Medien Unternehmen

„Der brodelnde Geist“: Startup-Gründung im 19. Jahrhundert (+ Gewinnspiel!)

Werner von Siemens
geschrieben von Tobias Gillen

Werner von Siemens hätte heute wohl „Co-Founder and CEO“ in seiner Twitter-Biografie stehen. 1847 gründet er den Vorgänger der Siemens AG, die heute gut 75 Mrd. Euro Umsatz pro Jahr macht und 348.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das Buch „Der brodelnde Geist“ erinnert an ihn und zeigt entlang vieler seiner Briefe, wie Start-up-Gründung im 19. Jahrhundert aussah.

Wir bekommen häufig Bücher zugeschickt, einige rezensieren wir hier unregelmäßig. „Der brodelnde Geist“ ist mit Abstand das schönste Exemplar bisher. Einband, Schriftart, Aufmachung, Bebilderung, Grafik – mehr Lust auf ein gedrucktes Buch kann man kaum mehr machen.

Zur 200. Jährung des Geburtstags von Werner von Siemens am 13. Dezember 2016 hat Nathalie von Siemens, Ur-Ur-Enkelin des Gründers, gemeinsam mit einem Team aus Historikern und Autoren rund 6.000 Briefe von und an Werner von Siemens analyisert und sortiert.

Bunter Mix lebendiger Geschichte

Herausgekommen ist ein bunter Mix aus überwiegend lebendiger Geschichte, immer wieder garniert mit Anekdoten und den Originalzeilen des Unternehmensgründers. Das lockert „Der brodelnde Geist“ nicht nur auf, schließlich sind derlei Bücher gerne mal staubtrocken.

Es verschafft dem Leser zudem einen ziemlich originellen und persönlichen Einblick in die Denkweise des Werner von Siemens. Nathalie von Siemens ist unter anderem deswegen der Meinung, dass der eigentliche Autor ihr Ur-Ur-Großvater war – und sie selbst mit ihrem Team nur „das Drehbuch drumherum“ geschrieben habe.

Mit Transferleistung in unsere Zeit

Gewidmet ist das Buch schon im Vorwort explizit allen heutigen Gründern, Geschäftsführern und Start-up-Menschen. Und tatsächlich: Die Parallelen zwischen den Problemen, Herausforderungen und den dann gefundenen Lösungsansätzen sind nicht abzustreiten – hier und da ist natürlich eine gewisse Transferleistung nötig, um die damalige Zeit mit der heutigen abzugleichen.

Wer sich für Geschichte, Firmengründung, politische Verstrickungen der Wirtschaft oder ganz generell für das Unternehmen Siemens und seine lange Geschichte interessiert, wird in „Der brodelnde Geist“ sicher fündig werden. Mit 40 Euro ist das Buch allerdings auch nicht ganz günstig – hier bezahlt man vermutlich die aufwendige und liebevolle Gestaltung mit.

„Der brodelnde Geist. Werner von Siemens in Briefen. Eine moderne Gründergeschichte“ ist 2016 im Murmann Verlag erschienen. Es ist hier bei Amazon* erhältlich.

Gewinnspiel: 3 x je 1 Exemplar zu gewinnen!

Der Murmann Verlag hat uns drei Exemplare im Gesamtwert von knapp 120 Euro für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Dafür bitte einfach einen Kommentar (Achtung! Richtige E-Mail-Adresse zwecks Kontaktaufnahme angeben) hinterlassen, warum wir euch mit dem Buch eine Freude machen würden. Das Gewinnspiel läuft bis Montag, 20. Februar 2017, 12 Uhr. Viel Glück!

Update: Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Vera, Phipz und Steffi. Wir melden uns bei den Gewinnern!


Einsendeschluss ist Montag, der 20. Februar 2017, 12 Uhr. Die Teilnahme erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Jeder Teilnehmer kann nur einmal mitmachen. Es werden ausschließlich korrekt ausgefüllte Kommentare in das Auswahlverfahren aufgenommen. Der Gewinner wird per E-Mail informiert und nach seiner Adresse gefragt, an die der Preis geschickt werden soll. Der Gewinnanspruch verfällt nach Ablauf von drei Wochen, wenn der Gewinner nicht ermittelbar ist oder sich dieser nicht innerhalb von drei Wochen nach Bekanntgabe des Gewinns beim Veranstalter des Gewinnspiels (BASIC thinking GmbH) meldet. Die Objekte wurden uns für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt, haben aber keinen Einfluss auf die Rezension.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

40 Kommentare

  • Die persönlichen Briefe zu lesen und die Höhen und Tiefen mitzuerleben sind für mich unheimlich interessant und ein tolle Gelegenheit Werner von Siemens auch als Mensch kennenzulernen.

