Sonstiges

Nintendos nächstes großes Ding: Wii U, die Spielekonsole mit der Extrakonsole

Wir schreiben hier auf Basic Thinking nicht oft über Gaming. Wenn, dann muss es schon ein besonderes Ereignis sein. Das ist jetzt so weit. Nintendo hat den Nachfolger der Spielekonsole Wii gestern auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles vorgestellt: die Wii U. Als Nintendo seine Wohnzimmerkonsole Wii vor fünf Jahren vorgestellt hatte, hat sie den Markt neu definiert. Nicht wegen der Grafik, die deutlich hinter Playstation und Xbox zurückgeblieben war, sondern wegen des neuartigen Controllers Wiimote. Spätestens seit Microsoft mit Kinect für Xbox 360 und Sony mit der Move für Playstation 3 ähnliche Controller herausgebracht haben, musste sich Nintendo etwas Neues einfallen lassen.

Und das haben die Japaner getan, und wie sie das getan haben: Schaut man sich die Bilder zur Wii U an, fragt man sich unweigerlich, um wie viele Spielekonsolen es sich dabei eigentlich handelt und ob das nicht schon eher ein Computersystem als eine bloße Gamekonsole ist. Denn das Highlight ist wieder einmal der neue Controller, der diesmal einen eigenen 6,2-Zoll-Touchscreen hat, Beschleunigungssensoren und ein Gyroskop, ein Mikrofon, Lautsprecher und eine Frontkamera. Man kann Spiele direkt auf dem Controller spielen oder Konsolenspiele fortsetzen, die man am Fernsehgerät begonnen hat. Controller und Konsole sind beeindruckend aufeinander abgestimmt.

Es ist bezeichnend, dass Nintendo gestern kaum Worte über die technischen Eigenschaften der Wii U an sich verloren hat. Sie soll Full-HD-Grafik unterstützen, ein bisschen dicker sein als die alte Wii, Spiele wie EAs „Battlefield 3“ anbieten können und irgendwann im kommenden Jahr erscheinen. Im Mittelpunkt befindet sich also auch für Nintendo der Controller. Spiele-Entwickler stehen nun vor ganz neuen Herausforderungen – und Möglichkeiten. Der Controller lässt sich für ganz neue Dinge verwenden, etwa, um genauer zu zielen, um Wurfsterne per Gestensteuerung auf den Fernseher zu „schleudern“. Oder – Nintendo führt das alles in einem Video vor – den Controller als Waage für das Fitnessspiel Wii fit zu nutzen:

Auch interessant: Den Controller kann man zum Webbrowsen benutzen, man kann sich Fotos und Videos darauf ansehen und sie mit einem Wisch an den Fernseher schicken. Wichtig zu erwähnen für den Mehrspielermodus ist noch, dass die bisherigen Steuerelemente Wii Remote und Wii Remote Plus auch Bestandteil der Wii U sein werden. Sie waren einst das Highlight der ersten Wii und sind künftig nur noch Beiwerk. 86 Millionen Wii hat Nintendo bereits verkauft. Der neue Controller und das Zusammenspiel der Geräte untereinander werden das Highlight des Nachfolgers Wii U werden. Nintendo hat bei der neuen Konsole erneut Maßstäbe gesetzt. Das wird ein Erfolg werden, ganz sicher!

(Jürgen Vielmeier, Bilder: Nintendo)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

26 Kommentare

  • wird wohl meine neue konsole. ganz neu ist das konzept mit dem controler allerdings nicht. nur etwas – den technischen entwicklungen entsprechend – angepasst. die idee hatte sega beim dreamcast damals schon. der controler hatte ebenfalls einen display. war herausnehmbar und man konto minispiele wie auf dem gameboy darauf spielen. ich glaube, es war sogar noch speichermodul für spielstände.

  • Jup die DC hatte das auch schon. Allerdings mit MiniMonochrom Display *g* Und Spiele vom Fernseher darauf weiterkommen ging auch eher schwerlich. Jedenfalls sieht das Konzept sehr interessant aus. Könnte echt was werden wenn das Ding nicht zu schwer ist.

  • Dieser Blog wäre um einiges besser ohne die haarsträubenden Einschätzungen und Meinugen die man jedes mal vom Autor auf’s Auge gedrückt bekommt. Dezent kann es nicht schaden mal im Artikel seine Meinung kund zu tun, aber diese hahnbüchenen Prophezeiungen ohne etwas in der Hand zu haben, in diesem Fall, das Gerät, sind einfach unseriös und für mich störend.
    Der Aktienkurs von Nintendo ist infolge dieser Präsentation und dieser „neuen Konsole die erneut Maßstäbe setzt“ auf ein 5-Jahrestief gerutscht. So richtig überzeugend hat dieses Gerät offensichtlich nicht gewirkt und auf mich persönlich auch nicht.

  • @fruchtiger: „So richtig überzeugend hat dieses Gerät offensichtlich nicht gewirkt und auf mich persönlich auch nicht.“

    Leg los: Warum nicht?

