Sonstiges

Sky fällt bei der Neukundengewinnung zurück – HD-Verhandlungen mit Unitymedia werden zur unendlichen Geschichte

Es ist doch immer wieder faszinierend: da flattern einem die neuesten Quartalszahlen auf den Schreibtisch und das darin enthaltene Marketing-Deutsch überschlägt sich quasi von einer positiven Passage zur nächsten. Aktuelles Beispiel: der Bericht zum zweiten Quartal vom Pay-TV-Sender Sky. Würde man einfach nur dem Pressetext Glauben schenken, könnte man meinen, dem Sender ginge es richtig gut. Schaut man aber ein bisschen genauer hin, stellt man schnell fest: statt Sektkorken knallen zu lassen, sollte man sich eigentlich lieber bescheiden mit einem Glas Selters in die Ecke stellen und kleinlaut zugeben: „Stimmt schon, so richtig gut geht es uns gar nicht.“

Warum? Nun, schauen wir uns dazu einfach mal einen Ausschnitt in der am Freitagmorgen verschickten Pressemitteilung an. Darin heißt es wörtlich: „Der Netto-Abonnentenzuwachs in der ersten Jahreshälfte 2011 betrug 106.000, was einem Anstieg von 100.000 im Vergleich zum 1. Halbjahr 2010 entspricht.“ Ja, das ist richtig. Man hätte den Satz aber auch so formulieren können: „Das Netto-Abonnentenwachstum lag zwischen April und Juni dieses Jahres auf den schlechtesten Wert seit Mitte 2010.“ Bamm! 

Und damit sind wir auch schon bei den aktuellen Zahlen, die heute von Sky Deutschland in München vorgelegt wurden. Demnach hat Sky im zweiten Quartal 33.000 Netto-Neukunden gewinnen können. Zum Vergleich einfach mal ein paar Zahlen, die deutlich machen, dass Sky bei der Neukundengewinnung schon einmal deutlich erfolgreicher gewesen ist.

  • Q2 2011: 33.000 Neukunden
  • Q1 2011: 73.000 Neukunden
  • Q4 2010: 131.000 Neukunden
  • Q3 2010: 45.000 Neukunden
  • Q2 2010: 6.000 Neukunden

Wo genau der Hase begraben liegt, wird noch ein bisschen deutlicher, wenn man sich die Zahl der Neu-Abonnenten und der Kündigungen ansieht. Auch hierzu habe ich euch zwei kleine Listen zusammengestellt:

  • Q2 2011: 98.000 Neuabschlüsse
  • Q1 2011: 140.000 Neuabschlüsse
  • Q4 2010: 208.000 Neuabschlüsse
  • Q3 2010: 161.000 Neuabschlüsse
  • Q2 2010: 107.000 Neuabschlüsse

  • Q2 2011: 65.000 Kündgungen
  • Q1 2011: 67.000 Kündigungen
  • Q4 2010: 76.000 Kündigungen
  • Q3 2010: 116.000 Kündigungen
  • Q2 2010: 101.000 Kündigungen

Zwar ist es Sky im Laufe der vergangenen Quartale gelungen, die Zahl der Kündigungen deutlich einzudämmen, gleichzeitig ist die Zahl der Neukunden aber ebenfalls spürbar zurückgegangen. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres waren es so wenig Neuabschlüsse wie seit dem zweiten Quartal 2008 nicht mehr. Jetzt könnte man argumentieren, dass die ersten beiden Jahresquartale grundsätzlich als etwas schwächer einzuschätzen sind. Dennoch dürfte sich Sky-Chef Brian Sullivan die Kundenentwicklung doch etwas anders vorgestellt haben. Schließlich war er es vor seinem Wechsel nach Deutschland in England gewohnt, mit HD- und 3D-Inhalten eine breite Masse für Pay-TV begeistern zu können. Das ist in Deutschland aufgrund der hohen Anzahl an Free-TV-Sendern aber nicht so einfach.

