Sonstiges

Zwei Videos möglicher Prototypen aufgetaucht: Ist das iPhone 5 auf der IFA?

Na, das wär’s! Knapp zwei Wochen vor dem Tag, an dem wir von Apple ein neues iPhone erwarten, sind möglicherweise bereits die ersten Videos davon aufgetaucht. Der YouTube-Nutzer ChrisBrownie91 hat angeblich einen Prototypen von einer anonymen Quelle zugesteckt bekommen und direkt ein Video davon gedreht. Darin vergleicht er das mögliche nächste iPhone mit dem aktuellen iPhone 4S.

Wenn das ein Fake ist, dann ein gut gemachter. Das Modell hätte die Front-Kamera in die obere Mitte gerückt, den Kopfhöreranschluss unten platziert und zusätzlich den schmaleren PIN-Connect. Der Bildschirm ist größer und länger als beim iPhone 4S, die Rückseite matt. Allerdings gibt es berechtigte Zweifel daran, dass das Ding das echte nächste iPhone sein wird. Als „ChrisBrownie“ das Gerät einschalten will, fragt der Prototyp nach einem Kabel, um sich mit iTunes zu verbinden. Das ist allerdings seit iOS 5 eigentlich nicht mehr nötig und es klingt unwahrscheinlich, dass Apple diese lästige Praktik für das neue iPhone wieder einführt.

Ist es vielleicht ein Dummie? Die Verschwörungstheoretiker unter euch können sich ja einmal den Kopf darüber zerbrechen, wo dieser ChrisBrownie91 das Gerät herhaben könnte und wer er eigentlich ist. Von ihm ist ansonsten nichts bekannt. YouTube- und Flickr-Account hat er erst seit Anfang September oder August. Die Bezeichnung „Chris Brownie“ ließe sich am allerfreundlichsten mit „angeschmiert“ übersetzen. Alles nur eine Finte? Könnte es von Apple platziert worden sein? Oder könnte Apple absichtlich einen falschen Prototypen in Umlauf gebracht haben? Noch in dieser Woche wollen Motorola, Amazon und Nokia jeweils neue Geräte vorstellen. Könnte Apple ihnen damit Wind aus den Segeln nehmen wollen?

Das Video von ChrisBrownie91 zeigt mehr oder weniger den gleichen Prototypen, der einem Journalisten von GSM Israel etwa zeitgleich in die Hände fiel. Sein Video (unten) zeigt das gleiche, längliche Modell mit Stereo-Lautsprechern, Kopfhöreranschluss und dem schmaleren PIN-Connect an der Unterseite, die gleichen physischen Tasten an der linken und der Micro-SIM-Schublade an der rechten Seite. Die Frontkamera ist oben in der Mitte direkt über der Hörmuschel platziert. Lediglich das Gehäuse unterscheidet sich leicht von dem, was ChrisBrownies Video zeigt.

GSM Israel fand das Gerät auf der IFA am Stand eines Cover-Herstellers. Auch hier muss man natürlich fragen, ob der Hersteller wirklich so leichtsinnig ist, trotz aller Geheimhaltungsklauseln den Prototypen eines noch nicht vorgestellten Phones auf eine der größten Technikmessen der Welt mitzubringen. Gegen die Echtheit spricht zum Beispiel der Schriftzug „iPhone“, der nicht Apples gewöhnliche Typografie verwendet. Möglicherweise handelt es sich – in beiden Fällen – um Dummies. Oder tatsächlich um Fakes. Was glaubt ihr?

(Jürgen Vielmeier, Bild: „ChrisBrownie91“ (CC-BY))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

21 Kommentare

Kommentieren