  • Teile die Meinung, dass die Konsole ein Erfolg wird. Auch wenn es „nur“ eine Erweiterung der bisherigen Wii ist. Die Möglichkeiten mit dem neuen Controller sind enorm. Die bisherigen Spiele für Wii sind wahrlich keine grafischen Wunderwerke. Aber sie nutzen das System und bieten Unterhaltung für jedermann. Die Wii hat das Bild einer „Familien-Fun-Konsole“ schon recht eindeutig geprägt.

  • Gefällt mir sehr gut. Denn brauch ich mir auch kein Table mehr zu kaufen wenn ich mal aufm Sofa sitze und im Internet surfen will. Hoffe die Konsole und vorallem die Kontroller, von denen man ja wohl 1-4 braucht, kosten nicht soviel ;/

    Edit:
    Und ich denke, dass die persönliche Meinung des Autoren hier sehr wohl hingehört. Es handelst sich hier ja schließlich um einen Blog oder nicht? (Einfach mal bei Wiki „Blog“ nachlesen 😉 )

  • Die Konsole wird sicher ihre Liebhaber finden – mich aber höchstwahrscheinlich nicht. Bin aber auch kein Konsolenfan, sondern bevorzuge nachwievor den guten alten PC. Dort hat man einfach mit Abstand die meisten Möglichkeiten.

  • @fruchtiger Also falls es dir entgangen ist…das ist ein BLOG!
    1. google mal was ein Blog ist.
    2. Ein Blog hat doch das Ziel, dass man die Meinung des Autors hört! Ich will seine einschätzung wissen, ich will das er kund tut ob er das gut findet oder auch nicht.
    Was er für gefahren sieht und Co. auch seine Prophezeihungen.
    Sonst kann ich auch die Computer Bild lesen und mir Hartefakten zum CPU und GPU lesen.

  • @Beck: Oben steht groß und leicht leserlich BLOG, hab ich lesen können. Sicher kann man bei einem Blog oft mehr Meinung als Fakten finden, aber dann ist es doch, zumindest hier, auch wieder ein journalistisches Angebot zu welchem eine gewisse Distanz gehört. Ich bekomm Zahnschmerzen wenn ich vom reinen Sehen einer Produktwerbung gesagt bekomme, das hier wird das nächste große Ding, ohne das überhaupt mal die Haptik und Spieltauglichkeit getestet werden konnte.

    @Jürgen Vielmeier : Bitte nimm das nicht als persönliche Angriff , mir gings nur darum, dass es ein bisschen viel des Orakelns war und wenig Überprüfung. Für micht SIEHT dieser Controller, wie ein gut ausgestattetes weiteres Sichtfenster aus mit einem Touchpad und Knöpfen, das vll. gut als Fernbedienunung funktionieren kann. Vergleicht man es mit der Remote-Steuerung die damals den ganzen Körper mit ins Spielgeschehen einbezogen hat und damit jede Menge neue Käufergruppen (Casual gamer, (wannabe)Fitnessbegeisterte ) für Konsolen gewinnen konnte, ist das neue Konzept eher blass. Die Einzigartigkeit die ich da erkennen kann ist, dass die ganze Familie unter einen grafisch wenig ansprechenden Hut gebracht werden könnte. Nintendo selbst möchte mehrere Spielergruppen zusammenführen, was ich selber auch eher für quatsch halte. Einfacherer Partyspiele lassen (vermutlich) immer noch agiler mit einem einhändigen Bewegungsensor spielen und richtige Gamer werden von der 3-4 Jahren alten Grafiqualität auch nicht sehr glücklich.

  • Hmmm… jaaaa ich weiß nicht so recht.
    Ich fürchte das ganze wird wohl nicht ganz billig werden – schon alleine die Hardware im Controller wird wohl seinen Preis haben.
    Vorallem wenn die Grafik mit der einer PS3 oder XBOX360 mithalten kann, wird entweder der Preis von Xbox360 und PS3 rapide fallen oder die Wii spielt auf einem ähnlichen Niveau – der Controller nicht nicht eingerechnet.

    Das ist auch ein Angriff auf die PSP-Kunden von Sony!
    Ob die Wii-U wirklich ein Erfolg werden wird, hängt denke ich vom Einführungspreis ab.
    Ist halt wieder so ne Konsole für Partygames und nicht zum im Bett liegen und zocken…

  • @fruchtiger: „Ich bekomm Zahnschmerzen wenn ich vom reinen Sehen einer Produktwerbung gesagt bekomme, das hier wird das nächste große Ding, ohne das überhaupt mal die Haptik und Spieltauglichkeit getestet werden konnte.“

    Okay, das konnten wir selbst natürlich noch nicht. Erste Tests, die ich dazu gelesen habe, fielen aber positiv aus. Und wenn Nintendo das hält, was das Video verspricht, dann sehe ich zumindest große Chancen, dass die Leute das kaufen werden. Wir werden sehen!

