Sonstiges

Gerüchteküche brodelt: Kommt Windows 8 schon 2011 auf den Markt?

WindowsDa ja nun das Spekulationstheater um Apple und sein in meinen Augen enttäuschendes Maxi-iPhone namens iPad vorüber ist, dürfen wir uns getrost auch anderen Unternehmen und neuen Spekulationen hingeben. Als erster Kandidat drängt sich da mit lauten „Hier, hier“-Rufen Microsoft auf. Wie am gestrigen Mittwoch nämlich Microsoft Kitchen mit Bezug auf eine andere Quelle (wie das bei Gerüchten eben so üblich ist) berichtete, soll der Veröffentlichungstermin für den Nachfolger von Windows 7 (!) bereits feststehen.

Nachdem sich der Software-Hersteller zuvor über fünf Jahre und damit für IT-Verhältnisse eine gefühlte Ewigkeit Zeit damit gelassen hatte, für Windows XP einen Nachfolger (Vista) zu präsentieren, der dann auch noch alle Erwartungen enttäuschte – lässt man nun nichts anbrennen. Obwohl Windows 7 erst im Oktober des vergangenen Jahres vorgestellt und von Kritikern wohlwollend aufgenommen wurde, soll Gerüchten zufolge Windows 8 bereits Mitte nächsten Jahres das Erbe antreten (siehe letzte Spalte der Tabelle):

Windows 8

Der Quelle nach sollen aber auch die Veröffentlichungstermine für den Server 2012 und Office 2012 bereits feststehen: beide werden voraussichtlich im Juli 2012 auf den Markt kommen. Dabei beruft sich der Tipp-Geber auf Unterlagen des Microsoft-Mitarbeiters Chris Green, der diese Daten in seiner „Estimated Product Support Life Cycles“-Tabelle im Dezember des letzten Jahres auf seinem Blog „Chris Green’s Public Notepad“ gepostet hatte (die komplette Tabelle als .pdf).

Wieso und weshalb Green diese Daten so nonchalant durchs Web fliegen lässt? – Keine Ahnung. Vielleicht sind sie ein Fake, ein PR-bildendes Futter für sensationsgeile Blogger. Ebenso wie die gestern ebenfalls auf wundersame Weise ins Netz durchgesickerten Infos über den Windows Home Server mit dem Tarnnamen „Vail“. Vielleicht aber auch nicht. Was glaubt ihr? Befindet sich unter euch vielleicht ein höhergestellter Microsoft-Angestellter, der die Angaben beziehungsweise die sich um sie räkelnden Gerüchte kommentieren könnte? Anonym, versteht sich.

(Marek Hoffmann)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

25 Kommentare

  • Zu den Terminen kann ich nichts sagen, aber Microsoft hat vor nicht allzu langer Zeit verlauten lassen, dass die Produktzyklen deutlich verkürz werden sollen. Das würde diese These stützen.

    Der HomeServer ist ebenfalls strategisch durchaus denkbar. Ich habe zuhause mittlerweile auch drei externe Festplatten stehen, die meine Lieder, Filme, Dokumente,… enthalten. Wenn ich diese nun zentral über einen HomeServer verfügar machen könnte, wäre das nicht schlecht. Ich denke, dass das vielen so geht.

    Grüße thodie

  • Windows überstürzt von einem System Crash zum anderen. Nach dem Reinfall mit Windows Viste ist es aber verständlich, das Microsoft unter Erfolgsdruck leidet. Denn die Mitbewerber schlafen nicht. Ich persönlich nutze weiterhin Win XP Prof.

  • …Vielleicht sind sie ein Fake, ein PR-bildendes Futter für sensationsgeile Blogger….

    Ist das jetzt die Selbsterkenntnis? Ein bisschen enttäuscht mich mittlerweile, dass hier kaum eigene Arbeit geleistet, sondern sich sensationsgeil auf Themen anderer gestürzt wird. Schade eigentlich…

  • Die Tabelle ist fehlerhaft, Releasedatum Windows XP 01.01.02 und Releasedatum SP1 für XP 01.01.02… Ahja!

