Anzeige

Start-ups aufgepasst: Bewerbungsfrist des kraftwerk – city accelerator bremen endet am 30.09. [Sponsored Post]

Kraftwerk – Start-up Accelerator Bremen
geschrieben von Sponsor
Sponsored Post Was ist das? 

Mit hoch qualifizierter Betreuung bringt das Förderprogramm kraftwerk – city accelerator bremen Ideen zum Erfolg und bietet Gründern einen immensen Spielraum, sich kreativ einzubringen. Unser Sponsor erklärt, worum es geht.

Wenn es um das Thema Startups geht, denkt hierzulande jeder an Berlin. Bremen spielte in diesem Rahmen bisher eher eine untergeordnete Rolle. Genau das will swb Erzeugung AG & Co. KG nun ändern. Das in der Stadt an der Weser sitzende Unternehmen hat mit dem kraftwerk – city accelerator bremen ein Förderprogramm für Startups ins Leben gerufen. Jungunternehmer, die innovative Ideen zu den Themen Energieversorgung oder Abfallwirtschaft haben, sind aufgerufen, sich noch bis zum 30. September 2015 zu bewerben.

Belohnung der Teilnahme

Manager, Experten der am Accelerator beteiligten Partnerunternehmen, Hochschulprofessoren und erfahrene Wirtschaftsfachleute stimmen darüber ab, welche Geschäftsidee das größte Potenzial hat, die Stadt der Zukunft zu gestalten. Diese wird im Rahmen der kraftwerk – Smart Tech Trophy mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro ausgezeichnet. Auch die Zweit- und Drittplatzierten gehen nicht leer aus: sie werden mit 1.500 Euro beziehungsweise 500 Euro honoriert. Die Gewinner-Teams bekommen zudem die Chance, an dem Förderprogramm teilzunehmen.

Individuelle Betreuung während des Förderprogramms

Neben Arbeitsplätzen in dem attraktiven, hauseigenen Coworking-Space dürfen sich die Gewinner während des einjährigen Förderprogramms monatlich über 1.500 Euro pro Teammitglied freuen. Dies soll sie dazu in die Lage versetzen, sich keine Sorgen um den Lebensunterhalt machen zu müssen, sondern sich voll und ganz auf die Realisierung ihrer Geschäftsidee konzentrieren zu können.

Den Startups werden in sämtlichen Belangen rund um die Gründung Mentoren des jeweiligen Fachbereichs an die Seite gestellt. Über das Jahr wird jedes Gründerteam durch Experten unterstützt. Diese werden allerdings nicht zufällig, sondern nach den individuellen Bedürfnissen ausgewählt. Benötigen die Gründer vor allem Hilfe in technischen Angelegenheiten, stehen andere Fachleute zur Verfügung, als wenn es zum Beispiel um wirtschaftliche oder um rechtliche Belange geht.

Teilnehmer mit besten Zukunftsaussichten

Kraftwerk_0248 KopieÜber die individuelle Betreuung hinaus gibt es intensive Schulungen, Unterstützung bei sämtlichen Themen, die mit der Unternehmensentwicklung zusammenhängen, die Anbahnung von Technologiepartnerschaften, Netzwerkveranstaltungen und vieles mehr. All dies soll dazu beitragen, die Startups nach der einjährigen Teilnahme in eine ökonomisch positive Zukunft oder in eine weiterführende Förderung durch die jeweiligen Partner zu entlassen.

Bremen – ein unterschätzter, hoch attraktiver Standort

Bremen ist der fünftgrößte Wirtschaftsstandort innerhalb Deutschlands mit Innovationshotspots in den Bereichen Windenergie, Maritimtechnik, Automobil, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Transport und Logistik. Mit dieser unternehmerischen Bandbreite bietet die Stadt den Teilnehmern optimale Voraussetzungen mit ihren Ideen erst im nationalen und später auch im internationalen Bereich voll durchzustarten.

Da jedoch auch die ehrgeizigsten Gründer von Zeit zu Zeit Zerstreuung suchen, erwartet Bremen sie mit einem reichhaltigen Kultur- und einem großen Freizeitangebot. Die Weser und die Nähe zum Meer bieten optimale Bedingungen, um vom täglichen Denksport abzuschalten und sich am nächsten Tag wieder mit frischen Ideen und neuem Tatendrang dem Business zuwenden zu können.

Unbegrenzte kreative Spielräume

Der Bedarf an neuen, zukunftsweisenden Konzepten im Energiebereich und in der Abfallwirtschaft ist im Moment größer denn je. Sie können entscheidend dazu beitragen, um endlich die Kernfragen der Energiewende zu beantworten. Ein spannendes Feld, das Gründern einen immensen Spielraum gibt, sich kreativ einzubringen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Sponsor

Hier veröffentlichen ausgewählte BASIC thinking-Sponsoren Infobeiträge. Diese sind selbstverständlich als Anzeige gekennzeichnet.

1 Kommentar

Kommentieren