Sky kämpft um Einigung mit Unitymedia – bisher erfolglos

Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch einmal eine Lanze für Sky brechen. Schon seit Monaten bemüht sich der Sender mit Unitymedia eine Einigung über die Einspeisung seiner HD-Sender in das Netz des Kabelriesen zu erzielen. Ergebnis? Es geht nicht voran. Egal? Ganz und gar nicht. Zumindest für Sky nicht. Immerhin geht es um potenzielle Kunden in den bevölkerungsreichen Bundesländern Hessen und vor allem Nordrhein-Westfalen.

Woran genau es liegt, dass keine Übereinkunft erzielt wird, darüber kann man nur mutmaßen. Möglicherweise sieht Unitymedia sein eigenes Pay-TV-Geschäft durch Sky bedroht. Denn viele der TV-Sender, die Sky in seinem Sky Welt Paket anbietet, vermarktet auch Unitymedia in seinen kostenpflichtigen Programmpaketen – und das bisher ziemlich erfolgreich. Es wäre nur logisch, wenn man argumentieren würde, sich die Butter in diesem Punkt nicht vom Brot nehmen lassen zu wollen.

Und trotzdem sollte man in der Kölner Unitymedia-Zentrale eines nicht vergessen: letztlich sind es viele Kunden, die aufgrund des Scharmützels der beiden TV-Größen in die Röhre schauen und auf attraktive HD-Inhalte verzichten müssen. Und ganz ehrlich: ich kann verstehen, wenn man aus diesem Grund seinen Kabelanschluss kündigt und stattdessen lieber auf einen Satellitenzugang umsteigt, wo es mit dem HD-Empfang von Sky keine Einschränkungen gibt. Zwei Fälle sind mir bekannt, in denen genau das passiert ist und ich könnte wetten, dass es weit mehr Personen gibt, die gerne so handeln würden, vielleicht aber aufgrund der Vorgaben ihrer Hausverwaltung dazu nicht in der Lage sind. Etwa weil sie keine Satellitenschüssel auf dem Balkon aufstellen dürfen oder gar nicht erst können…

Letztlich bleibt für die meisten Unitymedia-Kunden nicht viel mehr als die Hoffnung, dass sich in Sachen HD-Versorgung vielleicht in naher Zukunft doch noch einmal etwas tut. Ich hatte ehrlich gesagt gedacht, dass der neue Unitymedia-Chef Lutz Schüler ein wenig Bewegung in die festgefahrene Sache bringt. Scheint aber eine Fehleinschätzung gewesen zu sein.

Ein wenig hatte das alles auch an anderer Stelle Folgen: Sky machte im zweiten Quartal wieder einmal einen hohen zweistelligen Millionenverlust. Er fiel mit 53,6 Millionen Euro aber deutlich geringer aus als noch vor einem Jahr, als er noch bei 81,9 Millionen Euro lag.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

35 Kommentare

  • Es ist wirklich grausam, ich selber bin Sky Kunde und auch zufrieden mit den Diensten…ärgerlich ist es alle Male, dass die HD Sender nicht alle über Kabel kommen….das ist eine erhebliche Einschränkung. Eine Einigung schint ja auch nicht wirklich in Sicht zu sein

  • Ich frage mich ja, wie lange sie noch Verluste machen werden, bevor sie einsehen, dass ihr Geschäftsmodell offentsichlich keine Zukunft hat.

  • Wir sind schon auf eine Satellitenschüssel umgestiegen genauso wie 4 Freunde. Als würde ich mir noch weiter was von Unity Media vorschreiben lassen.

  • @Jonas – Das frage ich mich auch. Allerdings muss man sehen, dass der Verlust deutlich verringert werden konnte. Mal abwarten, wie sich das in den nächsten beiden Quartalen so entwickelt. Wenn es da weitere Verbesserungen gibt, dürfte Murdoch mit seinen Milliarden sicher nochmal nachschießen…

  • Kann mich nicht verwundern, dass Sky keine neuen Abonnenten findet. Ich selber habe mir schon oft überlegt, Sky anzuschaffen, um Fußball zu gucken. Aber das ist dann gleich in zwei Pakete aufgeteilt. Für mich wäre das kein Problem, wenn man die alleine buchen könnte. Aber man muss wirklich immer dieses Grundpaket mitnehmen, und dann wird es mit 30 bis 40 Euro pro Monat für Studenten viel zu teuer.

