Marketing Medien Social Media

FIFA 18: DFL schreibt Lizenzen neu aus

FIFA 18: DFL schreibt Lizenzen für Bundesligen neu aus
geschrieben von Philipp Ostsieker

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Lizenzen für Games und eSport ausgeschrieben. Die Ausschreibung betrifft die Bundesliga und 2. Bundesliga. Electronic Arts und Konami sind die wichtigsten Interessenten für FIFA 18 & Co..

Am 20.3 gab die DFL eine Pressemitteilung heraus, in der sie interessierte Unternehmen zu einer Bewerbung aufruft. Vergeben will die Liga drei unterschiedliche Lizenzkategorien:

  1. Am wichtigsten: Für Match-Simulationen, also Spielen wie der FIFA- und PES-Reihe.
  2. Für Manager-Simulationen, also Spiele wie die Fussball Manager-Reihe.
  3. Für eSport, diese wird aber nur zusammen mit der Verwertungserlaubnis für Match-Simulationen vergeben.

Bis zum Beginn der Saison 2018/19 besitzt Electronic Arts (EA) noch die exklusiven Rechte an der Bundesliga und 2. Bundesliga für Games und eSport. In der letzten Ausschreibung entschied sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) für den Spielhersteller und schloss die Verwendung durch andere Lizenznehmer wie etwa dem japanischen Entwickler Konami aus.

Deshalb gibt es in PES auch keine Bundesliga. Ausnahme: Kooperationen von Konami mit Vereinen wie Borussia Dortmund für etwas mehr Realismus. Konami besitzt zwar die Champions-League-Lizenz, welche aber wiederum nicht alle Bundesligisten beinhaltet. Das ist der Grund dafür, dass es keine Bundesliga in PES gibt. Konami arbeitet in diesem Jahr jedoch mit einigen Vereinen wie dem BVB zusammen, um wenigstens ein wenig Realismus bieten zu können und vor allem auch, weil Konami die Champions-League-Lizenz besitzt. Da die jedoch nicht alle Bundesligisten beinhalten darf, ist Konami auch in dieser Hinsicht begrenzt. Das japanische Unternehmen könnte also neu angreifen.

Vergibt die DFL die Lizenzen exklusiv?

Zentrale Frage im Rahmen der Ausschreibung: Wird die DFL das Lizenzpaket auch diesmal exklusiv an ein Unternehmen vergeben? PES & Co. würden in diesem Fall wieder leer ausgehen. Ein jahrelanger USP der FIFA-Reihe ist die umfangreiche Auswahl an echten Ligen, Vereinen und Spielern. Electronic Arts ist vermutlich motiviert, den Status Quo für FIFA 18, FIFA 19 us. beizubehalten und Exklusivverträge zu vereinbaren.

Ob Konami nach vielen Jahren den großen Angriff auf die Lizenzrechte plant ist unklar. PES ist seit International Superstar Soccer voll etabliert, die Nutzer schätzen die Reihe zudem als spielerisch realistischer und taktisch anspruchsvoller als FIFA.

Unklar ist auch die Lizenzvergabe für Manager-Simulationen. Die einst beliebte Fußball-Manager-Reihe von EA wurde nach dem Titel Fußball Manager 14 eingestellt. Ob EA zuletzt wieder ein neues Interesse an einer Manager-Simulation entwickelt hat, ist unbekannt.

Es scheint nahe zu liegen, dass die DFL sich für einen erneuten Deal mit Electronic Arts entscheiden wird – was gemäß kicker eSport vermutlich der finanziell lukrativere Weg wäre. Alternativ könnten die Bundesliga und 2. Bundesliga in zusätzlichen Reihen wie PES zumindest höhere Reichweite erzielen. Vielleicht treten aber auch wie bei beim Thema TV-Rechte neue Player auf den Plan, mit denen noch niemand wirklich rechnet.

FIFA 18 Release-Termin veröffentlicht

EA SPORTS hat den offiziellen Release für FIFA 18 verkündet. Die Fußballsimulation wird an drei unterschiedliche Daten veröffentlicht. FIFA 18 wird wie seine Vorgänger im September erscheinen. Am 21. September ist der EA Access-Release. Hierbei können EA Access-Mitglieder schon vor dem offiziellen Release FIFA 18 zehn Stunden spielen. Fünf Tage später, am 26. September ist dann der Pre-Release für Vorbesteller, ehe das Spiel offiziell am 29. September im Handel erscheinen wird.

FIFA 18 soll für PC und Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PS3 erscheinen. Die älteren Konsolenversionen erhalten eine „Legacy Edition“. Neben einigen optischen Änderungen wird der beliebte „The Journey“-Modus inhaltlich erweitert. Zudem will EA auch den eSport-Bereich weiter ausbauen und Turniere auf globaler Ebene vorantreiben.

Update: Laut Gameswirtschaft verlängert die DFL ihren Exklusiv-Lizenzvertrag mit EA bis zur Saison 2021/22. Konami und SEGA erwerben die Lizenz-Rechte für Manager-Spiele. Sowohl die DFL als auch EA haben diese Aussage noch nicht offiziell bestätigt.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

2 Kommentare

Kommentieren