Marketing Medien

Video Game Streaming: Die 7 wichtigsten Erlösmodelle auf Twitch

Video Game Streaming: Die 7 wichtigsten Erlösmodelle auf Twitch
Screenshot
geschrieben von Philipp Ostsieker

Twitch ist als Dienst gestartet, um Videospiele zu streamen oder zu verfolgen, begonnen. Zudem ist es schnell zu einer legitimen Erlösequelle für viele Nutzer geworden. Einige der beliebteren Twitch-Nutzer landen damit monatlich weit über einem durchschnittlichen Haushaltseinkommen. Wie können Gamer auf Twitch Geld verdienen?

Das Medienecho war groß. Kein Sportstar hat im April mehr Social-Media-Interaktionen generiert als der Gamer Tyler „Ninja“ Blevins. Pro Jahr verdient Blevins nach eigener Aussage mehr als 6 Millionen US-Dollar jährlich. Denn: Sehr viele Twitch-Nutzer, sind bereit via Twitch-Abo für seine Streams zu bezahlen. Laut Forbes hat Blevins 4 Millionen Twitch-Abonnenten, darunter 160.000 zahlende.

Für Nutzer gibt zahlreiche Methoden, um mit Video Game Streaming auf Twitch Geld zu verdienen. Alle sind laut Lifewire relativ einfach zu implementieren. Das sind die besten Umsatzmöglichkeiten auf Twitch:

  • Twitch-Abonnements
  • Bits (Twitch’s Premium Emoticons)
  • Spenden
  • Video-Anzeigen
  • Sponsorings
  • Affiliate-Links
  • Verkauf von Merchandising

Einige der offiziellen Twitch-Optionen sind auf Twitch Affiliates und Partner beschränkt. Das können Benutzer sein, die ein gewisses Maß an Popularität erreicht haben und mehr Account-Features erhalten. Aber es gibt immer noch Optionen für neuere Benutzer, die noch keine große Fangemeinde haben.

Wie lukrativ ist Video Game Streaming auf Twitch?

1) Abonnements

Abonnements sind bei weitem die beliebteste Erlösform auf Twitch. Twitch-Abonnements sind im Wesentlichen geplante monatliche Einnahmen von entweder $4,99, $9,99 oder $24,99, wobei der gewählte Betrag zwischen Twitch und dem Streamer 50/50 aufgeteilt wird. Einige der sehr beliebten Twitch-Partner bekommen oft mehr als 50 Prozent, damit sie auf der Plattform bleiben.

Die Abo-Optionen sind nur für Twitch Partner und -Affiliates verfügbar. Die Mindestanforderung, um Affiliate zu werden, sind 50 Anhänger. Streamer mit weniger als 50 Anhängern akquirieren wahrscheinlich ohnehin nicht so viele zahlende Abonnenten. Sobald ein Channel auf den Partner- oder Affiliate-Status aktualisiert wird, ist die Abo-Option aktiviert. Der „Abonnieren“-Button erscheint automatisch auf der Seite des Twitch Channels.

2) Bits

Bits sind eine Möglichkeit, die Unterstützung für Streamer auf Twitch aus dem Chat eines Streams heraus zu visualisieren. Dies sind im Wesentlichen animierte Gifs, die Nutzer neben einer Chat-Nachricht posten können. Dafür müssen die Nutzer „mit echtem Geld“ via Amazon Payments zahlen. Twitch Partner und Affiliates verdienen einen Cent pro Bit, das im Chat ihres Channels verwendet wird. Wenn also jemand 100 Bit benutzt, verdient er einen Dollar.

Streamer können die minimale Anzahl von Bits begrenzen, die gleichzeitig verwendet werden können. Damit verhindern sie, dass Leute ihren Chat mit vielen einzelnen Bits zu spammen. Spezielle Warnungen (Soundeffekte und Grafiken) können an die Verwendung von Bits gebunden werden. Sie können dazu beitragen, dass mehr Zuschauer sie kaufen und benutzen. Die Zuschauer werden mit speziellen Chat-Badges belohnt, die neben ihren Namen angezeigt werden, je nachdem, wie viele Bits sie gespendet haben. Bits sind nur für Twitch Partner und Affiliates verfügbar.

