Sonstiges

How To für iUngeduldige: 5 Schritte zu iOS 8 für iPhone, iPad und iPod Touch

IMG_0022
geschrieben von Tobias Gillen

iOS 8

Ich bin ein Fan davon, das neue iOS schon vor dem offiziellen Release zu testen. Bei iOS 7 im vergangenen Jahr ging das relativ simpel, da Apple keine UDID-Aktivierung des Gerätes verlangt hat, die Beta-Versionen also auch ohne Entwickler-Zugang testbar waren. Bei iOS 8 hat das bis zur finalen Vorabversion, der Golden Master, gedauert.

iOS 8 downloaden…

Nun aber können sich auch iPhone-Nutzer ohne Entwickler-Zugang, der bei Apple bekanntlich 99 US-Dollar pro Jahr kostet, die jüngste iOS-Version herunterladen und auf die passenden iOS-Geräte aufspielen. Dafür muss iOS 8 erst einmal auf den eigenen Rechner. Da das ohne Entwickler-Account nicht direkt von Apple aus geht, muss man auf File-Hoster ausweichen. Eine ständig aktualisierte Liste mit den Links zu den .ipsw-Files findet sich bei „Lifehacker“. Hier sei aber ausdrücklich auch auf die Gefahren eines nicht-offiziellen Downloads hingewiesen.

iOS 8 ist verfügbar für iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPod Touch (5. Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini, iPad mini mit Retina Display. Hier sollte man darauf achten, welche iOS-8-Version man lädt. Normalerweise müsste das hierzulande fast immer die GSM-Version sein.

… und aufspielen

Wer es nicht mehr abwarten kann bis zum 17. September oder einfach nur mal eine Beta testen möchte, kann nun die neue Version installieren. Wir weisen darauf hin, dass man dabei auf eigene Gefahr und Verantwortung handelt und wir keinerlei Garantie übernehmen. Bei uns hat das Update auf einem iPhone 5 funktioniert. Hier also die 5 Schritte zu iOS 8.

  • Wie immer: Backup anlegen. Falls was schief geht, hat man somit die Daten gesichert.
  • Das Gerät nun an den PC / Mac anschließen und iTunes öffnen.
  • Mit gedrückter ALT- (Mac) oder Umschalt-Taste (Windows) nun auf „Wiederherstellen“ klicken.
  • Im sich jetzt öffnenden Fenster die (entpackte) iOS-8-Version suchen und auswählen.
  • Das Gerät nun arbeiten lassen.

Bei Problemen bitte darauf achten, dass die neuste iTunes-Version auf dem Gerät ist, ggf. auch vorab „Mein iPhone suchen“ ausschalten. Richtet euch darauf ein, dass es natürlich bei einer Vorabversion immer mal wieder zu Abstürzen, Bugs und Co. kommen kann. In unserem Test läuft iOS 8 auf dem iPhone 5 aber schon ziemlich rund. Ab und an stürzen Twitter oder Spotify mal ab, aber darüber kann man hinwegsehen. Es ist ja auch schon die Vorabversion, hier funktioniert in der Regel alles schon soweit ganz gut, Probleme können auch durch die noch nicht vorhandene Kompatibilität von Apps kommen.

Mit Recovery-Modus zurück zu iOS 7

Schick ist die neue Funktion, dass man aus jeder App heraus auf Nachrichten antworten kann. Das ist sehr angenehm beim Lesen, beim Zocken oder bei Videos, da man nicht ständig die Apps wechseln muss. Außerdem gefallen die neuen iMessage-Funktionen und die Tastatur-Erweiterung.

Insgesamt ist iOS 8 ein ordentlicher Schritt vorwärts, nachdem ich persönlich von iOS 7 damals nicht so sehr angetan war – insbesondere wegen des Aussehens. Übrigens: Sollte das Update aus welchem Grund auch immer scheitern: Keine Panik! Das iPhone in den Recovery-Mode versetzen, mit iTunes wiederherstellen, Backup aufspielen und schon seid ihr mit iOS 7 wieder on Air.

Wer noch warten möchte bis Apples Server am nächsten Mittwoch mal wieder in die Knie gehen, der kann sich hier schonmal ein paar Eindrücke von iOS 8 anschauen. An alle, die den Schritt zur Golden Master machen: Nicht vergessen, zeitnah nach dem offiziellen Release auch die offizielle Version aufzuspielen – die Betas werden irgendwann abgeschaltet. Und nun viel Spaß mit iOS 8 – oder den folgenen Bildern.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

15 Kommentare

  • @Tobias,

    das ist explizit keine Betaversion mehr sondern die Golden Master und damit exakt dieselbe Version die nächste Woche erscheinen wird. Sie ist damit nicht instabiler als das fertige Produkt. Die Warnung ist also überflüssig.

  • @Tobias

    Danke für den Artikel,

    aber ich denke die Apple-Server werden schon am Mittwoch (17.09.) in die Knie gehen, hoffen wir mal alle, dass sie am Freitag wieder stehen 😉

    Ich bin schon echt gespannt, kurze Frage was ist das für ein rundes Rad auf dem 2. Bild, was kann man damit machen?

    Anmerkung, ein kleines Video für die Tastatur oder allgemein hätte mehr gebracht als die Bilder 😉

    • Hi Alex,

      danke, es ist natürlich Mittwoch. Die Bilder ordnen sich zufällig an, daher weiß ich nicht genau, welches Bild du meinst.

      Ich nehme aber an, du sprichst von der iMessage-App? Damit kann man unter iOS 8 künftig Audio-Nachrichten verschicken (wie bei WhatsApp). Das andere Rad, was ich sehe, ist in der Kamera-App. Da ist es künftig möglich, Zeitraffer-Videos zu erstellen.

      Liebe Grüße!

  • Mich würde interessieren, inwieweit ein automatisches update vom golden master, also der hier angesprochenen Version auf die kommende Woche erscheinende offizielle möglich ist?

    Oder muss das wieder Manuell geschehen? wenn es einfach als Aktualisierung wie gewohnt funktioniert wäre das ja prima… ?

  • Ich rate davor und Apple tut das auch. Diese Versionen sind für Entwickler gedacht.

    Wer eine Beta-Version unbedingt installieren möchte, sollte nicht seine Apple-ID nutzen, bei der vielleicht eine Kreditkarte hinterlegt ist. Lieber eine neue für Testzwecke erstellen.

    Am schönsten ist es auf den Tag der Erscheinung zu warten.

    Und wenn es nicht am ersten Tag klappt, dann halt am zweiten 😉

  • hey danke! … ich bin auch so ein „ich kann es nicht erwarten“ typ hehe … ichhab auch schon yosemite auf meinem pro und bin begeistert. ich bin echt gespannt auf das zusammenspiel von io8 und yosemite!

    genau wie verhält sich das mit dem update dieser golden master version ? unterstützt apple das?

  • Hallo. Ich hatte die GM mal auf mein Iphone 4s aufgespielt und muss sagen, das System lief damit nicht sehr rund. Alles hakte ein wenig… Hab dann wieder 7.1.2 aufgesetzt. Ich hoffe, die nächstwöchige richtige ios8 läuft runder…;-)

  • aber die Fragen bzgl. Upgrade von GM auf stable wurden ignoriert. Wie man jetzt weiß, es ist nicht OTA möglich… wahrscheinlich nur über Wiederherstellung mit itunes..?

Kommentieren