Sonstiges

iPhone 6 fallengelassen: Käufer des ersten iPhone wird zum Pechvogel des Tages

geschrieben von Tobias Gillen

Bildschirmfoto 2014-09-19 um 09.32.41

Heute kommen das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus in den Handel. Wenig überraschend haben sich vor den Apple-Stores weltweit über Nacht wieder viele Fans gesammelt und auf ihre Chance auf eines der ersten Modelle gewartet. Einer von ihnen war Jack, der im australischen Perth vor dem Apple-Store kampiert hat und als Käufer des ersten iPhone 6 stolz den Laden verlassen konnte.

Zittrige Hände und aufgekratzte Moderatorin

Problematisch wird es nur, wenn man vor lauter Aufregung noch zittrige Hände hat und dann – zu allem Überfluss – auch noch eine aufgekratzte Fernsehmoderatorin von Perth News mit Kamera und Mikro vor einem steht und wissen will, ob das nun das iPhone 6 sei.

Jack bestätigt dies und will die Verpackung gleich öffnen. Man sieht gleich, dass das eigentlich nicht gut gehen kann. Aber Jack ist nicht mehr zu bremsen – und lässt das Ding vor grölendem Publikum erst einmal auf den Asphalt fallen. Das tut beim Hinschauen wirklich weh. Die folgenden Videos sind also nur was für Zuschauer mit wirklich harten Nerven.

Video geht um die Welt

Ob es der „Jaaaaaack!“-Ruf der Moderatorin oder ihr anschließendes Grinsen für den armen Kerl besser machen? Fraglich. Das Video dazu geht aktuell auf YouTube und über die sozialen Netzwerke ab. Schon 35.000 Views konnte es über Nacht generieren. Ob das iPhone 6 wirklich was abbekommen hat, ist nicht zu erkennen. Jack kratzt aber schon auf dem Display rum, was erstmal kein gutes Zeichen ist.

Wir fühlen mit ihm.

Bild: Screenshot Video


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und Matchplan Mag. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

8 Kommentare

Kommentieren