Sonstiges

Google testet neue Funktion: Ergebnisse ändern sich schon während der Eingabe

Ein praktisches Feature der Google-Suche sind die Vorschläge, bei denen die Suchmaschine schon anhand unvollständiger Wörter oder Wortgruppen errät, worum es dem Nutzer gehen könnte. Diese Funktion hat auch schon allerhand praktischen Nutzen jenseits der ursprünglich geplanten Verwendung hervorgerufen. Etwa das Google-Alphabet, bei dem jedem Buchstaben der populärste Suchbegriff  zugeordnet wurde.

Nun testet der Webgigant den nächsten logischen Schritt in dieser Richtung. Der SEO-Blogger Rob Ousbey berichtet von einer überraschenden Entdeckung bei der Suchmaschine. Plötzlich nämlich veränderten sich bei ihm die Ergebnisse schon während der Eingabe und passten sich jeweils den neuen Gegebenheiten an. Der Blogger konnte seine Behauptung auch beweisen und seinen Lesern ein Video des Phänomens präsentieren:

Andere Nutzer berichteten über ähnliche Erlebnisse, sind aber von dem Effekt weniger angetan. Mittlerweile hat das Unternehmen den Test der neuen Funktion auch offiziell bestätigt. Die unterschiedlichen Reaktionen zeigen auch, dass es ein kluges Vorgehen der Entwickler aus Mountain View ist, neue Features zunächst bei einer kleinen Anzahl von Usern zu testen. Denn erstens bringt es der Suchmaschinenfirma unbezahlte Publicity, wenn die heimlich getesteten Erweiterungen plötzlich entdeckt werden. Zweitens kann Google auf die Einführung zu verzichten, wenn die Reaktionen der Testgemeinde überwiegend ablehnend ausfallen, ohne das Scheitern einer zuvor groß angekündigten Idee öffentlich eingestehen zu müssen (Stichwort: Google Wave).

(Nils Baer)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Nils Baer

Nils Baer hat im Jahr 2010 über 100 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

24 Kommentare

  • Na endlich. Wirklich eine super Sache. Natürlich braucht man das. Es beschleunigt immer mehr die Suche. Bei der Eingabe kann man gleich korrigieren und andere Wörter hinzufügen.

    gruß michi

  • Gefällt mir sehr gut muss ich sagen.
    Ist aber schon sehr fraglich wie man das dann in den Such-rankings einordnen will. Einerseits: Jedes Seitenupdate als neue Suche zu deklarieren ist sicherlich quatsch, dann hätte Google plötzlich 10x so viele Suchen. (technisch gesehen werden sie das allerdings schon haben, den Servern wünsch ich viel Spaß ^^ )
    Andererseits drücke ich die Eingabetasta dann u.U. gar nicht mehr, sodass meine Suche ja trotzdem als 1x gesucht gezählt werden muss.
    Und Pro Session geht auch nicht, weil ich ja vielleicht 3x hintereinander was verschiedenes Suche ohne die Eingabetaste zu drücken, und früher hätte das als 3 einzelne Suchen gezählt.
    Bin mal gespannt wie sich das auf Googles Ranking auswirkt in zukunft…

    @4: Danke für den Link!

  • Ich weiß nicht so richtig, was ich davon halten soll. Denn ich habe vor der Eingabe ja meinen Suchbegriff schon genau im Kopf. Andererseits stößt man so vielleicht auch auf Seiten, die einem sonst nicht untergekommen wären.
    In der Summe wird das sicherlich auch einigen Traffic verursachen denke ich mal. Aber Google hat’s ja… 😉

  • Ich denke das beschleunigt eine Suche um einiges.
    Ich hoffe jedoch, dass diese real-time Suche die Server nicht überlastet und damit die Suchmaschine verlangsamt. Da man im Schnitt 2-3 Wörter eingibt (persönliche Erfahrung) finden nun 2-3 Suchen statt eine statt.

  • Ich hoffe nur das Google eines Tages nicht schon vorher weiß nach was ich gerade Suchen will…. aber daran Arbeiten sie sicher auch schon 😉

  • Es ist eine tolle Sache, die google mit der personalisierten Suche ins Leben gerufen hat. Es ist ganz praktisch, da google somit teilweise Suchvorschläge unterbreitet, nach denen man womöglich andernfalls garnicht gesucht hätte, da sie einem selbst nicht in den Sinn gekommen wären. Dieses Phänomen habe ich bisher schon das ein oder andere mal entdeckt und denke, dass es anderen wohl ähnlich ergehen wird.

  • Verdammt, die müssen ja mehr Server haben als jedes andere Unternehmen. Extrem Ressourcenhungrig, bei jeder Veränderung die Suchergebnisse mit Ajax nachzuladen.

  • Sieht sehr interessant aus, bin gespannt ob sich dadurch zukünftig das Suchverhalten der User ändert wird? Sucht man so eventuell sogar weniger?

  • Mir gefällts. Ich denke das es mit der Zeit einem doch einiges an Zeit abnehmen wird und man unter Umständen näher ans Ziel gebracht wird ohne diese teilweisen lästigen Zwischenschritte zu gehen.

  • Naja, „brauchen“ tut man es ja nicht unbedingt. Aber praktisch finde ich es schon. Zumal es eine Tipp-Hilfe ist. Man braucht ja in der Regel nicht mehr fertig tippern… Ich finde es auch recht praktisch, dass man manchmal besser Alternativen oder andere Suchkombinationen vorgeschlagen bekommt, an die man so nicht gedacht hätte.

  • Für Leute die wissen was Sie suchen lenkt das nur ab, bzw sie bleiben länger auf der SuchmaschinenSeite. (Nutzen für Google).
    Für die die nicht genau wissen was sie suchen führt das zu häufigerem Gebrauch von Top Keywordphrasen, wodurch mehr Suchen in Top keywortphrasen erzeugt noch wichtiger registriert werden. Also dann mehr Geld für Pay per Click ausgeben bei u.U. schlechterer Besucherqualitat heist das dann. In der Reisebranche wie in einigen anderen Branchen ist der Qualitätsfaktor dazu noch von Google künstlich niedriger angesetzt.

    Saludos aus Peru

    Jose

Kommentieren