    Da geh ich lieber in die Kneipe jede Woche trink mir noch 3 bis 4 Bier zu jedem Spiel. Dann komme ich zwar auch auf 40 Euro aber hab noch was zusätzlich für mein Geld bekommen.

  • „Jonas“ hat da prinzipiell schon Recht, denn ist es nicht so, dass man die Konditionen von SKY für sehr überzogen halten darf!?
    Ich hab einfach seit Jahren das Gefühl, dass die bei Sky scheinbar 0 Ahnung von Marketing & Vertrieb haben… Die scheinen einfach Geld mit hohen Tarifen verdienen zu wollen. Aber wird da mal hinterfragt, wer sich das denn alles noch leisten kann?
    Welche Zielgruppe ist denn wohl größer? Die, die über Geld nicht nachdenken müssen oder die, die genau überlegen, ob sie 50.- im Monat mehr ausgeben können!?

    Man muss einfach mal die Preise vergleichen, da sieht man, dass SKY einfach abartig teuer ist.
    Allein nur um Bundesliga schauen zu dürfen muss ich etwas über 30 EUR im Monat zahlen – Sky Welt ist immer dabei, will ich aber nicht. Und für etwas, was ich nicht will, soll ich 17€ zahlen??? Was soll denn der Quatsch? Das war beim alten „Premiere“ mal anders.

    Komplettpreise/Monat mit HD – ohne Bundesliga
    ##############################
    – SKY: 56 € (Neukunden Aktion 50€)

    – Unity Media 3play 64k: 50 € (Neukunden 40,-) inkl. Internet 64.000 & Festnetz Flat

    – T-Home Entertainment Premium: 49,- (Neukunden 45,-) inkl. Internet 16.000 & Festnetz Flat // auch per Sat möglich.

    Wieso soll ich mich da für Sky entscheiden und zusätzlich noch mind. 20 € für einen DSL-Anschluss bezahlen?

    Sky ist und bleibt (wahrscheinlich) zu teuer.

    Gruß
    Josh

    PS: Hab ich was falsch interpretiert? Dann einfach kommentieren 🙂

  • was mir eher ins auge sticht statt der neukundengewinnung ist warum es so viele kündigungen gibt. die kunden sind scheinbar nicht zufrieden mit dem angebot oder dem preis oder preis leistung? habe kein sky. ist mir irgendwie alles zu kompliziert und undurchsichtig. wenn die mir sagen ich soll X euro pro monat zahlen und kann alle spiele meines vereines inklusive championsleague und dfb pokal sehen würde ich es machen. aber die haben da immer so pferdefüße drinnen dass man noch dies und das mitbuchen muss glaube ich. und neukundenrabatt und später zieht der preis wieder an und kleingedruckter schmarrn. mehr transparenz bitte

  • Jo das mit Sky, dass riecht nach einen Super-Gau ^^

    Die Schreiben schon seit dem Bestehen Verluste und 3x den Besitzer und oder Namen gewechselt …. der „Super-Gau“ blieb aus … wohl weil für die Verluste wohl meist im Endeffekt der Steuerzahler aufgekommen ist.
    So wie Griechenland in der EU nicht Pleite gehen darf , darf Sky ( Premiere) wegen dem Fußball nicht Pleite gehen.

  • Bin vollkommen der Meinung von Tim & Josh: Sky ist zu teuer!

    Und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Für das Paket (SkyWelt + Bundesliga), das sie anbieten, sind 30 Euro vielleicht gerade noch OK. Aber vor dem Hintergrund, dass der allergrößte Teil der Abonnenten Sky AUSSCHLIESSLICH wegen Fußball hat, ist es schlicht und einfach eine Unverschämtheit, dass man für ein albernes Programmpaket, das man nicht haben will, mitbezahlt. Nur Fußball für 20-22 Euro im Monat wäre für mich z.B. mehr als OK.

    Wenn Sky nicht kapiert, dass unflexible Angebote Kunden abschrecken, werden sich die Zahlen halt nicht wesentlich verbessern. Die Mobilfunkanbieter lernen allmählich, dass niemand teure Knebelverträge will.

