Marketing Wirtschaft

Bildergalerie: So arbeitet Achtung in Hamburg

Coca Cola, BMW Motorrad oder Vapiano: Die Kundenliste der Kommunikationsagentur Achtung aus Hamburg ist ziemlich beeindruckend. Wir werfen heute einen Blick hinter die Kulissen in der 2.000 Quadratmeter großen Zentrale.

Ob es nun künstliche Intelligenz, Virtual oder Augemented Reality oder Robotics sind: Tag für Tag begegnen uns diese Begriffe. Insbesondere im Marketing springen Unternehmen gerne auf neue Hypes auf, um sich als Vorreiter zu profilieren.

Doch was steckt eigentlich hinter künstlicher Intelligenz? Wo ist sie im Alltag vertreten und wie ausgereift ist die Technologie wirklich schon?


Neue Stellenangebote

Social Media Marketing Manager (m/w/d)
sitegeist media solutions GmbH in Hamburg-Winterhude
Praktikant Social Media (m/w/d)
Snipes SE in Köln
Online Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
Melitta Group Management GmbH & Co. KG in Minden

Alle Stellenanzeigen


Um Fragen wie diese zu klären, hat die Hamburger Kommunikationsagentur Achtung gemeinsam mit Weischer Media und Future Candy den „Digital Kindergarten“ ins Leben gerufen. Auf der Veranstaltung können die Besucher die Technologie-Trends selbst ausprobieren und zugleich mit Experten ins Gespräch einsteigen.

Doch wer sind die klugen Köpfe hinter diesen genialen Idee? Das möchten wir dir in unserem heutigen Unternehmensporträt zeigen. Dieses führt uns nämlich zu Achtung nach Hamburg.

Achtung, Hamburg, Kommunikationsagentur, achtung!

Die Zentrale von Achtung befindet sich am Straßenbahnring 3 im Hamburger Stadtteil Hoheluft-Ost. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren