Sonstiges

iOS 8 Beta 2: LTE bald auch mit E-Plus-SIM?

ios7
geschrieben von Tobias Gillen

e-plus-gruppe-logo

LTE bislang ohne E-Plus-Kunden

Im November hat die E-Plus-Gruppe für sich, BASE und die hauseigenen Drittmarken „Highspeed für Jedermann“ angekündigt, also 42,2 Mbit/s im Download und 5,7 Mbit/s im Upload für alle Kunden, ohne Aufpreis. Zunächst war ich ob der Interpretation von „Highspeed für Jedermann“ skeptisch, wie ich damals als BASE-Kunde in einem Beitrag bei den „Netzpiloten“ erklärte.

Doch zunehmend fand ich Gefallen an dem Upgrade und freute mich an dem fixen 3G-Internet. 3G, weil ich das LTE von E-Plus mit meinem iPhone 5 leider nicht nutzen kann. Das liegt bislang nicht am iPhone, das die Frequenzen um 1.800 MHz locker drauf hat. Und auch E-Plus könnte mir LTE liefern. Doch Apple hat etwas dagegen und streubt sich bis dato gegen Mobilfunkanbieter, die keine offiziellen Partner sind. Offizielle Partner sind in Deutschland die Telekom, o2 und Vodafone.

LTE in iOS-8-Beta auch mit E-Plus-SIM nutzbar

Es liegt auch daran, dass mein im Vertrag inbegriffenes iPhone inklusive Adapter mit Netzsteckertyp C aus dem EU-Ausland kommt und nicht direkt aus Deutschland, wie bei Geräten, die über einen der drei Partner vertrieben werden. Nun soll sich die LTE-Beschränkung aber lockern, zumindest deutet vieles darauf hin.

So hat „teltarif.de“ in der jüngst veröffentlichten 2. Beta-Version von dem auf der WWDC vorgestellten iOS 8 die Möglichkeit entdeckt, auch mit einer E-Plus-Simkarte das LTE-Internet einzuschalten. Wer aktuell (mit iOS 7 oder älter) als E-Plus-Kunde in den Einstellungen das Untermenü „Mobiles Netz“ aufruft, wird dort nur die Option finden, 3G zu aktivieren. In der aktuellen Beta ist dort auch ein Regler für LTE zu finden. Auch den Zugangspunkt APN kann man – einen Klick weiter unter „Mobiles Datennetzwerk“ – für LTE gesondert eingeben, sofern es vom Netzbetreiber gefordert ist.

Frühe Beta nicht aussagekräftig genug

Es liegt also die Vermutung nah, dass sich Apple von der Beschränkung auf die offiziellen Partner endlich verabschiedet. So, wie es auch bei der Benutzung von iPads längst der Fall ist. Dort kann man auch mit einer E-Plus-Simkarte das LTE-Netz nutzen. Wie bei allen frühen Beta-Versionen muss das alles aber noch nichts heißen und es besteht die Möglichkeit, dass Apple die Funktion wieder ganz rausschmeißt. Wie es, falls dem nicht so sein sollte, mit einer Nachreichung per Update auf den Geräten mit früheren iOS-Versionen aussieht, ist ebenfalls fraglich.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

2 Kommentare

  • Danke für den informativen Artikel! Ich finde es mehr als Notwendig das Apple die technischen Hürden für nicht Vertragspartner endlich aus den Weg räumt. Persönlich nutze ich nur noch LTE. Ich bin davn überzeugt das LTE die Zukunft für die Mobilfunkbranche ist. Mit freundlichen Grüßen J. Hallicher

Kommentieren