Sonstiges

'Realistischer denn je': Entwickler geben erste Einblicke in 'Modern Warfare 3'

Modern Warfare 2“ wird der Hammer – trotz oder aufgrund des nachspielbaren Gemetzels an Zivilisten! GamPro hat in einem ersten Test bereits 93 Prozent vergeben, bei 4Players reichte es immerhin für 88 Prozent (Übersicht). Der Buzz ist jedenfalls so ungeheuerlich, dass es ein Wunder wäre, wenn Activision Blizzard nicht schon am nächsten Teil der Ballerina-Eskapade feilen würde. Doch – stopp! Das tun sie ja schon…

In „Modern Warfare 3“ schlüpfen die Spieler in die Haut des Ex-Autohändlers Keeshon Leweis. Der junge Soldat muss im hochaufgelösten Wüstensand herumstehen und damit Säcke befüllen oder stundenlang Wache stehen. Das alles in einer naturgetreuen, ultra-realistischen Atmosphäre! Andere Aufgaben umfassen das Putzen und Reparieren von Humvees und sinnlose Botengänge. Spannend wird es vor allem dann, wenn sich die Soldaten untereinander über den schlechten Handy-Empfang beklagen oder darüber streiten, ob Shakira oder Jessica Biel der geilere Feger ist. Es gibt kein Spiel, das so exakt das Soldatenleben abbilden kann, jubeln jetzt schon die Entwickler.

The Onion hatte bereits Gelegenheit, erste Beta-Tester zu interviewen. Das Satire-Video dazu seht ihr oben.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

7 Kommentare

Kommentieren