  • @ ALL
    Wir könnten zusammenschmeißen, die Bude kaufen, neues Brand & attraktivere Tarifstruktur schaffen und damit erfolgreich werden!

    Ich schau mal eben, was im Sparschwein drin ist…

    Hmm… nur Euros… die sind leider nix mehr wert :-p

  • Die Hohe Kündigungsrate bei Sky liegt wohl eher daran das man bei Sky
    1 mal im Jahr kündigen MUSS!!!
    Die hohen „normalen“ Kosten liegen daran das es bei Sky genug Dumme Kunden gibt, die ebend nicht kündigen und die dann von Sky gemolken werden-g-

  • Ich würde mir wünschen, dass die Kunden diesem Unternehmen die kalte Schulter zeigen. Mit dem Ende des Pay-TV würden die sehenswerten Inhalt garantiert ihren Weg zurück ins freie Fernsehen finden.

  • @Micha: Genau das wollte ich gerade auch schreiben.

    Mir geht es gerade auch wieder so. Ich hatte 2 Jahre ein Mitarbeiterangebot für bei Premiere für 30 Euro (Komplettpaket inkl. HD über mitarbeiterangebote.de). Nach dem Wechsel auf Sky und dem Ablauf meines Abos wollte man 5 Euro mehr von mir haben.. Immerhin gab es auch ein paar HD-Sender mehr.. Also ok für mich.

    Nun sind bald die „neuen“ 12 Monate rum und ich musste leider kündigen, denn ab dem 13ten Monat soll ich für das Komplettpaket nun 59,- Euro zahlen.

    Ich bin doch nicht wahnsinnig. Ich muss jetzt wieder bis zum nächsten Quartalsende warten, bis ich dann ein neues Abo zu ähnlichen Konditionen bekomme (wie Ende Juni).

    Warum lässt man mich nicht einfach weiter gerne meine 35 Euro überweisen. Ich habe einen Mitarbeiter in der Hotline gefragt ob das Absicht ist um die „Neukundenzahlen“ nach oben zu schrauben. Denn nicht jeder schaut auch direkt auf die Kündigungszahlen..

    Wenn es ne Alternative geben würde, wäre ich sofort weg..

    gruß
    dd

  • Wie war das nochmal: Arena hat die Bundesliga für 15/25€ im Monat angeboten und keiner hat angebissen.

    Es will doch einfach keiner, bzw. keine kritische Menge, für Inhalte bei dem jetzigen Angebot zahlen. Aus, Ende, keinerlei Diskussionen.
    Entweder setzt Sky bei den Fußballrechten mehr Exklusivität durch und stellt auch die restlichen Inhalte mehr in den Vordergrund, oder das Modell ist gescheitert.
    Wir müssen bei sowas in Deutschland erst Einschränkungen hinnehmen, z.B. keine Sportschau um 18 Uhr um für Inhalte auch etwas zu zahlen.

  • Ich habe seit Jahren ein Sky-Abo und frage mich fast jeden Monat, ob ich es kündigen soll. Für mich sind eigentlich nur die Bildungskanäle wie Discovery National Geographic usw. interessant. Dort wird aber ständig alles wiederholt und manche Themen sind so inhaltslos gehalten, dass man nach der Sendung genauso schlau ist wie danach. Sicher sind manche Sachen wirklich gut aber die Masse ist eher mau.

  • Ich finde die Leute hier immer lustig die jammern dass es Sport USW nicht einzeln gibt: natürlich nicht. Das, was ihr extra für die anderen Sender bezahlt ist doch im Grunde zu90% teil der Gebühren für Sport.
    Das ist wie wenn ich einen Fernseher für 1 Euro verkaufe und 300 Euro versandkosten verlange und ihr dann sagt: wieso, den hol ich mir selbst ab.
    Leute, das funktioniert so nicht

  • Ich denke das es diesen Anbieter noch recht lange geben wird, hier wird leider viel Geld verbrannt, den eine goldene Zukunft wird Sky wohl nie erleben. Nur eine Frage der Zeit bis dieser Sender seinen Betrieb einstellen wird, oder muss.

