Testbericht

Bluetooth-Lautsprecher PUNK im Test: Toller Sound in robustem Gerät (+ Gewinnspiel)

IMG_1134
geschrieben von Tobias Gillen

PUNK

Die Smartphone-Flaggschiffe von Apple, Samsung und Co. liefern inzwischen mehr als passablen Lautsprechersound für unterwegs. Wem das immernoch nicht genügt, der schaut sich nach mobilen Lautsprechern um, die klein und handlich sind, aber trotzdem was unter der Haube haben. Wir haben den Sol Republic PUNK getestet – eine Bluetooth-Variante für den mittelgroßen Geldbeutel – und verlosen ein Exemplar.

Leicht und wertig

Der erste Eindruck vom Sol Republic PUNK ist sehr positiv: Das nur 9 cm x 9 cm x 4 cm große Gerät weiß schon beim ersten „Look & Feel“ zu überzeugen. Die Mischung aus Gummi und Hartplastik fühlt sich wertig an, zudem ist der PUNK leicht, aber nicht zu leicht. Am oberen Rand finden sich die Knöpfe Power, Lautstärke runter, Pause, Lautstärke rauf und Bluetooth.

Am linken Rand verstecken sich unter einer Gummiabdeckung drei Anschlüsse für Line-in, Line-out und Micro-USB. Am unteren Rand ist zudem ein 1/4-Zoll-Gewinde, das man so wohl eher weniger an einem Lautsprecher erwarten würde. Sol Republic wirbt unter anderem mit einem Bild, wo man den PUNK so auf dem Lenker eines Fahrrades festmontiert sieht. Ich persönlich habe es mal mit dem bereits getesteten Ballpod ausprobiert – und kann jetzt so den Lautsprecher nicht nur flach hinlegen, sondern genau ausrichten.

Kaum Abzüge bei hohen Tönen

Die Installation ist denkbar einfach: Einschalten, in die Bluetooth-Einstellungen vom Smartphone gehen und koppeln. Anschließend kann man schon seine Musik abspielen – und über den PUNK hören. Die Bluetooth-Reichweite soll laut eigenen Angaben bei ca. 18 Metern liegen, wovon ich im Test mehrfach abweichen konnte (sowohl positiv, wie auch negativ). Wer sich allerdings einen Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs zulegt, wird wohl kaum mehr als 20 Meter von dem Gerät entfernt sein.

Beim Sound fällt auf: Der PUNK kann verdammt laut werden ohne in unerträglichem Maße zu verzerren – wie man das von anderen Geräten durchaus ab einem gewissen Level kennt. Bei den Bässen und Tiefen hat er sicher irgendwann seine Schwächen und zeigt nicht das ganz große Ganze wie eine richtige Anlage – aber das erwartet man auch nicht bei einer Box wie dem PUNK. Bei hohen Tönen und zum Beispiel entspannter Klaviermusik sind hingegen kaum Abzüge zu machen, hier überzeugt das Gerät auf voller Linie.

Stereo-Anlage Bluetooth-kompatibel machen

Neben der Bluetooth-Funktion bietet der PUNK auch Line-out- und Line-in-Anschlüsse. Über die 3,5 mm-Klinkenanschlüsse und die mitgelieferten Kabel kann man den PUNK an die hauseigene Anlage anschließen und diese so Bluetooth-kompatibel machen. Dafür gäbe es sicher auch andere Wege, aber die Multifunktionalität der kleinen Box wirkt durchdacht und nutzerfreundlich. Hat man zwei oder mehr PUNKs, kann man diese übrigens ebenfalls auf diese Weise miteinander koppeln.

Die Batterie soll 8 Stunden schaffen, was in unserem Test bislang nicht widerlegt werden konnte. Zudem soll der PUNK wasser- und stoßfest sowie schmutzresistent sein. Die schwarze Variante, man kennt es von schwarzem Gummi, ist aber natürlich anfällig für allerlei Staub und Schmutz und sieht dadurch nach kurzer Zeit nicht mehr ganz so schwarz aus.

Klare Empfehlung zu angemessenem Preis

Der PUNK soll rund 70 Euro und ist in drei Farben erhältlich. Wer einen soliden mobilen Lautsprecher ohne lästige Kabel sucht, ist mit dem PUNK absolut gut beraten. Die Lautstärke und Tonqualität lassen kaum Wünsche übrig, das Gerät ist robust und schick und auch für unterwegs durch sein Gewicht zu empfehlen, nur bei der Farbauswahl sollte man zwecks Schmutzanfälligkeit genau überlegen.

Offenlegung: Das Gerät wurde uns für unseren Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Zudem haben wir ein Exemplar für folgendes Gewinnspiel erhalten. Daran waren selbstverständlich keine Bedingungen bzgl. des Testberichts geknüpft.


Gewinnspiel: Gewinne einen PUNK von Sol Republic

Wir verlosen einen PUNK von Sol Republic in rot/schwarz im Wert von 69,99 Euro.

Kommentiere dafür einfach unter diesem Beitrag, wofür du den PUNK gut gebrauchen könntest. Abonnierst Du unseren Newsletter BASIC Update (Sidebar oben oder über dem Kommentarfeld unten), verdoppelt sich die Gewinnchance. Teilst du diesen Beitrag, freuen wir uns zusätzlich. Das Gewinnspiel endet pünktlich eine Woche vor Weihnachten, sodass das Gerät spätestens Heiligabend unterm Weihnachtsbaum liegt.

Viel Spaß beim Mitmachen!

Update, 17.12., 12:00 Uhr: Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden nun ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Danke für die zahlreichen Teilnahmen!

Einsendeschluss ist Mittwoch, der 17.12.2014, 12 Uhr. Die Teilnahme erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Jeder Teilnehmer kann nur einmal mitmachen. Es werden ausschließlich korrekt ausgefüllte Kommentare in das Auswahlverfahren aufgenommen. Der Gewinner wird per E-Mail informiert und nach der Adresse gefragt, an die der Preis geschickt werden soll. Der Gewinnanspruch verfällt nach Ablauf von drei Wochen, wenn der Gewinner nicht ermittelbar ist oder sich dieser nicht innerhalb von drei Wochen nach Bekanntgabe des Gewinns beim Veranstalter des Gewinnspiels (BASICthinking.de) meldet. Für die Qualität des Geräts ist nicht BASICthinking.de verantwortlich. Das Gerät wurde uns für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

115 Kommentare

Kommentieren