Marketing Unterhaltung

KodakOne: Wie US-Fans von Blockchain in Sportarenen profitieren

KodakOne: Wie US-Fans von Blockchain in Sportarenen profitieren
geschrieben von Philipp Ostsieker

Dank einer Partnerschaft zwischen WENN Digital und der Oak View Group (OVG) erhalten Fans in sechs großen US-Sportarenen Zugang zu einer neuen Bildrechtemanagement-Plattform. Die Plattform basiert auf der Blockchain-Technologie.

Noch ist Blockchain für viele von uns nur ein abstraktes Konstrukt. Welche Lösungen sind möglich und für welches Szenario geeignet? Das fragen sich auch Verantwortliche im Sportbusiness. Die Dallas Mavericks verfolgen bereits einen mutigen Ansatz. Wir warten aber gespannt auf weitere interessante Beispiele. KodakOne ermöglicht Zuschauern nun das Hochladen, Registrieren und Bezahlen von Fotos in Sportarenen. Welche OVG-Arenen sind dabei?

In der NBA:


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Werkstudent (m/w/divers) Social Media / Presse / Administration Rottweil
thyssenkrupp Elevator Innovation and Operations GmbH in Rottweil

Alle Stellenanzeigen


  • AT&T Center (San Antonio Spurs)
  • Bankers Life Fieldhouse (Indiana Pacers)
  • Golden 1 Center (Sacramento Kings)
  • Talking Stick Resort Arena (Phoenix Suns)

In der NHL:

  • Xcel Energy Center (Minnesota Wild)
  • Prudential Center (New Jersey Devils)

Die Partnerschaft ermöglicht jedem, der diese Arenen besucht, Zugriff auf die KodakOne-Plattform. Fans haben die Möglichkeit, ihre Fotos und Videos über die Blockchain-Technologie des Dienstes hochzuladen, zu registrieren und zu schützen.

Darüber hinaus werden WENN Digital und jede der sechs Sportarenen zusammenarbeiten, um eine Plattform zu schaffen, die es den Fans ermöglicht, KodakCoin als Kryptowährung für verschiedene Transaktionen und Aktionen in der Arena zu verwenden. Die Stadien werden auch mit dem Unternehmen zusammenarbeiten, um ihre eigenen Video- und Fotoinhalte zu registrieren, die auf der KodakOne-Plattform geschützt werden sollen.

So nutzt KodakOne Blockchain

„Wir wollen die KodakOne-Plattform einem kreativen Publikum präsentieren, das unserer Meinung nach sowohl von ihrer Funktionalität profitieren als auch als Early Adopter fungieren wird“, so Jan Denecke, Geschäftsführer von WENN Digital.

Denecke weiter: „Die KodakOne-Plattform wurde speziell entwickelt, um es den Nutzern zu ermöglichen, ihre Inhalte hochzuladen, zu registrieren und zu teilen sowie in bestimmten Fällen eine Vergütung dafür zu erhalten. Angesichts der Millionen von fantastischen Live-Aufnahmen, die jedes Jahr an den Veranstaltungsorten der OVG Arena Alliance entstehen, war es für uns eine Selbstverständlichkeit, hier anzufangen“.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

„Mobile Geräte haben die Fans von professionellen Sport- und Live-Events in einige unserer talentiertesten Content-Ersteller verwandelt und ein beispielloses Maß an Engagement für Arenabetreiber ermöglicht“, ergänzt Dan Griffis, Präsident von OVG Global Partnerships.


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medien- und Digitalmanager aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als selbstständiger Digital Content Strategist schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren