Hardware

IDF China 2014: Neue Details zum USB-3.1-Typ-C

USB-3.1-Type-C-04
geschrieben von Tobias Gillen

Wir haben bereits im Dezember 2013 darüber berichtet: Ab Sommer diesen Jahres sollte ein neuer USB-Typ rauskommen. Nun gibt es neue Details.

lighningappleusb

Neue Details von Intel

Der für die USB-Standardisierung zuständige Hersteller-Verbund USB Implementors Forum hat damals angekündigt, dass es einen kompakteren und beidseitig verwendbaren neuen Stecker geben werde, der dadurch natürlich auch nicht abwärtskompatibel sein wird. Nun hat Intel auf dem Intel Developer Forum (IDF) im chinesischen Shenzhen neue Details verraten.

So soll sich der neue Anschluss an mobile Geräte und immer flacher und kompakter werdende Laptops anpassen. Der Anschluss seitens des Gerätes muss nur noch 2,5 mal 8,3 mm schmal sein. Die Form wird dabei abgerundeter werden und die Platine mittig sitzen. Außerdem soll USB-Typ-C robuster werden und für bis zu 10.000 Steckzyklen ausgelegt sein. Der Stecker wird dabei 5 Ampere transportieren können, wenn man ein passendes Kabel hat. Das Standardkabel ist nur auf 3 Ampere ausgelegt. Schnellere Ladezyklen von Smartphones und Tablets wären dann die Folge.

Kompromis für Smartphone-Hersteller?

Dieses Jahr wird es mit dem neuen USB-Typ aber wohl nichts mehr. Das USB Implementors Forum hatte im Dezember noch angekündigt, dass der neue Anschluss Anfang 2014 zur Prüfung vorgelegt und im Sommer rauskommen soll – daraus wird wohl nichts mehr. Und laut Intel könne sich das Aussehen der Stecker bis dahin auch noch verändern.

Ob der Typ-C auch für die Smartphone-Hersteller ein Kompromis sein könnte, die sich in der EU bis 2017 auf Einheitskabel einigen müssen, ist fraglich. Zumindest aber dürfte er viele Kriterien der Hersteller erfüllen: Er ist schnell, hat viel Power und bietet mit dem von Apples Lightning bereits bekannten beidseitigen Einführen Komfort für die Nutzer.

USB-3.1-Type-C-04

Bild: Michael Müller / BASIC thinking; Grafik: Intel


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren