Sonstiges

PlayStation Move: Sonys Antwort auf die Wii

Was vereint Bewegungssensoren, ein Drei-Achsen-Gyroskop, einen Drei-Achsen-Beschleunigungssensor, einen Erdmagnetfeld-Sensor sowie einen farbändernden Anzeigenbereich? Richtig, Sonys neuer Motion-Controller für die Playstation3. Die Japaner haben endlich den Duft des Zeitgeistes geschnuppert und verstanden, dass die Knöpfchen-Fernbedienung ein überholtes Relikt ist. Die Wii hat erfolgreich vorgemacht, wie Games heute gespielt werden: nämlich im Raum, mit vollem Körpereinsatz des Spielers. Der Move Motion Controller wird ab Herbst 2010 in Deutschland verfügbar sein und zwar unter anderem als Bundle, in dem noch ein Sub-Controller und die Eye-Kamera stecken. Preise wurden heute allerdings noch nicht mitgeteilt.

Jetzt schauen wir uns aber erst einmal den Controller im Detail an: Auf den ersten Blick sieht er aus wie eine Mischung aus Taschenlampe und Vibrator – und so falsch liegen wir mit dieser Einschätzung auch nicht. Die Leuchtkugel oben soll dafür sorgen, dass die Kamera den Controller nicht aus den Augen verliert: Erkannt werden daher sowohl schnelle Bewegungen (zum Beispiel beim Tennis-Spielen) als auch ganz subtile Handlungen (wie beim Malen mit einem Pinsel), verspricht Sony. Für die haptische Resonanz gibt es wiederum eine integrierte Vibrationsfunktion. Unterstützt wird die Bedienung durch den Move Sub-Controller, der im Gegensatz zum größeren Bruder mit einem Steuerkreuz ausgestattet ist und dem Spieler mehr Optionen im Game eröffnen soll: hierüber werden beispielsweise Charaktere oder aber der Kamerawinkel gesteuert. Auch der Sub-Controller trägt Lithium-Ionen-Akkus im Bauch und funkt via Bluetooth zur PlayStation zurück.

Das war es schon, was Sony zur Hardware zu verkünden wusste. Aber richtiges Geld wird mit derlei Gadgets ja auch nicht verdient: Geld verdient man mit den Spielen! Die Japaner haben es geschafft, zur Einführung von PlayStation Move genau 36 Entwickler und Publisher vom Produkt zu überzeugen. Entsprechende Games seien demnach schon im Entstehungsprozess. Zu den Titeln, die bereits genannt wurden, gehören unter andrem „Dukes“ (ein Boxspiel), „Move Party“ (Party-Mulitplayer-Game), „Slider“ (Bürostuhl-Kungfu), „TV Superstars“ (selbsterklärend) und „The Shoot“ (ein Ballergame).

Wie gesagt, das Ganze soll erst im Herbst auf den Markt kommen. Wer so lange nicht warten kann oder will, kann aber schon einmal einen Blick in die Live-Demonstration werfen oder sich diesen Trailer reinziehen:

Bin ich eigentlich der Einzige, der denkt, dass das nicht ausreichen wird, um sich an Nintendo heranzupirschen?

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

25 Kommentare

  • dadrauf hat die Konsolenwelt doch nur gewartet. Wii ansich ist schon geil, aber die Spiele haben sich z.B alleine zu spielen nie geschockt wie auf der PS3.
    Das was man bis jetzt auf der Wii machen konnte, kann man nun mit richtigen guten Spielen auf der PS3 auch machen.

  • Quatsch, richtige Spiele werden mit „Knöpfchen“ gespielt. Die Wii und artverwandte Steuerung sind mehr Partygags denn wirklich geeignet für anspruchsvolle Spiele.

    Ich sehe mich jedenfalls kein Tekken/Streetfighter/God of War/Uncharted mit solch einer Steuerung spielen.

  • Bin der einzige der denkt, dass Wii nicht wegen Motion-Controllern allein erfolgreich war, sondern wegen anderer, bedeutend wichtigerer Faktoren wie dem Preis, den Spielen und so weiter?

    Wenn ich mir die Präsentation von Sony anguck, wie der Kollege SOCOM4 zockt, dann sieht das nur nicht spastisch aus, sondern auch verkrampft. Da ist Natal irgendwie einen Schritt weiter. Und was da sonst so als Testspiele gezeigt wurde, auch zu sehen im Video oben, ist ja wohl ein Witz. Das die mit sowas versuchen ihr Produkt zu vermarkten, klappt auch nur, weil die Fanboys ganz geil auf Move sind seit Natal angekündigt wurde.

    In den Videos empfehle ich mal auf die Präzision (in dem Boxkampf streicheln sie sich manchmal) und die tatsächlichen Anwendungsgebiete zu achten. Wenn sie so stolz sind, dass man mit ihrem Move nicht wie „a maniac in your room“ herumspringen muss, dann frage ich mich, was der Vorteil an einem teuren Controller (und Subcontroller mit Strick, warte, das kenn ich doch woher, ach ja, von meinem Sixaxis-Controller) ist, bei dem auch nur auf der Couch sitzt, den Oberkörper herumneigt und ansonsten – in Shootern – hofft, dass die KI so schlecht ist, dass man sie zuerst erwischt, bevor sie dich erwischen. Das sah alles andere als nach Spaß aus – auch wenn der SOCOM4-Zocker in der Präsentation sein „Game-face“ aufhatte, haha.