    -> Fake

  • ich nutze seit jahren win xp pro und parallel erst seit ende dezember 2009 w7 pro. generell sehe ich den hypes um neue ms os‘ eher gelassen entgegen. und so bahnbrechend kann das w8 auch nicht werden. ich werde demnach vermutlich eh erst wieder bei w9 zugreifen.

  • @ thodie: Windows Home Server (WHS) gibt es schon eine Weile und macht genau das: Files und Backups zentral im Heimnetz zur Verfügung stellen. Ich persönlich nutze einen Acer EasyStore 340. Gibt schon für verhältnismäßig wenig Schotter …

  • Also ich wäre schwer enttäuscht, denn nach dem Vista Debakel und dem Windows 7 Erfolg sollte doch nun erstmal das Augenmerk auf Stabilität und Sicherheit gelegt werden. Nicht einfach nur weider ein bischen Redesign und noch mehr Geld scheffeln

  • Ich lese hier immer vom Vista-Debakel. Mein Vista 32U lief bei mir in allen Belangen deutlich besser, schneller und stabieler. Win7 64U „muss“ ich nun nutzen, weils eben viel Geld gekostet hat. Jetzt kann ich wenigstens über instabiele Pragramme ärgern, wie früher in der XP-Zeit.

  • Das Microsoft die Entwicklungszeiten für neue Software reduzieren möchte ist verständlich, denn die Konkurrenz holt in letzter Zeit schneller auf als dies früher der Fall war. Windows 8 im kommenden Jahr halte ich dabei aber für reine Spekulation und auch für unlogisch, allein schon deshalb, weil Microsoft – zumindest momentan – keine wirklich „gefährliche“ Konkurrenz hat und auch nicht wegen der enormen Entwicklungs – sowie Lizenzkosten. Ich halte einen Zeitrahmen von etwa 3-4 Jahren für realistisch.

  • Es ist irgendwie unglaublich, wie sehr die technik, bzw. die informatik waeschst.
    Damals hielt das windows 95 system ganze 3 jahre. Erst nach 2 jahren kam windows 98 aufm markt. Wieder ein Zeitintervall von 2 jahren brachte ME ins Laufen. Aber mittlerweile ist es ja so, dass es fast jedes jahr ein neues Betriebsystem aufm markt gibt.
    Da zweifel ich ja an der programmierunng, bzw am stil.
    Entweder haben sie die faslchen „programmierer“ oder die user haben bessere faehigkeiten um die sicherheitsluecken zu nutzen.
    Kann jetzt jeder auslegen, wie er / sie es mag.

    Nach staendiger erneuerung finde ich, daß microsoft sich selbst nicht mehr treu bleibt. Schade.
    Aber! es gibt ja auch noch andere BS 😉

  • pah! (*verabscheu!*)

    noch mehr mist? Vista war total daneben…7 ist nichts geworden
    (ich finde das win7 nur so „beliebt“ ist weil Vista sooooo schlecht war.
    und weil Microsoft in die kleinen Gehirne der menschen reingeschleust hat
    das win7 GUT ist! lach…)

    vielleicht sollten sie mal 5Jahre an einem neuen Windows arbeiten und das endlich mal WIRKLICH gut entwickeln. ohne Bugs…und mit ein paar Neuheiten.
    (mal ehrlich, was kann win7 das man Linux nicht beibringen kann? nicht viel oder? für mich gibt es da nur die bekannten exe Probleme und das Windows verbreiteter ist. kein wunder…kann Linux sich Werbung leisten? kann Linux firmen bestechen…so das diese nur noch für ein System entwickeln? wohl eher nicht…ohne RICHTIGE Monopol Firma…obwohl ich große Hoffnungen in Google mit seinem chromeOS setzte)

    Georg(14)

  • Ich denke, jedes OS hat seine Vor- und Nachteile.

    Wenn man die Entwicklung von Windows neutral betrachtet so hat Microsoft da schon insgesamt sehr gute Arbeit geleistet.