    „Bitte nimm das nicht als persönliche Angriff“

    D’accord! 🙂

    @RDemmerich: „Ist halt wieder so ne Konsole für Partygames und nicht zum im Bett liegen und zocken…“

    Lol, im Bett liegen und zocken. Das hab ich auch noch nicht gehört/gemacht, zumindest nicht mit ner Konsole. 🙂

  • Gääähn…. Hab mir vor ein paar Jahren eine Wii geholt, jetzt steht die bei meiner Mutter, weil sie die Games mehr anspricht….. Bis auf ein paar Hits wie Metroid Prime 3, Twilight Princess oder Mario Galaxy hat die Wii wirklich kaum etwas geboten im vergleich zu den anderen Konsolen, da konnte die neue Steurung auch nicht viel bringen…. Und das Problem war einfach die Leistung, die portierungen von den anderen Konsolen unmöglich machte… Und auch jetzt kann die Konsole technisch nur das was andere Konsolen schon lange können… Es ist halt eben wieder eine reine casual-gaming konsole, und Microsoft bzw. Sony haben es geschafft hier die Brücke zwischen dem „klassischen“ und casual gaming zu schlagen, und wirklich innovativ ist dieser neue Kontroller nun auch nicht, eigentlich ist die Konsole doch nichts anderes als eine Wii HD mit einem neuen Kontroller, der wahrscheinlich auch noch schweine teuer sein wird.

  • Wieso sind die alten Controller nur noch Beiwerk? Nach ein wenig Recherche hätte der Herr Autor herausbekommen können, das wohl nur ein Wii U-Controller pro Konsole benötigt wird – und dieser auch nicht einzeln verkauft werden soll.
    Der Rest funktioniert nach wie vor mit der WiiMote und Nunchuk. Apple-Fanblogs halt…

  • @Mac: Ihr wollt mich heute auf die Palme bringen, oder? 🙂

    Mit noch weniger Recherche als ich hättest du rauskriegen können, dass ich nichts darüber geschrieben habe, wie viele U-Controller pro Konsole du brauchst und auch nicht, dass dieser einzeln verkauft werden soll. Trolle halt…

  • Ich freu mich schon unheimlich auf die Wii U ;D
    Derzeit steht meine Wii zwar auch nur rum (außer wenn ich Super Smash Bros. Brawl spielen möchte),denn für alles andere wird die Xbox oder der PC genutzt, aber da Spiele wie Battlefield 3(wohl allgemeine „Partnerschaft“ mit EA) ebenfalls für die Wii U erscheinen werden, wird sie sicherlich auch Hardcore-Gamer ansprechen.
    Vor allem all die neuen Möglichkeiten…..ich persönlich könnt mir auch gut MMORPGs o.ä. damit vorstellen, komplette Spielwelt auf dem Bildschirm während UI + Skillbar etc per Touchpad zu erreichen ist.
    Aber mal schauen, könnt mir glatt vorstellen, dass die Konkurrenz dort nachziehen wird.

  • Ich bin immer wieder beeindruckt, wie Nintendo nach dem nur mäßigen Erfolg vom GameCube eigene Zielgruppen definiert hat und diese genau richtig bedient. Interessant auch zu sehen, wie die klassischen Konkurrenten wie Sony und Microsoft oft hinterlaufen (Kinect) und viel zu spät auf Innovationen setzen. Ich drücke Nintendo die Daumen, dass das gesamte Paket inklusive Preis stimmt und vom Markt angenommen wird.

  • Ich selber bin Fan von der Wii und es sicher richtig, dass Nintendo seine Zielgruppe super bedient. Allerdings kommen immer weniger wirklich gute Spiele auf den Markt, die speziell für die Wii sind. Die Konsolen von Sony und MS sind – zumindest wenn man die Grafik nimmer – wesentlich besser. Ich bin schon fast am überlegen, meine Wii gegen eine Playstation einzutauschen. Was ich damit sagen will – von hinterherlaufen kann eigenlich keine Rede sein. Sony und MS haben andere Zielgruppen und Nintendo wird (meiner Meinung) immer schlechter was exklusive Spiele angeht.

  • Ich bin schon immer ein Nintendo Fan gewesen, weil mich Ballerspiele nicht so interessieren. Mit Spielen wie Mariocart oder Marioparty habe ich mit meinen Freunden unzählige spaßige Stunden gehabt. Bei solchen Spielen kommt es nicht auf die Grafik an.
    Als die Wii raus kam ging der Spaß nahtlos weiter mit den ganzen Sportspielen, wo man (ganz ungewohnt für einen Konsolenspieler) plötzlich sogar noch körperlich aktiv werden musste.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Wii U ein Erfolg wird. Vor allem, weil man dazu auch die alte Wii samt Zubehör noch nutzen kann. Und man nicht wieder ein teures Gerät sinnlos in der Ecke liegen hat.

  • Nintendo ist einfach eine klasse Konsole :). Ich habe mir schon seit N64 jede Nintendo Konsole geholt und habe es nie bereut das es einfach immer Spass macht auf einer Nintendo konsole zu spielen und Sie immer interessanter gemacht wird wie durch das WII U! 😉

  • Kann man die alte Wii behalten und trotzdem mit dem controller spielen??
    oder die alten spiele kann man die da auch spielen??

Kommentieren