Marketing Unternehmen

Gewusst wie: Mehrere PDF-Dateien zusammenfügen

Es ist ein Problem, das immer wieder Auftritt: Du willst mehrere PDF-Dateien zusammenfügen, aber es will einfach nicht funktionieren. In unserem heutigen „Gewusst wie“ erklären wir dir schrittweise, wie du das Problem lösen kannst.

Erst in dieser Woche wurde die Frage wieder an mich herangetragen, wie man mehrere PDF-Dateien zusammenfügen kann. Da auch ich mich in der Vergangenheit bereits des Öfteren mit dieser Thematik beschäftigen musste, widmen wir uns in dieser Ausgabe von „Gewusst wie“ mit der Lösung des Problems.

Am häufigsten tritt diese Frage auf, wenn man mit Unternehmen oder Behörden zusammenarbeitet. Bei Bewerbungen beispielsweise sollen Anschreiben, Lebenslauf, Zertifikate und Arbeitsproben gemeinsam verschickt werden.

Zwar gibt es im Internet mehrere Dienste, bei denen man die gewünschten Dateien zusammenfügen lassen kann. Dabei gibt es jedoch häufig Beschränkungen bei der Größe der Dateien oder das fertige Dokument ist mit Werbung versehen. Beides ist nicht wirklich zufriedenstellend.

Für einfachere und kleinere Arbeiten kann man auch Programme wie „PDFsam“ nutzen. Auf dem Mac lassen sich diese Aufgaben sogar ohne zusätzliche Programme erledigen.

Wir möchten dir heute erklären, wie du mit Adobe Acrobat DC mehrere Dateien zusammenfügen kannst. Dafür öffnest du das Programm zunächst. In der Leiste wählst du „Werkzeuge“ aus.

Adobe, PDF, Adobe Acrobat, Adobe Acrobat DC, PDF-Dateien zusammenfügen

So fügst du mehrere PDF-Dateien zu einer großen zusammen: Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

  • Das kann nicht euer ernst sein? Ich verstehe ja das Prinzip von Sponsored Posts, aber einfach nur zwei Links über die Überschrift zu klatschen und sie „Marketing“ zu nennen.. ich weiß ja nicht. Um dem Ganzen dann noch die Krone aufzusetzen, wird der Artikel vom Chefredakteur veröffentlicht? Merkt ihr selber, oder?

    • Hallo Lucas,

      bitte sei vorsichtig mit solchen Behauptungen. Wir legen sehr viel Wert darauf, jegliche Form von Werbung korrekt zu kennzeichnen. Du erkennst sie immer an dem Wort „Anzeige“ über dem Titel. Die Kategorie „Marketing“ bezieht sich auf Marketing-Themen. In diesem konkreten Fall fokussieren wir uns zwar auf ein spezielles Tool, dort steckt aber 0,0 Prozent bezahlter Inhalt hinter. Das Format „Gewusst wie“ ist ein Erklärformat, das ohne Nennung von einem Tool eben nicht funktioniert.

      Ich verstehe, dass es momentan viel Frust und Unsicherheit über native Advertising gibt, die falsch gekennzeichnet ist – in dem Fall trifft es aber eindeutig die Falschen.

      Grüße
      Tobias

  • Ist natülich etwas, sorry für das Wort, schwachsinning für eine Bewerbung eine 500€ teure Pro Version von Acrobat zu kaufen nur um ein paar PDFs zusammenzuhängen.
    Da gibt es Open Source die das genaus so gut kann und noch ein paar weitere Tricks beherscht:
    PDFsam Basic. Die läuft sogar auf Linux.
    Und wer es Visuell will kann die 29€ teure Version kaufen in der es noch einfacher geht:

Kommentieren