Sonstiges

Bye, bye, lange URL-Darstellung: Google optimiert seine Suchergebnisse für Smartphone-Nutzer

google-serps
geschrieben von Jürgen Kroder

google-serps

Endlich: Wer mobil sucht, soll in Zukunft noch bessere Ergebnisse kriegen. Hierfür überarbeitet Google seine Search Engine Result Pages, die in Zukunft eine „Brotkrumen“-Navigation anzeigen werden.

Verbesserte Struktur

Immer mehr User nutzen die Google-Suche mit ihrem Smartphone oder Tablet. Deswegen setzt der Web-Gigant aktuell verschiedene Maßnahmen um, die diesem Trend geschuldet sind. So soll unter anderem das neue Update Seiten abstrafen, die nicht mobil optimiert sind.

Zudem arbeitet Google an einer veränderten Darstellung seiner SERP (Search Engine Result Pages). Nach einer mehrjährigen Testphase werden die Ergebnisse nun benutzerfreundlicher dargestellt: Statt langer URLs gibt es eine Breadcrumb-Ansicht.

Das bedeutet: Wer beispielsweise nach „History of Google“ sucht, kriegt im Ergebnis nicht mehr www.google.com/about/company/history zu sehen, sondern ein strukturiertes „Google > about > company > history“. Eben eine Brotkrumen-Navigation, wie man sie von vielen Webseiten kennt.

neue-google-serp

Mobile first

Das Ziel der Änderung ist klar: Man will eine bessere Übersicht über die dargestellten Ergebnisse liefern  – besonders für Smartphone-Nutzern. Deswegen wird es die neue SERP-Darstellung zuerst nur in der mobilen Google-Suche geben. Das Roll-Out der Bradcrumb-Navigation hat bereits begonnen, das Update des Seitennamens gibt es derzeit nur für US-Nutzer.

Damit die SERP die neue Struktur anzeigen, müssen Webmaster ihre Seiten anpassen. Code-Beispiele findet man bei „Google Developers“. Genauer gesagt: Hier und hier.

Bilder: Google / Montage: basicthinking.de


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

5 Kommentare

  • Find ich nicht so toll. Da sieht man nicht mehr den Domain Namen und wenn mehrere Seiten gleich oder ähnlich heißen, wirds schwierig, da die gesuchte Seite rauszufinden.

  • OK, irgendwie hat es mein letztes Posting nur halb in die Kommentare geschafft :-/

    Beide oben genannten URLs würden in der neuen Google-Suche
    „meinebank – login“ ergeben.

  • Ich denke nicht, das Google hier so verallgemeinern sollte. Letztlich kann es mit dem neuen System sicher hier und da zu Fehldarstellungen kommen.

  • das war ein riesen feuerwerk an news von allen seiten. im endeffekt ist das thema so alt, dass es mir ekel erzeugt. ich wünschte die ganzen redaktionen wären so affin, wie die von bt.

Kommentieren