Marketing Medien

MLB Crypto Baseball: Das Blockchain-Spiel der MLB

MLB Crypto Baseball: Das Blockchain-Spiel der MLB
Screenshot
geschrieben von Philipp Ostsieker

Major League Baseball (MLB) hat zusammen mit dem Spielstudio Lucid Sight das erste Blockchain-Spiel entwickelt, das auf einer globalen Sportliga basiert. Die beiden Parteien werden zusammenarbeiten, um MLB Crypto Baseball zu produzieren, das aus offiziell lizenzierten digitalen, limitierten Sport-Sammlerstücken besteht, die an die Ethereum-Blockchain gebunden sind.

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die Anwendungen ohne Ausfallzeiten, Zensur, Betrug oder Eingriffe Dritter ausführt. Die entsprechende Kryptowährung heißt Ether. In MLB Crypto Baseball wird Ether gegen Blockchain-gesicherte MLB Cryptos getauscht. Klingt noch zu kompliziert? Die Cryptos sind etwa interaktive Avatarfiguren oder digitale Sammlerstücke, die an besondere Momente erinnern. Sie alle sind mit den offiziellen Markenzeichen der MLB bzw. den 30 Franchises versehen.

Die Ethereum-Blockchain sichert jeden MLB Crypto als unveränderliches Gut. Dies stellt sicher, dass nur ein einziger Besitzer existiert. Somit entsteht die gleiche Seltenheit wie bei jedem herkömmlichen physischen Sammlerstück.

Lucid Sight enwirft und produziert ein begrenztes Angebot an MLB-Crypto-Sammlerstücken. Noch in diesem Sommer sollen sie auf den Markt kommen. Das komplette Spiel soll zeitnah folgen.

MLB Crypto Baseball verbindet Nostalgie & Innovation

Das Spiel ähnelt dem beliebtesten Blockchain-Spiel CryptoKitties, bei dem Spieler Cartoon-Kätzchen kaufen und gegen Ether tauschen können. Das Spiel war sehr erfolgreich. Über 25 Millionen Dollar an Ether hat es eingebracht.

Die MLB-Verantwortlichen möchten vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen. Kenny Gersh ist Executive Vice President of Gaming and New Business Ventures von MLB. Gersh zu Yahoo Finance: „Wir haben vor langer Zeit über Bitcoin gesprochen und ob wir es als Bezahlung für MLB.tv und einige unserer anderen Produkte akzeptieren sollten. Wir haben uns dagegen entschieden. Am Ende des Tages haben wir entschieden, dass das nicht unser Geschäft ist. Wir sind nicht im Spekulationsgeschäft. Wir liefern Baseball an Fans. Also ist dieses Spiel eine interessanterer Schnittstelle von Blockchain und dem, was wir tun.“

Randy Saaf ist Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender von Lucid Sight. Saaf über den Deal: „Dies ist ein historischer Tag für Sportfans und Blockchain-Enthusiasten. Lucid Sight und die MLB haben sich zusammengeschlossen, um ein völlig neues Genre zu erschaffen. Das ist eine große Sache für Sammlerstücke im Sport und die Blockchain-Technologie.“

Die MLB treibt derweil ihre Innovations-Offensive voran. Erst kürzlich verkündete die Liga einen Deal mit Clear. Im Rahmen des Abkommens entstehen biometrische Tickets basierend auf Fingerabdruck- und Gesichtstechnologie.

Ihr habt mehr Interesse am Thema Blockchain?


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren