Unternehmen

Will it blend? Galaxy S III hält länger durch als das iPhone 5

Bühne frei für eine weitere Folge einer Webinstitution: Die Firma Blendtec zermixt in unregelmäßiger Abfolge mehr oder weniger sinnfrei die neuesten Gadgets. Das ist so, soll so und muss einfach so sein. Heute ging es in einer weiteren, komplett sinnlosen Folge an das neue iPhone 5.

Aber nicht alleine: Diesmal haben sich die Mixerhersteller gedacht, man könnte ja mal gegeneinander anmixen und einen seit langem schwelenden Rechtsstreit auf anderem Felde austragen: Das iPhone schlägt sich diesmal mit seinem größten Widersacher: dem Galaxy S III. Um nichts zu spoilern, hier erst einmal das Video:

Dass sich das iPhone dabei viel zarter und schneller zerschreddern lässt als das S III, kann nun jeder interpretieren, wie er will: ein iPhone 5 lässt sich leichter recyceln als das Samsung-Gerät, könnten die einen einwerfen. Das Galaxy S III verfügt dafür aber über besonders harte Schalen, die dem Mixer erstaunlich lange Contra geben, dürften die anderen entgegnen. Für einen „Plastikbomber“, wie Samsungs Spitzenmodell oft genannt wird, ist das bemerkenswert.

Falscher Steve Jobs muss Tod des iPad 2 mit ansehen

Am Ende, und das ist wohl die Moral von der Geschicht, bleibt von beiden nur dunkelgraue Asche übrig. Aus Staub seid ihr Smartphones, und zu Staub werdet ihr wieder zurückkehren. Das iPhone 4S hielt dem Mixer im vergangenen Jahr übrigens ebenso wenig Stand wie das iPhone 5. An dem selbstverständlich wesentlich größeren iPad biss sich der Mixer dafür beinahe alle Zacken aus. Der gute Tom musste dem Tablet vorher Gewalt antun, damit es überhaupt passte.

Besser als seine Nachfolger schlug sich seinerzeit übrigens das iPhone 4. Blendtec nahm die Geschichte um den verschwundenen Prototypen damals zum Anlass, um selbst eine Art Agentengeschichte daraus zu stricken. Für das iPad 2 stellte man eine Apple-Produktdemonstration mit einem Steve-Jobs-Double nach. Das bewahrte das Tablet selbstverständlich nicht davor, ebenfalls zersägt zu werden. Obwohl das im Grunde nichts als eine clevere Werbung für den Küchengerätehersteller ist: „Will it Blend?“ ist in meinen Augen eine schöne Tradition, die hoffentlich beibehalten wird.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

16 Kommentare

Kommentieren