    Ich habe auch eine PS3 und keine XBOX, bin aber zunehmend enttäuscht von dem was Sony hier an den Start bringt. Da steckt nicht wirklich Ambition, Innovation, Freude am eigenen Produkt drin, sondern nur der verkrampfte Versuch ‚irgendwas‘ an der Start zu bringen, damit man nicht sagen kann, dass die Box und Wii Motion-Controller haben und die PS3 nicht (und deshalb erfolgreicher seien).

    Ultrafail, Sony.

  • naja, ich bin kein fan von der wii
    und überhaupt solchen controllern gegenüber skeptisch
    aber da die spiele eine höhere auflösung haben und nicht nur für kinder oder leute die das erste mal etwas spielen geeignet sind (eig. doch ;])

    werd ich mir über den kauf evtl. nachdenken, sofern es geile spiele dazu gibt

  • wartet mal, bis Project Natal kommt im Herbst.
    Bei Youtube gibts einige Videos dazu.

    Im Übrigen sehen die Bommel am Ende einigermassen angewärmt aus. Bäääh…
    Ich fand die PS-Spiele bisher ohnehin zu actionlastig und im Vergleich zu den anderen nxtGens im Hintertreffen.

  • Die Wii war neu und hatte auf Grund ihrer recht „partyfähigen“ Spiele Erfolg. Sony wird nicht auf diesen Zug aufhüpfen können, da er bereits lange abgefahren ist.
    Microsofts Project Natal ist da eine andere Nummer, von dem verspreche ich mir deutlich mehr.

  • Bitte nicht. Leider hat jetzt scheinbar auch Sony erkannt wie viel Geld man mit kleinen Mädchen, Rentnern und Hausfrauen verdienen kann. Ich hoffe nur das man das einfach ignorieren kann und auch weiterhin richtige Spiele für die PS3 erscheinen. DIeser ganze Motion-Sensor-Mist ist eh ne Sackgasse, ohne „physical response“ ist das einfach nur spastisch, und nichts sonst.
    Und bevor ihr mich hier für nen Anti-Nintendo-PS3-Hardcore-Nerd haltet: Ich hatte ne Wii vor ner PS3, und ich bin noch nie von einer Konsole so dermaßen enttäuscht worden.

  • Selten sowas hässliches gesehn, aber darauf kommt es ja nicht an.

    Das Ding wird sicher ein paar Kunden finden, aber die Wii ist immernoch um einiges günstiger als die PS3 und hat einfach bessere Familienspiele, weswegen ich auch der Meinung bin, dann das Teil nicht annähernd an die Wii heran reichen wird.

    Und so unpräzise ist die Wii dank Motion Plus auch nicht mehr.

  • Nur leider werden all die kleinen Mädchen, Rentnern und Hausfrauen lieber eine billige Wii kaufen wollen anstatt die , zwar besser ausgestattete, ab leider auch sehr viel teurer PS3.

    Die PS3 ist leider das beste Beispiel von verschenktem Potential 🙁

  • … und der Gewinner darf dann jubeln, dass er die geringsten Hirnströme hat. Und ist auch sicher noch ganz stolz da drauf.
    Am besten eine Bestenliste ins Internet stellen mit Link zu Google Street View, damit jeder sehen kann, wo die Person mit den geringsten Hirnströmen wohnt.

    P.S. Nur ein Scherz!

  • Der N64 bzw Gamecube Controller wurde bis jetzt noch nicht getoppt.
    Partygag, klar, das ist was anderes, aber mit seiner Konsole verschmelzen, in einer Welt die einen rücksichtslos mitreißt, da ist so ein Kontroller doch absolut hinderlich :/

  • Ich weiß nicht wie ihr diw Wii als „günstig“ betiteln könnt?
    Für das was dort unter der Haube ist sollte man keine 100€ verlangen.

    Lassen wir mal den Konsolenpreis beiseite. Um das Partymonster ganz auszuschöpfen braucht man 4 Spieler. 3x 60€ für die Ausstatung und dann muss man noch Akkus separat dazukaufen um nicht in Batterien unterzugehen. Es soll eine Partykonsole sein, doch dafür ist es einfach zu teuer.

    (@ Sony, das war wirklich Schwach)

  • Naja, ich glaube kaum das man auf Actionkracher hoffen kann, der PS3 Markt wird nur mir Casual Games überhüft, die sich nicht durchsetzen werden können, weil Casual-Gamer nicht so viel Geld für eine Konsole ausgeben wollen. Ich kann mir nicht vorstellen das man mit diesem Controller vernünftig einen guten Shooter spielen kann Oo. Schon gar nicht ohne 8-Wege Steuerknüppel

  • die wii ist da einfach besser. sony wird kaum erfolg haben, mit ihren glühwürmchensticks, da erst noch groß spiele entwickelt werden müssen, wo nintendo schon von vornherein alles auf die wiimotes ausgelegt hatte.

    neben den partygames und wii sports lassen sich auch shooter prima mit der wiimote spielen. bei star wars ist die steuerung sogar so innovativ, dass man sich wie luke skywalker fühlt. schon mal mit einer handbewegung eine schar gegner von der bildfläche gewischt? bisher ging das nur im film. auf der wii geht das auch im wohnzimmer. 🙂 und bei far cry oder der metroid prime triology lässt sich ebenfalls nicht wirklich an der steuerung mäkeln. und grafisch leistet die wii mehr, als die meisten denken. ganz nebenbei lässt sich ihr potential auch noch verbessern.

  • Ich finde solche Controller sehr cool und eine spaßige Idee. Zumal man sich dann mal vom bequemen Sofa erhebt und sich bei daddeln auch mal ein bißchen bewegt 🙂 Mal sehen was sich in diesem Bereich noch so tut in der Zukunft 🙂

Kommentieren