Medien

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Christoph Assmann

Christoph Assmann, Homescreen, Sixt
Der Homescreen von Christoph Assmann, Senior Social Media Manager bei Sixt.
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Christoph Assmann, Senior Social Media Manager bei Sixt.

Grundsätzlich habe ich versucht, eine gewisse Struktur und damit Übersichtlichkeit auf dem Homescreen durch verschiedene Ordner zu erreichen. Da sich das aber mit der Zeit entwickelt hat, steckt da kein großes Konzept dahinter.

Auf der ersten Seite sind die Apps, die ich in der Theorie am häufigsten nutze. Zumindest eine aus den verschiedenen Ordnern öffne ich regelmäßig. Am Homescreen lässt sich vermutlich schon mein Beruf erraten. Ich arbeite seit mehr als fünf Jahren als Senior Social Media Manager bei Sixt im Süden von München.

Meine Leidenschaften

Viele der Apps nutze ich, um Bilder zu bearbeiten, Videos zu schneiden oder Werbeanzeigen auf Facebook zu analysieren. Meine aktuell meist genutzten Apps sind WhatsApp, Facebook, Instagram, Spotify und die Podcast App.

Diese nutze ich erst seit einigen Monaten, dafür aber inzwischen sehr intensiv. Ich höre Podcasts bei der täglichen Fahrt mit der S-Bahn oder beim Joggen auf dem Weg nach Hause. Mindestens zweimal die Woche laufe ich zurück in die Stadt – an der für mich schönsten Laufstrecke, flussabwärts direkt an der Isar.

Hier kommen die Sport-Apps zum Einsatz. Dazu gehört Runtastic und auch die Apps, die ich unter Health sortiert habe. Das sind unter anderem die App meiner Körperwaage oder die Health App von Apple.

Zu Hause nutze ich sehr häufig Apps wie Netflix, Amazon Prime Video, IMDB oder YouTube, die ich auf meinen Fernseher streame.

Auf der zweiten Seite

Auf der zweiten Seite, und mehr Seiten habe ich auch nicht, sind dann die weniger genutzten Apps aus den Bereichen Travel, Food Delivery oder Shopping. Auch aus beruflichen Gründen schaue ich regelmäßig in den App Store und suche nach Trends.

Apps wie Vero, HQ Trivia oder Fortnite teste ich und überlege, welche Faktoren für ihren (kurzzeitigen) Erfolg auslösend waren. Oft spiegeln sich Saisonalitäten und allgemeine Trends im App Store wieder.

Kurz nach Silvester waren viele Sport- und Fitness-Apps in den Trends und jetzt erkennt man, dass die Sommerzeit bevor steht. Zumindest heute ist Butt Workout in den meistgesuchten Apps. Und auch von Sixt wird im Sommer 2018 ein Highlight im App-Store-Regal stehen. Ich bin darauf sehr gespannt!

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar