Sonstiges

Kommt das Google Tablet noch? Laut "Digitimes" ja, im Mai und von Asus

Spekulationen und Gerüchte um einen Tablet-PC von Google gab es schon im Frühjahr 2010, nachdem Apple sein erstes iPad herausbrachte. Bislang fehlt von einem entsprechenden Gerät aber jede Spur. Eine Fährte will nun Digitimes entdeckt haben: Demnach sollen Google und Asus an einem Tablet arbeiten, das bereits im Mai erwartet wird.

Mit dem iPad und anderen Media-Tablets der 10-Zoll-Klasse will die flache Tafel dabei nicht konkurrieren, sondern hat es offenbar auf das Kindle Fire abgesehen. Mit einem 7-Zoll-Display bestückt und mit einem Preisschild zwischen 199 und 249 US-Dollar versehen, würde der Rechner eindeutig das Terrain von Amazons Günstig-Tablet betreten, das sich dem Online-Händler zufolge millionenfach verkauft hat.

Auch HTC soll unter den potentiellen Partnern gewesen sein, die Google laut Digitimes Ende vergangenen Jahres ersucht hat, der Hersteller habe sich aber nicht für ein so günstiges Tablet begeistern können. Aufgrund der guten Produktqualität und der Fertigungskapazitäten sei die Wahl dann auf Asus gefallen.

Zu den möglichen Specs des Tablets berichtete Fudzilla in der vergangenen Woche, dass dem Google-Tablet Nvidia Tegra 3 eingepflanzt wird. Ja, der Quad-Core-Chip, der auch im Eee Pad Transformer Prime TF201 von Asus steckt. Wenn man bedenkt, dass Analysten schon beim Kindle Fire für 200 Dollar davon ausgehen, dass Amazon nur wenig mit dem Gerät an sich verdient oder letztendlich sogar draufzahlt, dürfte es auch Google eher um die reine Verbreitung gehen.

Warten wir ab, ob die Quellen aus der Industrie, die Digitimes angezapft hat, Recht behalten. Mit einem guten und günstigen Tablet würde Google jedenfalls leichter Fuß auf dem Markt fassen können als mit einem hochpreisigen Modell, das allerorten auf Konkurrenz blickt.

(Saskia Brintrup)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Saskia Brintrup

Saskia Brintrup hat von 2010 bis 2013 insgesamt 66 Artikel zu BASIC thinking beigesteuert.

8 Kommentare

Kommentieren