Marketing Medien Social Media

Sportbusiness-Jahresrückblick 2017: Fan Engagement

Sportbusiness-Jahresrückblick 2017: Fan Engagement
geschrieben von Philipp Ostsieker

Im großen Sportbusiness-Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Daniel Sprügel (@dspruegel) von Sports Maniac einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert. Die Highlights haben wir euch übersichtlich zusammen gefasst.

In unserem fünfteiligen Jahresrückblick erfahrt ihr in der Woche vor Weihnachten alles rund um die Themen eSports, Startups, Klubs & Marken, Fan Engagement & Audience Development sowie New TV & Media.

Hier geht es zur Übersicht mit allen Folgen.


Neue Stellenangebote

(Junior) Social Media Manager (m/f/d)
IUBH Internationale Hochschule in Berlin
Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Werkstudent Marketing (m/w/d)
fme AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Mehr über Daniel Sprügel und Sports Maniac erfahrt ihr hier.

Teil 4: Jahresrückblick „Fan Engagement“

Welche digitalen Optionen ergeben sich für Klubs und Marken, um Nutzer zu gewinnen und zu binden? Mit erfolgreichem Audience Development möchten Klubs und Marken die Aufmerksamkeit neuer Fans auf sich ziehen. Das ist längst nicht mehr nur auf der eigenen Website möglich. Facebook, YouTube & Co. liefern spannende Möglichkeiten, stellen die Verantwortlichen aber auch regelmäßig vor neue Herausforderungen.

Die Beziehungspflege zu den bestehenden Fans ist aber mindestens genauso wichtig. Das Nutzererlebnis und die Frequenzerhöhung der Besuche auf relevanten Klub-Präsenzen sollen ebenso verbessert werden.

Im besten Fall können die Klubs ihre Reichweite und Aufmerksamkeit, auch international, monetisieren.

Blog-Beiträge zum Thema „Fan Engagement“

Podcast-Folgen zum Thema „Fan Engagement“


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medien- und Digitalmanager aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als selbstständiger Digital Content Strategist schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentare

Kommentieren