewertet worden.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

  • Kein Wunder, ist Twitter doch eines der schnellsten Informationsmedien, wenn nicht sogar das Schnellste => siehe gerade Amoklauf #ansbach

  • Ähnlich wie mit Facebook vor ein paar Jahren als MS eingestiegen ist, und XY% gekauft hat und damit das Netzwerk einige Mrd. wert war. Und wenig später wurde wegen fehlender Finanzierungsmöglichkeiten der Wert stark nach unten korrigiert.

    Letztendlich ist ewas nur so viel wert, wie auch dafür bazahlt werden würde. Und das ist bei Twitter zurzeit kaum festzustellen!

  • Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass das falsch verstanden wurde: Twitter ist keineswegs eine Milliarde Dollar wert. Das hat die Internet World Business geschrieben. Ist es nicht eher so, dass Twitter nun zu einer Startup-Gruppe gehört, die durch Finanzierungsrunden von bestimmten Kapitalgebern INSGESAMT ZUSAMMEN eine Milliarde erhalten haben?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so gemeint war.

  • „Fast growing startup Twitter will soon be joining a select group of startups with private venture round valuations of $1 billion, we’ve heard from multiple sources.“ – Techcrunch.

  • Eine Milliarde ist schon ziemlich viel, aber angesichts der nahezu unausschöpflichen Werbemöglichkeiten, ein vielleicht doch realistischer Wert? Kaufen werde ich mir Twitter nicht 🙂 dafür muss ich noch ein paar Tage sparen.

  • Eine Milliarde Dollar? Ganz schön viel…aber naja wers glaubt…Manchmal wird auch einfach zu hoch geschätzt 😉

  • Startup-Bewertungen hin oder her. Außer Frage steht doch, dass Twitter ein Verbreitungskanal für Informationen geworden ist, der seinesgleichen sucht. Und dass ein solcher Informationskanal Gold wert sein kann, zeigen einige Beispiele, wie zum Beispiel Dell, die über Twitter richtig ordentlichen Traffic und Umsatz generieren. Insofern finde ich diese Startup-Bewertung ausnahmsweise mal gar nicht so überbewertet. Da hat es in der Startup-Geschichte schon viel absurdere Beispiele gegeben… 😉

Kommentieren