BT

Porsche Design Book One Test – 2in1 Convertible für Porsche-Fans

Porsche Design Book One
geschrieben von Ümit Memisoglu
[toc]

Porsche Design Book One Design

Porsche Design Book One

  • Unibody aus gebürstetem und eloxiertem Aluminium. Farbe: Pure Silver
  • Sehr schönes und flaches aber modernes Design. Wiegt deutlich weniger als es den Anschein hat
  • Wacom Stylus mit 4096 Druckpunkten besteht aus selben Material (im Lieferumfang enthalten)
  • Stylus lässt sich magnetisch am Gerät anbringen, hat zwei Tasten und wird von einer AAAA Batterie angetrieben (7,5 Monate Laufzeit)
  • VarioGear Edelstahl-Gelenk inspiriert vom Schaltgetriebe eines Sportwagens
  • Lässt sich um 360 Grad drehen, muss nicht „umgebaut“ werden, wie das Surface Book
  • Extra Button deaktiviert elektronische Sicherung zum Abnehmen des Bildschirms
  • Anschlüsse: USB Typ-C 3.1, USB Typ-C 3.1 mit Intel Thunderbolt, 2 USB Typ-A 3.0, microSD-Kartenleser. USB-C zu HDMI Adapter im Lieferumfang enthalten. Bessere und modernere Konnektivität als Surface Book.
  • Kein magnetischer Ladeanschluss
  • Lüfter und Stereolautsprecher seitlich am Tabletgehäuse
  • Abmessungen: 311,4 x 226,5 x 15,9 mm
  • Gewicht gesamt: 1580g, Tabletgewicht: 758g

Porsche Design Book One

Positiv

  • Äußere Verarbeitung ist Spitzenklasse
  • Edles design mit gutem Formfaktor, geringes Gewicht
  • 2 in 1 Konzept besser gelöst als beim Surface Book
  • Sehr gute Anschlussmöglichkeiten

Negativ

  • Kein magnetischer Ladeanschluss (Surface Connect) wie bei den neuen Surface Geräten

Porsche Design Book One Hardware

Porsche Design Book One

  • Intel® Core™ i7-7500U Prozessor
  • Intel® HD Graphics 620
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 512 GB SSD Festplatte
  • TPM-Chip, Infrarot Kamera (für Windows Hello Gesichtserkennung),
  • Dual-Band-WLAN, Bluetooth® 4.1
Display 10-Finger-Multitouch QHD+ IPS-Display (13,3 Zoll)
Auflösung: 3200 x 1800, 276 PPI
Seitenverhältnis: 16:9
Wacom-Stylus aktiviert
Bildkontrast: 1000:1
Corning® Gorilla® Glass 4
Anti-Fingerprint-Beschichtung
Anti-Reflexionsbeschichtung
Prozessor Intel® Core™ i7-7500U der 7. Generation
Gradik Intel® HD 620 Grafikkarte
Arbeitsspeicher 16 GB RAM, DDR3
Interner Speicher 512 GB SSD
Kamera Infrarot-Kamera für Windows Hello-Anmeldung per Gesichtserkennung
5 Megapixel
1080p-HD-Kamera (Vorderseite), 30 FPS
OS Windows 10 Pro
Akku 25 Wh (Tablet), 45 Wh (Tastatur-Dock), Li-Pol
Netzeilleistung: 60 Watt, Aufgeladen in 2 Stunden
Offiziell: Bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit
Konnektivität USB Typ-C 3.1
USB Typ-C 3.1 mit Intel Thunderbolt
2 USB Typ-A 3.0
microSD-Kartenleser
USB-C zu HDMI Adapter
Netzwerk WLAN: 802.11ac; IEEE 802.11a/b/g/n-kompatible
Bluetooth 4.1
Maße (2-in-1): ca. 311,4 x 226,5 x 15,9 mm
(Tablet): ca. 311,4 x 209,5 x 7,7 mm
Gewicht 758 g (Tablet), 1580 g (Gesamt)
[asa]B06X9CHLKM[/asa]

Positiv

  • Gute Hardware und viele Anschlussmöglichkeiten. Ermöglicht einfaches und flüssiges Arbeiten + Gute Akkulaufzeit
  • Windows Hello zum Entsperren

