Anzeige Social Media

Die soziale Website: 3 Ideen, die zwei Welten zusammen bringen

Social Media und Websites existieren in verschiedenen Welten – jedenfalls in vielen Unternehmen. Aus Nutzersicht sieht das ganz anders aus: Kunden nutzen alle digitalen Kanäle. Höchste Zeit für einen integrierten Ansatz, der beides versöhnt und der Wirklichkeit der Kunden besser entspricht.

Das neue Paradigma: Zeit für die soziale Website

Social Media Aktivitäten von Unternehmen führen auf deren Websites häufig ein merkwürdiges Schattendasein. Lustlose Share-Buttons sollen zum Teilen anregen; separate Feeds aus den einzelnen Kanälen stehen zusammenhanglos neben dem eigentlichen Content. Was fehlt, ist die Vielfalt und Dynamik, die Social Media ausmacht.

Die Idee der sozialen Website geht weit über diese limitierten Ansätze hinaus. Hier sind drei Ideen mit verschiedenen Graden der Integration, um Social Media und Website zu versöhnen.

Soziale Website Idee 1: Kampagnenseite mit User Generated Content

Die Idee: Viele Marken entwickeln eigene Hashtags und bauen darum herum aufwändige Kampagnen in Social Media auf. Doch warum sollten die Beiträge der aktiven Community nur für Instagram- oder Twitter-Nutzer zu sehen sein? Eine soziale Kampagnenseite erhöht Reichweite und Interaktion.

So geht’s: Auf einer dedizierten Kampagnenseite wird nicht nur die Ausschreibung z.B. zu einem Gewinnspiel gezeigt, sondern auch die schönsten Beiträge der Nutzer präsentiert. Das spornt andere an, auch mitzumachen und erhöht die Reichweite. Mit dem Social Media Aggregator von Flockler lässt sich das ganz einfach in jedem Content-Management-System realisieren.

So sieht eine soziale Kampagnenseite aus

Der finnische Hersteller für Outdoor-Kinderbekleidung Reima ruft unter dem Hashtag #millionhoursofjoy dazu auf, eine Million Stunden Spaß und Bewegung zu „sammeln“. Zu gewinnen gibt es Familienreisen nach Lappland und zahlreiche Sachpreise.

Auf der Kampagnenseite ist nicht nur der aktuelle Stand der Challenge zu sehen, sondern auch eine Sammlung der schönsten Bilder, die Nutzer auf ihren Instagram-Profilen öffentlich unter dem Hashtag #millionhoursofjoy gepostet haben.

Das Besondere: Die Kampagne ist international, Beiträge kommen aus ganz Europa und den USA, und die Seite ist in mehreren Sprachen verfügbar.

→ Mehr über die Kampagnenseiten-Idee mit integrierter Social Media Wall

Soziale Website Idee 2: Eine Social Media Wall, die live Updates überträgt

Die Idee: Wer auf Social Media sehr aktiv ist, investiert eine Menge Ressourcen in die einzelnen Kanäle. Umso wichtiger, die Aktivitäten möglichst vielen Nutzern verfügbar zu machen. Mit einer Social Media Wall kommen die live Updates aus Twitter & Co. auf die Website.

So geht’s: Mit Flockler lässt sich eine Social Media Wall ganz einfach an einer beliebigen Stelle im Web-Auftritt einbinden – entweder als eigener Menüpunkt oder auf bereits bestehenden Seiten neben anderem Content. Die Updates können automatisch übernommen werden, oder in einer Inbox zwischengespeichert und von einer Redaktion ausgewählt veröffentlicht werden.

So sieht eine Social Media Wall mit live Updates aus

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen spielt auch auf Social Media vorne mit. Kanäle auf deutsch, spanisch und englisch auf Twitter, Facebook und Instagram werden täglich mit Updates bespielt, was über 2,6 Millionen Fans gefällt.

Besonders aktiv ist der Verein natürlich an Spieltagen, wo fast im Minutentakt News auf den Social Media Kanälen erscheinen, von Hintergrundinformationen über Ausschnitte der Pressekonferenz bis hin zu Goalposts.

All das können Fans live mitverfolgen, auch wenn sie selbst nicht auf Social Media aktiv sind: Unter der Rubrik „Social Hub“ zeigt der Verein die neuesten Updates aus den verschiedenen Social Media Kanälen.

Das Besondere: Bei Bayer 04 finden sich auch die Social Media Aktivitäten der Spieler wieder. Auf den Profilseiten der Stars gibt es jeweils ebenfalls einen Social Hub, der Posts von ihren Kanälen zeigt und persönlichere Einblicke in die Welt der Fußballprofis gibt.

→ Mehr zur Social Media Wall Idee

Soziale Website Idee 3: Ein digitales Magazin mit Content von Partnern

Die Idee: Content zu produzieren ist aufwändig, wie jeder weiß, der ein aktives Blog oder ein digitales Magazin betreibt. Wer redaktionellen Content mit Social Media Updates von Partnern mischt, schafft mit deutlich weniger Aufwand ein abwechslungsreiches digitales Magazin, auf dem Besucher gern verweilen.

So geht’s: Als Basis für das digitale Magazin kann jedes Content-Management-System dienen, das bereits im Einsatz ist. Wer neu startet, kann auch direkt mit Flockler loslegen. Mit dem Tool lassen sich redaktionelle Beiträge erstellen und mit Updates aus Social Media zu bestimmten Hashtags oder von ausgewählten Nutzern gemischt anzeigen. Über die Design-Funktionen kann man auch ohne Programmierkenntnisse ganz einfach den Look der Seite anpassen.

So sieht ein digitales Magazin mit Social Content aus

Der Golf-Ausrüster TaylorMade Golf produziert nach eigener Aussage das beste Golf-Equipment der Welt. TaylorMade ist Ausrüster und Sponsor von Stars wie Justin Rose, Darren Clarke, Edoardo Molinari, Paul McGinley und anderen.

TaylorMade Golf verkauft online nicht direkt, wollte jedoch die Attraktivität des Web-Auftritts erhöhen. Mit dem Bereich Interact Content Hub präsentiert TaylorMade jetzt auf der Website eine Mischung aus Golf-News, Produktneuheiten und Videos.

Im Hintergrund läuft Flockler: Die Redaktion stellt damit eine Mischung aus eigenen Artikeln und Social Media Content zusammen. Die Golf-Stars posten aktiv selbst bei Twitter und Instagram und werden häufig von anderen erwähnt. Mit der kuratierten Auswahl von Posts, Bildern und Youtube-Videos entsteht auf der Website von TaylorMade Golf ein abwechslungsreiches digitales Magazin.

Das Ergebnis: Durch den Content Hub ist die Verweildauer auf der Website von TaylorMade deutlich gestiegen, ebenso wie der Traffic auf Produktseiten und die Zahl der Newsletter-Abonnenten.

→ Mehr zur Idee des digitalen Magazins als Social Content Hub


Über den Autor: Flockler ist ein Content Marketing und Social Media Aggregator Tool, mit dem sich Social Media Content nahtlos in bestehende Websites und E-Commerce Sites integrieren lässt. Vom 2-Mann-Gitarrenshop bis zu großen Online-Portalen wie Expedia nutzen Unternehmen Flockler, um ihre Content Marketing Aktivitäten zu vereinfachen, Nutzer-Engagement zu steigern und die Effektivität ihrer Maßnahmen zu erhöhen. Alle vorgestellten Beispiele wurden mit Flockler umgesetzt.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Kommentieren