Sonstiges

Wer's braucht: Nokia 6700 classic in goldener Proll-Ausführung

Nokia 6700 classic Gold Edition

Jawollo, meinen Glückwunsch! Wenn noch jemand sowas wie das Non-plus-ultra-Statussymbol braucht, Nokia wird es im ersten Quartal 2010 liefern. Das Modell 6700 wurde mal eben spontan in den Gold-Topf geworfen und kommt als vermeintliches Luxus-Handy mit 18-Karat-Gold-Legierung daher.

Für 440 Euro (ohne Vertrag) gibt es ein 116 Gramm schweres Symbian-Smartphone, das sowohl in GSM- als auch in UMTS-Netzen funkt. Mobile Datenverbindungen sind über HSDPA mit bis zu 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream und per HSUPA mit bis zu 2 Mbit/s im Upstream möglich. Dazu gesellen sich nette Extras wie eine 5-Megapixel-Kamera, GPS-Empfänger, MP3-Player und Radio. Die Bereitschaftszeit liegt nach Herstellerangaben bei knapp 17 Tagen, die Sprechzeit bei bis zu vier Stunden.

Keine Ahnung, wie es euch geht, aber ich finde das Teil furchtbar. Es wirkt protzig und auch wenn die schlanken Linien mich ja durchaus überzeugen, wäre es mir ehrlich gesagt peinlich, damit am Ohr durch die Gegend zu laufen. So ein Gold-Handy kann man doch auch nirgendwo mal ein paar Minuten auf den Tisch legen, ohne gleich skeptische Blicke zu ernten. „Oho, der Herr gehört wohl zu den oberen Zehntausend und muss das auch zeigen“ und so weiter, ihr wisst schon…

Nein danke, Nokia, für mich ist das nichts. Aber wer’s braucht, bitteschön. Ich werde es mal André vorschlagen. Er kann es dann gegen sein iPhone eintauschen. 🙂

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

15 Kommentare

Kommentieren