  • Ich bin sehr an der Geschichte deutscher Gründer der Vergangenheit interessiert, da ich glaube, dass man viel von ihnen lernen kann und diese Gründer viel für unser Land getan haben. Besonders interessiert mich auch die Rolle deutscher Unternehmen in Zeiten des Nationalsozialismus. Ich bin gespannt auf die Einblicke in die damalige Zeit!

  • Ich interessiere mich schon immer für das Leben von Persönlichkeiten, die etwas geschaffen haben, die ergeizig waren und neue Wege gesucht haben… ob nun Abenteurer, Wissenschaftler, Politiker oder Firmengründer.

  • Das Thema StartUp, oder schön deutsch Firmengründung, ist wieder aktueller denn je. Aus diesem Grund würde ich gerne in die Geschichte eintauchen um vielleicht den richtigen Ansatz für mich zu finden.

  • ich würde das buch gerne für meine schwester gewinnen, die bei siemens in amberg arbeitet und der wohl einzigste mensch ist, den ich kenne, der seine arbeit über alles liebt. bin mir sicher das sie sich über das buch einfach mega freuen würde.
    lg

  • Noch bevor ich lesen und schreiben gelernt habe, stand ich mit meinem Opa in der Garage und wir haben gemeinsam Schaltpläne gezeichnet und erste elektrische Schaltungen gebaut. Seitdem kamen einige weitere Themen, Elektronik, Mikrokontroller, Programmieren, und auch erste unternehmerische Projekte hinzu. Werner von Siemens war hierbei immer ein Vorbild.

  • Ich bin an allen Geschichten aus dieser Zeit sehr interessiert – zumal mein Ur-Ur-Großvater damals ebenfalls ein „Start-Up“ auf den Markt brachte, das die Welt revolutionierte. Er ist allerdings auch bekannter als Werner v. Siemens.

  • Das Buch würde ich meinem Mann zum Geburtstag schenken. Er hat zu Weihnachten die Biografie von Werner von Siemens erhalten und war total begeistert.

  • Ich würde mich riesig über das Buch freuen, da es momentan auf meiner Wunschliste ganz oben steht. Viele Grüße

  • Gerne würde ich mittels dieses investigativen und analytischen Literaturwerkes einen differenzierten und persönlichen Einblick in die Denkweise des historischen Erfinders und Industriellen erhalten!

  • Es interessiert mich einfach, mehr von diesem großen Erfinder und Begründer der modernen Elektrotechnik zu erfahren.

  • Ich würde gerne einen tiefen Einblick bekommen, da mich die Geschichte des Firmengründers sehr interessiert.

  • Das Thema Startup ist für mich sehr Interessant. Mein Vater hat mal bei Siemens gearbeitet.
    Sehr interessante Gespräche werden das.

  • Ich möchte das Buch gerne gewinnen. Ich habe von dem sehr interessanten Buch schon gehört und wollte es in der Stadtbücherei ausleihen, dort ist es aber nicht vorrätig. Hoffentlich gewinne ich!

  • Mich würde vor allen Dingen die Geschichte der Firmengründung und die Anekdoten des Firmengründers brennend interessieren. Ist bestimmt äußerst lesenswert.

  • Hallo zusammen, ich würde das Buch gerne meinem Freund schenken. Er will sich dieses Jahr mit seiner Idee selbständig machen und mit seinem Kumpel ein Startup gründen. Ich find das super und würde die beiden gerne unterstützen. Das würde ich gerne in Form dieses Buches tun, denn mein Knowhow in diesem Bereich ist leider ziemlich dürftig.

  • Die Geschichte interessiert mich sehr, wer mehr als 4000 Briefe bekommen und geschrieben hat meine Interesse geweckt.

  • Ich schreibe gerade mein Diplom im Maschinenbau und will mich danach selbstständig machen..vielleicht auch mit einem Startup. Da käme mir die passende Lektüre sehr gelegen.

Kommentieren