Social Media

Gewusst wie: In 5 Schritten deinen WhatsApp-Account löschen

Mehr als 1,5 Milliarden Menschen nutzen WhatsApp jeden Tag. Damit ist WhatsApp der beliebteste Messenger der Welt. Trotzdem gibt es genügend Gründe, den Dienst zu verlassen. In „Gewusst wie“ zeigen wir dir heute, wie du deinen WhatsApp-Account löschen kannst.

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist seit dem 25. Mai 2018 wirksam. Das Ziel der neuen Regelung ist ein besserer Schutz der Nutzer im Internet.

Das Sammeln von Nutzer-Daten für Werbezwecke und das Verfolgen des Nutzers über mehrere Webseiten hinweg (Tracking) sollen durch die DSGVO deutlich erschwert werden.


Neue Stellenangebote

Volontär PR & Social Media (m/w/d)
Ranieri Agency in München
Praktikant / Werkstudent (m/w/d) Social Media Specialist
Windstar Medical GmbH in Frankfurt am Main
Referent für Social Media (m/w/d)
Erzdiözese München und Freising in München

Alle Stellenanzeigen


Im Fall von WhatsApp sieht die Situation anders aus. Bislang war es in Deutschland gerichtlich untersagt, dass WhatsApp Daten an Facebook weiterleitet. Aufgrund von Regeln in der DSGVO ist dies nun erlaubt.

Für viele Nutzer ist das ein Anlass, dass sie ihren WhatsApp-Account löschen. Wie das geht, möchten wir dir deshalb im neusten Teil von „Gewusst wie“ erklären.

Wenn du deinen WhatsApp-Account löschen möchtest, musst du zunächst den Dienst und dort in der unteren Leiste die „Einstellungen“ öffnen.

WhatsApp-Account löschen, WhatsApp

So löschst du dein WhatsApp-Profil für immer. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben arbeitet als freier Redakteur für BASIC thinking. Von Ende 2017 bis Ende 2021 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

1 Kommentar

Kommentieren