Sonstiges

#armswideopen: Christusstatue in Rio für zwei Stunden in Schwarz-Rot-Gold

geschrieben von Tobias Gillen

Hera_0-2

Das Monumento Cristo Redentor ist das Wahrzeichen von Rio de Janeiro und läut gerade während der Fussball-WM im Fernsehen auf und ab. Mal, um die Schönheit Brasiliens zu untermauern, mal animiert mit coolen Fussballtricks und Balljonglagen. Passend zum Finale zwischen Deutschland (#GER) und Argentinien (#ARG) soll die Christusstatue nun in den Landesfarben der Finalteilnehmer erscheinen.

#armswideopen + „Hashflag“

In welcher Farbe, ob nämlich schwarz-rot-gold oder blau-weiß, entscheiden dabei die Twitter-Nutzer. Gezählt werden alle Tweets vom 9. bis 12. Juli mit den Hashtags #armswideopen + „Hashflag“ – so nennt Twitter die kleinen Flaggen, die hinter dem Länderkürzel eines WM-Teilnehmers erscheinen.

Möchte man also, dass das Monumento Christo Redentor am Samstagabend zwischen 19 und 21 Uhr brasilianischer Zeit im Deutschlandlook strahlt, sollte man mindestens „#armswideopen #GER“ twittern oder folgenden für euch generierten Tweet-Button benutzen. Wichtig ist auch zu wissen, dass das Ergebnis noch live verändert werden kann: Strahlt die Statue also morgen um 19 Uhr in blau-weiß, muss das nicht die vollen zwei Stunden so bleiben.


Neue Stellenangebote

Social Media Marketing Manager (m/w/d)
sitegeist media solutions GmbH in Hamburg-Winterhude
Praktikant Social Media (m/w/d)
Snipes SE in Köln
Online Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
Melitta Group Management GmbH & Co. KG in Minden

Alle Stellenanzeigen


Und nun: Viel Erfolg für das deutsche Team beim WM-Finale am Sonntag und allen Lesern ein frohes WM-Wochenende!


Bild: Twitter Blog

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking und BASIC thinking International. Seit 2017 leitet er zudem die Medienmarke FINANZENTDECKER.de. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den sozialen Netzwerken.

Kommentieren