Sonstiges

Yahoo Search Direct gibt Google und Microsoft Tipps für eine bessere Livesuche


Yahoo hat gestern die Beta-Version einer Instant-Antwortmaschine namens „Search Direct“ vorgestellt. Antwortmaschine deswegen, weil sie direkt Antworten liefern soll, statt bloß Suchergebnisse auszuspucken. Search Direct orientiert sich dabei an Google Instant, geht aber noch einen Schritt weiter – und macht im Prinzip einen guten Eindruck. Noch bevor man überhaupt etwas in die Suchmaske eingibt, liefert Yahoo in Form der aktuell meist gesuchten Begriffe (Trending Searches) bereits erste Ergebnisse. Die Trending Searches aktualisieren sich automatisch alle zehn Minuten. Tippt man etwa die ersten Buchstaben von „weather“ ein, ermittelt Yahoo den ungefähren Standort und blendet das aktuelle Wetter direkt in einem Fenster unterhalb der Suchmaske ein (siehe Screenshot oben).

Das war es dann aber auch leider schon mit den realen Vorteilen, die zur Zeit existieren. Yahoo spricht noch davon, dass man sich Aktienkurse anzeigen lassen kann. Bei meinem Test etwa von APPL kam im Antwortfenster aber nur ein Link zu Yahoo Finance, keine Ansicht des Aktienkurses. Auch andere Yahoo-Dienste hätte man besser integrieren können. Tippt man etwa die ersten Buchstaben von „travel“ ein, wäre das eine gute Möglichkeit für Yahoo gleich Reiseangebote einzublenden. Statt dessen spuckt das Suchfenster drei Links aus, darunter einen zu Yahoo Travel. Etwas enttäuschend finde ich auch die Integration der News in die Trending Searches. Nicht alle Trending Searches liefern beim Mouse-Over Nachrichten oder wenigstens Auszüge aus den Topquellen, sondern oft einfach nur schnöde Links, die man dann doch noch öffnen muss.


Noch zu sehr beta

Ebenso wenig klappte bei mir im Test die Integration mit Yahoo Video. Als einer der Trending Searches wurd mir „Survivor Cast 2011“ angezeigt (die Besetzung der neuen Staffel der Reality-Doku „Survivor“). Hier blendete Yahoo zwar eine Bewertung des Videos mit Sternchen ein und einen Play-Link, vermutlich, damit man das Video direkt in der Suche abspielen kann. Das funktionierte aber leider nicht. In diesem Falle vermutlich, weil das Video in meinem Land nicht verfügbar war. Andere Topvideos von Yahoo Video, deren Namen ich in die Suchleiste eingegeben habe, fand Yahoo aber gar nicht oder zeigte wieder nur Links zu ihnen auf Yahoo Video oder YouTube an, die sich natürlich auf einer neuen Seite öffnen.

Na gut, Search Direct ist noch im Beta-Stadium, aber einiges wirkt einfach nicht zu Ende gedacht. Was die neue Yahoo-Suche aber bietet, ist ein guter Ausblick auf die Möglichkeiten, was sich aus einer Websuche noch herausholen lässt. Auch die Einbindung von Facebook-Statusmeldungen soll laut Yahoo noch kommen. Allerdings fürchte ich, dass Google und Microsoft Yahoos Präsentation nutzen könnten, um sich neue Ideen zu holen – und sie dann bei der eigenen Suche selbst besser umzusetzen.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

Kommentieren