3) Spenden

Das Empfangen von Spenden ist eine beliebte Möglichkeit für Streamer, zusätzliches Geld zu verdienen. Zuschauer haben die Möglichkeiten, ihre Streams mit einer einmaligen Zahlung zu unterstützen. Von einem niedrigen Betrag wie einem Dollar kann die Spende bis zu mehreren Tausend Dollar hoch sein.

Twitch bietet keine native Möglichkeit für Streamer, Spenden anzunehmen. Anwendungen und Dienste von Drittanbietern wie PayPal werden oft implementiert. Spenden können lohnend sein, dennoch gibt es viele Geschichten über Streamer, die von Betrügern oder Internet-Trollen ausgetrickst wurden, die eine große Summe Geld gespendet hatten, um später einen Streit einzufordern und alles zurückerstattet zu bekommen.

Spenden werden von Twitch nicht auf die gleiche Weise geschützt wie Bits und Abonnementzahlungen. Es gibt keine Möglichkeit, ein solches Ereignis zu verhindern. Jeder kann einen PayPal-Streit innerhalb von 180 Tagen nach einer Zahlung melden. Twitch rät Streamern dazu, keine ihrer Spenden auszugeben, bis dieser Zeitraum abgelaufen ist.

4) Video-Anzeigen

Die meisten Leute verbinden Videoanzeigen mit der Monetarisierung des Twitch-Kanals. Tatsächlich spielen Pre- und Mid-Rolls auf Twitch finanziell keine bedeutende Rolle.

Durchschnittlich zahlt Twitch etwa 2 Dollar pro 1.000 Aufrufe für eine Anzeige. Da selbst einige der größten Twitch-Streamer beim Streaming durchschnittlich etwa 600 Zuschauer haben, fühlt sich eine Anzeige für viele nicht wirklich wertvoll an. Das wir besonders mit Blick auf lukrative Methoden wie Abonnements und Bits deutlich. Anzeigen sind nur für Twitch Partner verfügbar.

5) Sponsorings

Ähnlich wie Instagram-Influencer Geld für die Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen verdienen, verdienen auch viele Twitch-Streamer, indem sie das Gleiche während ihrer Streams tun.

Einen Sponsoring-Vertrag zu bekommen ist etwas, was jeder Streamer auf Twitch tun kann, unabhängig vom Partner- oder Affiliate-Status. Vereinbarungen werden manchmal vom Streamer getroffen, der sich an das jeweilige Unternehmen wendet. Meist macht das Marketingteam des Unternehmens dem Streamer ein Angebot. Die Höhe des durch Sponsoring verdienten Geldes hängt u.a. von der Dauer der Kampagne und dem Umfang der Bewerbung ab.

6) Affiliate-Links

Eine weitere gute Monetarisierungsmöglichkeit für alle Twitch-Streamer ist die Implementierung von Affiliate-Links. Mit dem Twitch-Affiliate-Status hat diese Option nichts zu tun.  Streamer können sich dem Affiliate-Programm eines Unternehmens an anzuschließen und in ihrem Channel auf Produkte oder Dienstleistungen hinzuweisen.

Ein beliebtes Affiliate-Programm ist Amazon. Amazon bietet vielfältige Produkte und bringt den vermutlich größten Namen im E-Commerce mit. Viele Twitch-Streamer und -Zuschauer nutzen bereits ein Amazon-Konto, da sie für Bits und Twitch Prime bezahlen müssen und ein Premium-Abonnement, das auf Amazon Prime verlinkt ist. Amazon belohnt Affiliates mit einem Prozentsatz der Verkäufe, die sie abwickeln.

7) Merchandising

Der Verkauf von Merchandising-Artikeln ist für Twitch-Streamer nicht so wichtig wie Abonnements und Spenden. Streamer mit einer großen Fangemeinde können mit der Kreation und Distribution eigener Produkte eine zusätzliche Einnahmequelle schaffen.

Twitch Partner können ihre eigenen T-Shirt Designs im Twitch T-Shirt Shop verkaufen. Dieser wird von Tee Spring betrieben. Dennoch kann jeder Streamer zahlreiche ähnliche kostenlosen Services wie Spread Shirt und Zazzle nutzen.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren