BT

Anleitung: Erste Hilfe für ein zickiges Instagram (4 Tipps und Tricks)

geschrieben von Nicole Scott

Egal, ob euch der Instagram-Algorithmus gefällt oder nicht, ihr müsst euch wohl oder übel an ihn gewöhnen. Glücklicherweise gibt es ein paar Dinge, mit denen ihr dafür sorgen könnt, dass euch Instagram mehr Beiträge anzeigt, die euch tatsächlich interessieren.

Das ist vor allem dann praktisch, wenn ihr auf der Suche nach Backinspiration „#baked“ in die Suchleiste eingegeben habt und Instagram seitdem denkt, dass ihr gerne Gras raucht und euch nur noch Fotos von Joints anzeigt.

Mein Feed ist im Moment voller Business-Accounts und ich finde keine Beiträge meiner Freunde und Bekannten mehr. Natürlich geht es bei Instagram darum, Fotos von Menschen aus aller Welt zu entdecken, aber gleichzeitig ist es auch ein soziales Netzwerk und viele Leute wollen einfach nur in Kontakt mit ihren Freunden bleiben.

Weiterlesen:

Wenn sich also der Instagram-Algorithmus wieder einmal verfahren hat, gibt es einige Methoden, mit denen ihr ihn wieder auf den richtigen Weg bringen könnt.

[toc]

1. Enge Freunde

Indem ihr Instagram mitteilt, wer eure engen Freunde sind, könnt ihr dafür sorgen, dass die Beiträge dieser Nutzer stets oben in eurem Feed angezeigt werden. Außerdem habt ihr so die Möglichkeit, einzelne Beiträge nur mit eurer Gruppe von Freunden zu teilen.

2. So repariert ihr euren „Entdecken“-Feed

Wenn in der Registerkarte „Entdecken“ nur Dinge angezeigt werden, die euch nicht interessieren, hat Instgram höchstwahrscheinlich einfach keinen blassen Schimmer, wo eure Interessen liegen. Der Algorithmus denkt vermutlich, dass ihr euch für eine Sache interessiert, obwohl ihr eigentlich bloß neugierig wart oder versehentlich auf einen Beitrag geklickt habt.

Wenn ihr im „Entdecken“-Feed auf „Weniger Beiträge wie diesen anzeigen“ klickt, wird das jeweilige Thema aus euren Vorschlägen entfernt. Es dauert vermutlich eine Weile und möglicherweise müsst ihr Instagram mehrmals daran erinnern, an welchen Beiträgen ihr nicht interessiert seid, aber das ist der schnellste Weg, um euren Feed wieder in Ordnung zu bringen.

3. Aktiviert die Benachrichtigungen für eure Lieblings-Accounts, die von Instagram nicht angezeigt werden

Was mich am meisten ärgert, sind Accounts, die nur Fotos anderer Nutzer hochladen. Natürlich zählen dazu auch National Geographic oder Mercedes, aber meiner Meinung nach hat Instagram durch solche Accounts seinen persönlichen Touch verloren. Mittlerweile muss man eine halbe Ewigkeit lang scrollen, nur um an Markeninhalten vorbeizukommen. Leider lässt sich dieses Problem nicht komplett lösen, aber wenn ihr eure Lieblings-Accounts aufruft und dort die Benachrichtigungen aktiviert, könnt ihr immerhin dafür sorgen, dass die neusten Beiträge dieser Nutzer in eurem Feed erscheinen. Dieses Feature unterscheidet sich von den „engen Freunden“, denn hier wollt ihr keine Inhalte mit Anderen teilen, sondern nur deren Beiträge sehen.

4. Hashtags folgen

Sucht nach einem bestimmten Hashtag oder tippt eines an, das zu einem Foto oder Video hinzugefügt wurde. Anschließend gelangt ihr auf eine „Folgen“-Seite, die genauso aussieht wie die eines normalen Accounts. Auf dieser Hashtag-Seite seht ihr die aktuellsten Top-Beiträge mit dem jeweiligen Hashtag sowie Vorschläge zu anderen relevanten Hashtags. Tippt auf „Folgen“, um dem Hashtag zu folgen.

Folgt ihr schon Mobile Geeks auf Instagram? Falls nicht, solltet ihr das unbedingt nachholen!
Es lohnt sich! 🙂

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nicole Scott

1 Kommentar

  • Die „Enge Freunde“ Liste/Funktion gibt es bei mir noch nicht. Möglicherweise wird das in Deutschland erst noch ausgerollt in einem kommenden Update.

Kommentieren