    BTW: auch Linux-Distributionen und OS-X von Apple sind nicht 100% frei von Fehlern. Das fällt in der Masse nur weniger auf, weil die prozentuale Verbreitung der Windows-Systeme entsprechend höher ist.

    Linux hat sich in den letzten Jahren im Sinne der Anwenderfreundlichkeit sehr positiv entwickelt, jedoch gibt es eine übergroße Menge an Software, die ausschließlich für Windows-PCs konzipiert ist und auch nicht für jederman einfach mal so unter Linux nutzbar ist. Zwar bietet Linux für fast alle Software-Bereiche mehr oder weniger gute Alternativen an, jedoch gibt es eine Vielzahl von Windows-Software die vor allem im Einsatz in Unternehmen unverzichtbar ist.

    Bei MAC-OS-X ist es ähnlich, allerdings hat Apple einen sehr hohen Qualitätsstandard und Anbieter von hochwertiger Software bieten mehr und mehr auch Versionen für den MAC an, gutes Beispiel ist da Adobe Systems. Problematisch beim Mac ist aus meiner Sicht nur der sehr hohe Preis für die Hardware.

    Was Chrome-OS von Google genau kann bzw. nicht kann, wird sich zeigen, wenn es auf dem Markt ist. Interessant ist dieser Weg von Google allerdings schon.

  • So wie es aussieht nutzt Microsoft die selbe Strategie für Marketing wie Apple nur hat damit nicht so guten Erfolg wie Apple.

    Wenn ein Konkurrent etwas neues heraus bringt (Apple iPad) dann bringt man schnell eine neue Nachricht heraus damit das Produkt der Konkurrenz in Vergessenheit gerät und nur mehr über das eigene Produkt gesprochen wird.

  • ich hab mir zwar schon windows 7 besorgt, aber noch nicht installiert. es wird übrigens das letzte windows sein, das nächste bs wird ein mac osx werden. windows 8 wird ähnlich wie vista verlaufen.

  • @lars: auf jedenfalls ist sowas kontraproduktiv. wenn ich bedenke wie lange ich auf treiber von älterer hardware für windows 7 warten musste wird mir schlecht.

  • Ich freue mich über alles neue bei Microsoft und ich finde Windows 7 sehr gelungen und Stabil. Ich hoffe das Windows 8 nicht 2011 raus kommt! Wenn ich bedenke wie zurückhaltend von XP auf Vista umgestiegen wurde, im Nachhinein zu recht. Windows 7 ist somit der eigentliche Nachfolger von XP, wer jetzt auf Win7 umgestiegen ist oder umsteigt will nicht nächstes Jahr wieder auf eine neues OS umsteigen, das wird nicht funktionieren! Wichtig wird in Zukunft sein das das Betriebssystem schnell, sicher und flexibel in allen denkbaren Bereichen Arbeitet. Wir wollen doch das unsere großen Datenmengen aus Fotos, Musik, Videos und Dokumenten immer schnell, sicher, zuverlässig und unkompliziert, egal wo auch immer, zur Verfügung stehen.

  • Solange es die Lemminge Bezahlen würde ich auch alle 2 Jahre Neu Abkassieren 😉
    Sie Rennen ja doch alle Microsoft hinterher selbst wenn sie die Preise Verdoppeln würden, weil sie nie etwas anderes Kennengelernt oder schlicht meist zu „Faul, Dumm“ dafür sind, mit anderen zu Beschäftigen.
    Für viele ist es doch schon ein mittlere Katastrophe wenn sich in einem Programm ein Menüpunkt oder ein Button Ändert.
    Diese Klientel hat Windows bisher immer Bestens Bedient mit allen Vor- und Nachteilen für die IT-Welt.

  • Es scheint sehr unwahrscheinlich, dass Windows 8 schon dieses Jahr, also 2011 erscheint. Möglich kann ein Erscheinen einer Beta-Version sein, wenn das System 2012 (was deutlich mehr Quellen besagen) auf den Markt kommen soll.

    Aber was hilft’s?: Wir werden wohl nur abwarten können, denn Microsoft hat immernoch das letzte Wort in dieser Sache 😉

Kommentieren