Marketing Social Media

Snapchat im Sport: Ein Hidden Champion?

Snapchat im Sport: Ein Hidden Champion?
geschrieben von Philipp Ostsieker

Snap bemüht sich kontinuierlich, das Interesse der Werbetreibenden an seiner Plattform zu steigern. Dazu hat das Unternehmen Forscher beauftragt, das Potenzial der Zielgruppe ihrer App noch besser hervorzuheben. Snapchat bietet offenbar eine einzigartige Zielgruppe, die dort wesentlich aktiver ist als auf anderen Plattformen. Der neueste Report beschäftigt sich mit der Rolle von Snapchat im Sport. 

Snapchat ist vermutlich nicht die erste Plattform, die uns beim Thema Sportübertragungen einfällt. Beim Blick auf die Daten, gemeinsam erhoben von Snapchat und Nielsen, ist die Rolle von Snapchat im Sport aber interessant.

So ist es offenbar sehr wahrscheinlich, dass Snapchat-Nutzer gleichzeitig Sportfans sind:

Whether it’s professional basketball, football, baseball, soccer, or hockey, Snapchatters generally watch, attend, and stream sports games more than people who don’t use the app. In fact, Snapchatters are 25% more likely to rank „sports“ as a category that’s important to them than non-Snapchatters would.

Snapchat-Nutzer sind mit höherer Wahrscheinlichkeit sportinteressiert als Nicht-Snapchat-Nutzer

Quelle: Snapchat

Mit Blick auf das junge Snapchat-Publikum ergibt dies Sinn. Dass Snapchat-Nutzer aber den Weg für diese populären Sportarten ebnen, klingt überraschend.

Im Falle NASCAR fragt etwa Social Media Today, inwiefern das gestiegene Nutzerinteresse auf die cleveren Plattform-Nutzung der Organisation zurückzuführen ist.

Snapchat arbeitet mit Plattform-Influencern zusammen und hat native Tools, wie etwa Lenses bei Events etabliert. Dies könnte zumindest ein Baustein zur Etablierung der Plattform für Fans sein.

Welche Rolle spielt Snapchat im Sport?

Snapchat ergänzt, dass seine Nutzer im Rahmen von Sportevents sehr aktiv sind.

Twice as many Snapchatters share photos of the game than non-Snapchatters do while at live sporting events, and they’re far more active on social media during games than non-Snapchatters who are there live as well.

Snapchat-Nutzer sind während eines Sportevents sehr aktive Smartphone-Nutzer

Quelle: Snapchat

Eine interessante Überlegung! Viele Klubs versuchen während eines Events mit ihren Fans zu interagieren. Ob Snapchat im Sport dafür die beste Option ist? Die Ergänzungen von Themensuche und Location-basierten Stories bestärken diese Überlegung. Beide könnten helfen, die Community innerhalb der App auszubauen.

Snapchat-Nutzer „fühlen eine stärkere Verbindung zum Sport“. 46 Prozent der Nutzer sagen, dass sie im letzten Jahr offizielles Team-Merchandising gekauft haben (gegenüber 33 Prozent bei Nicht-Snapchat-Nutzern). Die Nutzer geben zudem 56 Prozent mehr von ihrem Sport- und Unterhaltungsbudget für offiziell lizenzierte Sportbekleidung aus als Nicht-Snapchat-Nutzer.

Im letzten Bestandteil des Reports widmet sich Snapchat noch spezifischeren Trends im (Sport-)Nutzungsverhalten.

Snapchat-Nutzer kaufen sehr gerne Sportartikel

Quelle: Snapchat

Die Ergebnisse sind keine große Überraschung. Snapchat bewegt sich in Richtung High-End-Geräte. Dies könnte entsprechend Konsumenten ansprechen, die ohnehin relativ viel und gerne Geld für Sportartikel ausgeben.

Auch interessant


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

1 Kommentar

Kommentieren