Negativ

  • Kein richtiges Performance Dock wie beim Surface Book. Keine dedizierte Grafikkarte. Tastatur dient nur als „Akkupack“
  • Kein Fingerprintsensor

Porsche Desgin Book One Display

  • 10-Finger-Multitouch QHD+ IPS-Display (13,3 Zoll)
  • Auflösung: 3200 x 1800, 276 PPI
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Wacom-Stylus aktiviert
  • Bildkontrast: 1000:1
  • Corning® Gorilla® Glass 4
  • Lässt sich vom Dock durch elektronische Sicherung lösen
  • Automatische Helligkeit muss ausgeschaltet werden um maximale Helligkeit zu erreichen

Porsche Design Book One

Positiv

  • QHD+ Display
  • Schöne Farben und Kontrast
  • Sehr gute Reaktionszeit
  • Corning Gorilla Glas 4

Negativ

  • Könnte Heller sein
  • Farben leicht übersättigt

Porsche Design Book One Tastatur und Trackpad

Porsche Design Book One

Positiv

  • Tastatur aus selbem Material wie das Gehäuse
  • Beleuchtete Tastatur
  • Tippen ist angenehm und einfach
  • Trackpad aus Glas sehr präzise

Negativ

  • Fühlt sich leicht schwammiger an als Surface Book Tastatur

Porsche Design Book One Sound

Porsche Design Book One

  • Stereo Lautsprecher
  • 2 Mikrofone für bessere Sprachqualität

Positiv

  • Guter satter sound
  • Gute Mikrofonqualität

Negativ

  • Lautsprecher könnte lauter sein

Porsche Design Book One Software

Porsche Design Book One

  • Windows 10 Pro
  • Keine Bloatware

Positiv

  • Läuft flüssig und ist gut auf das System optimiert
  • Keine Bloatware

Negativ


Porsche Design Book One Webcam

  • 5 Megapixel
  • FullHD 1080p 30 FPS Kamera
  • 2 zusätzliche Infrarotkameras für Windows Hello Gesichtserkennung
  • Windows Hello unterstützung zur Entsperrung des Displays

Positiv

  • Windows Hello Gesichtserkennung ist sehr schnell
  • Webcam-Qualität ist überdurchschnittlich
  • Großer Aufnahmewinkel

Negativ


Porsche Design Book One Performance

Porsche Design Book One

  • Flüssiges arbeiten mit Standardprogrammen ohne Probleme möglich
  • Spiele wie Starcraft und Overwatch laufen auf mittleren Einstellungen und niedrigere Auflösung relativ flüssig
  • 2368 Punkte bei PCMark10
  • 172 Punkte bei 3DMark im Time Spy Test

Positiv

  • Tolle Performance zum Arbeiten mit Office-Programmen, surfen im Internet und Medienkonsum
  • Auf niedrigen Auflösungen laufen einige ältere Spiele noch flüssig
  • FullHD Videobearbeitung funktioniert ohne Probleme
  • Lüfter im normalen Betrieb sehr leise

Negativ

  • Stärkere Wärmeentwicklung in der oberen linken Ecke des Tablets
  • Lüfter kann bei stärkerer Belastung lauter werden

Porsche Design Book One Akkulaufzeit

  • 25 Wh (Tablet), 45 Wh (Tastatur-Dock), Li-Pol Akku
  • Netzeilleistung: 60 Watt, Aufgeladen in 2 Stunden
  • Offiziell bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit

Porsche Design Book One

Positiv

  • Lädt mit 2 Stunden sehr schnell
  • Ca. 8 Stunden bei 70% Helligkeit

Negativ

  • Kein USB-C
  • Kaum reparierbar

Porsche Design Book One Preis und Verfügbarkeit

  • 2795 Euro UVP
  • Teuer, aber spezielle Zielgruppe
  • Nur eine Version
  • Bereits erhältlich
mittwald

Werbung


Über den Autor

Ümit Memisoglu

1 Kommentar

  • Das Gerät ist ziemlich nah an meinem absoluten Traumgerät, allerdings ist für mich das Porsche Branding der Deal-Breaker da es nach Protz schreit, nichts was ich im Kundentermin ausstrahlen will.

Kommentieren