Sonstiges

LG produziert das neue iPad-Display! Oder Samsung? Oder beide!?

Nur noch zweimal schlafen, dann ist es so weit: das neue iPad kommt in den Handel und ich bin schon sehr gespannt, ob wieder lange Schlangen vor den deutschen Apple-Stores zu sehen sein werden. Eigentlich muss man diese Frage ja gar nicht stellen, denn es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so sein, dass das überarbeitete Tablet erneut reißenden Absatz finden wird. Schon allein, weil bei einer Online-Bestellung auf der Apple-Homepage aktuell mit Wartezeiten von zwei bis drei Wochen gerechnet werden muss.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch eine neue Diskussion, die in den vergangenen Stunden in diversen Online-Medien losgetreten wurde: von wem stammt eigentlich das durchaus beeindruckende Retina-Display mit einer Auflösung von satten 2048 x 1536 Pixeln?

In der Vergangenheit wurde immer wieder gemunkelt, dass möglicherweise Sharp das neue iPad-Display liefern wird. Das ist offenbar nicht der Fall. Gestern hatte es nämlich bei Bloomberg geheißen, Samsung sei der neue Bilschirm-Lieferant. Als Quelle wurden die Marktforscher von iSuppli genannt. Und heute? Da lesen wir von der Nachrichtenagentur Reuters, dass auch die Display-Sparte von LG-Electronics zu den Lieferanten zählen soll.

Reuters zitiert einen Insider mit den Worten, dass Apple sowohl mit Samsung als auch mit LG ein entsprechendes Lieferabkommen geschlossen habe. Das ist etwas irritierend, denn iSuppli hatte zuvor argumentiert, dass weder Sharp noch LG die hohen Qualitätsansprüchen von Apple habe erfüllen können.

Bleibt die Frage: Wer hat Recht? Und: wer wird wohl die Displays für den immer wieder heiß diskutierten Apple-Fernseher bauen? Fragen über Fragen – zu denen es übrigens keine offiziellen Angaben gibt. Apple hält sich zu Detailfragen wie immer bedeckt. Folge: die (von mir so gehassten) Spekulationen werden bleiben. Apropos Spekulationen: der Apple-Fernseher könnte (!) ab Mai oder Juni schon produziert werden.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

15 Kommentare

  • Seltsame Situation: Apple und Samsung sind große Konkurrenten, finanzieren sich aber gegenseitig.

    Apple braucht einen zuverlässigen Lieferanten, bringt aber Gewinne bei Samsung, damit diese ihr Tabletgeschäft aufbauen können.

  • das Geld, das Apple bei Samsung fuer die Displays hinblaettert, wird einfach ueber Patentklagen wieder eingetrieben 🙂

  • Also verdient Samsung an jedem Apple Produkt mit. Vermutlich wird es mit dem iTV noch mehr.
    Viele werden Freitag von Hermes besuch bekommen. Ich bin gespannt wie hochwertig die neue Display Qualität wirklich ist.

  • Das ist definitiv nicht die einzige seltsame Symbiose, die in diesem Bereich eingegangen wird … Ich denke, dass die Unternehmen ganz genau wissen, was sie voneinander haben – und auch ganz bewusst handeln …

  • Ich finde es auch merkwürdig, dass sich Apple und Samsung auf der einen Seite gegenseitig verklagen, auf der anderen Seite Samsung das Display für das neue iPad 3 entwickelt.

    Auf jeden Fall bin ich total gespannt auf den 16. März. Habe zwar im Moment noch das iPad 2 – spiele aber schon mit dem Gedanken umzusteigen. Warten wir erstmal die richtigen Tests ab.

  • Dadurch dass sie sich gegenseitig verklagen machen sie halt aufmerksam auf sich und verhärten die Fronten der Fanboys. Kostenlose Publicity – es gibt keine negative Werbung, es gibt nur Werbung.

  • Ist es eigentlich ziemlich uninteressant zu spekulieren wer jetzt was für wen auch immer herstellt? Bringt keinerlei Mehrwert. Richtige Fakten sind das was zählen und auch erst dann wird es interessant.

  • So läuft das unter den großen nunmal..

    Wenn man an Bildschirme höchster Klasse kommen kann; selbst wenn diese von einem der ärgsten Konkurrenten stammen; dann tut man das eben.

    Ein guter Geschäftspartner = Geld
    Einen Konkurrenten verklagen = auch Geld

    Das beides Samsung ist (oder sein soll) ist eher nebensache 😉

  • Kauf euch doch mal einen normalen Fernseher mit hdd
    das Logo ist LG das Display von Sharp und die Hdd von Samsung
    beim nächste LG Karton dahinter (gleiches Gerät) ist das Display von Samsung und die HDd von Seagate
    Der Samsung Fernseher hat ein Display von Sharp und der Sharp eins von LG
    aber nur der
    in der nächsten Schachtel USW USW USW

    heutzutage ganz normal

  • Bei alle Displays sieht die Sache so aus, das es nur ein paar Lieferanten gibt. Hierzu zählt Samsung als einer der größten dazu.

    Auch sind Samsung Displays in alle Bereiche durchaus die besten. Dies sollte auch Apple Fans zumindest anerkennen! Sie können ja weiterhin Apple huldigen auch weil Apple ein wichtige Teil allein zusteuert, nämlich die Software.

    Hardware technisch sind aber alle Geräte egal ob Tablet, Smartphone oder TV meist sehr ähnlich. Dies wird auch beim Apple TV der Fall sein.

  • Samsung ist ein Mischkonzern, die stellen alles Mögliche her oder sind daran auch mit Tochtergesellschaften Beteiligt von Smartphone über Versicherungen, Fernsehsender bis zu Autos. Der Konzern ist so Verschachtelt das kaum jemand genau sagen kann wie nun gerade die Aneile oder Eigentums Strucktur von dem Zugehörigen Display Hersteller sind. Im Prinzip ist für Samsung „Apple“ nur ein kleinerer Fisch ….

  • Das ist schon witzig, dass Samsung das Display für Apple herstellt. Aber so ist es meistens bei großen Unternehmen. Die eine Hand weiß nicht, was die andere macht bzw. oft ist es auch so gewollt. Letztendlich haben ja beide Firmen etwas davon.

  • Die Deals wurden schon vor einigen Monaten ausgemacht, noch bevor die ganze Schlacht angefangen hat. Aber letztlich verdienen ja beide daran

Kommentieren