  • Besonders ärgerlich ist auch folgendes Szenario: Man wohnt in Wohnung A und empfängt sein TV-Signal über Sat, besitzt zudem ein Sky HD Abo. Dann muss man die Wohnung A verlassen und zieht in die neue Wohnung B, wo nur Kabel-TV via Unitymedia möglich ist. Das HD-Paket von Sky muss weiterhin voll bezahlt werden, außer Sky Sport HD1 gibt es jedoch keine Leistung… ich will meine Sat-Schüssel zurück 😉

  • Was eigentlich wirklich krank ist, ist dieses „duale System“ in Deutschland.
    Das Geld, das ich zwangsweise ARD und ZDF in den Rachen schmeisse, würde ich liebend gerne eher in Sky investieren.

  • endlich mal eine Seite, die nicht mit Standartmüll zugestipft ist. Aufgeräumt, informativ und wäre ich nicht so tippfaul, würde ich noch mehr gute Sachen schreiben *lach*

    Als Hobbywebmaster habe ich mal http://www.myindustriebedarf.de programmiert, leider nicht ansatzweise so gut 🙁

    bye

  • Ich bin seit mehreren Jahren Sky Kunde. Vor allem wegen der Bundesliga. So wie viele Leidensgenossen warte ich schon lange auf eine Einspeisung weiterer HD-Channels von Sky. Irgendwann hat das Warten aber auch ein Ende. Nach dem nun der neue CEO von UM keine Bewegung in diese Misere bringen konnte, können mich die Unity-Heinis mal kreuzweise. Jetzt gehts zur Sat und wenn die Anlage noch so teuer wird. Hauptsache, ich lasse mir von den Komikern nicht mehr auf der Nase rumtanzen und warte bis zum St.Nimmerleinstag, bis vielleicht oder auch nie weitere HD-Feed von Sky eingespeist wird. Mir reicht es jetzt endlich.

  • Ich war auch einmal TV bekloppt. Aber seid doch mal ehrlich! Was für ein Scheiss Program. Auch Sky! Ja! HD ist Klasse. Die neuesten TV Geräte sind schon super. Aber was wir hier in Deutschland so an Abfall, Inhaltlich und auch technisch so vorgesetzt bekommen, ist nicht Stand der Technik. Da sind schon andere Länder Lichtjahre von entfernt. Unsere HD Signale und Geräte aus der Massenunterhaltungsindustrie sind einfach nur Schrott. Fragt mal einen Kameramann/ Techniker. Hier wird der Kunde Stück für Stück mit Technik gefüttert die schon von Gestern ist. Er soll alles kaufen. Morgen wieder Neues. Merkt Ihr das nicht? Geht wieder unter Leute. Fussball in der Kneipe oder Stadion schauen.

  • Ha ihr habt ja alle so recht…UM sind die hinter letzten abzieher…
    Hatte mich schon auf meine neuen HD sender über sky gefreud und erfahre blöderweise im nachhinein, dass UM die gar nicht zulässt!?!?
    Alle anderen kabelanbieter ermöglichen den zugriff und die banausen verweigern sky die einspeisung, das is doch das letzte!!
    weiß hier jemand ob sonne billig satanlage zum selbst installieren sinnvoll is oder geht das inne buxe?würde sonst auch auf sat umsteigen!

  • Sky kann man sowas von vergessen bin bei kabel deutschland wenn da alle sender offen sind also gebucht sind bezahle ich 12,90 euro 16,90 pro paket ist echt teuer gibt es angebot ebend riefen die wieder an 2 pakete für 19,90 euro voll der witz ist schon traurig das premiere pleite ging und jetzt machen die unter sky weiter wenn da leute kündigen kann man das verstehen hätten die ma alles aufgemacht nein die machen pakete wie hies die werbung neueste filme tztz wenn man im netz guckt ist dat das günstiggste oder man holt sich ne dvd aber sky ist das aller letzte wer da hingeht hat selber schuld denke ma wenn alle pakete zu sehen sind würde das bestimmt 80 euro kosten voll der schwachsinn !!

Kommentieren