Technologie

Sperre aufgehoben: Türkei gibt YouTube frei

geschrieben von Tobias Gillen

YouTubes Tonbandmodus

Auch YouTube wieder frei

Der türkische Ministerpräsident Erdoğan muss sich im Kampf gegen soziale Netzwerke nun wohl endgültig geschlagen geben. Bereits Anfang April hatte das türkische Verfassungsgericht in Ankara geurteilt, dass die Sperre von Twitter das Recht auf Meinungsfreiheit verletze und angeordnet, dass die Telekommunikationsbehörde den Kurznachrichtendienst wieder frei geben muss. Seither können die Türken wieder twittern, YouTube aber blieb gesperrt – bis jetzt.

Denn am vergangenen Donnerstag hat das Verfassungsgericht auch die Sperre von YouTube aufgehoben, nachdem Google dagegen vorgegangen war. Die Begründung ist dieselbe wie bei Twitter. Nun musste sich die Regierung Erdoğan auch dieser Entscheidung beugen und hat am heutigen Dienstag auch YouTube wieder freischalten lassen. Nach dem Twitter-Urteil hatte Ministerpräsident Erdoğan gesagt, die Regierung müsse das Urteil umsetzen aber nicht respektieren. Damit kassiert er in kurzer Zeit die nächste Schlappe. Auch Teile der Justizreform hatte das Gericht jüngst gekippt.

Bild: Screenshot


Neue Stellenangebote

Content Creator / Social Media Manager m/w/d
Consist Software Solutions GmbH in Kiel
Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für Online- und Social-Media Kommunikation
Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) in Berlin
Praktikum Social Media / Marketing / Strategie (m/w/d)
Campusjäger GmbH in Bochum

Alle Stellenanzeigen


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking und BASIC thinking International. Seit 2017 leitet er zudem die Medienmarke FINANZENTDECKER.de. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den sozialen Netzwerken.

2 Kommentare

Kommentieren