Unterhaltung

Digital Kitchen: In der Küche mit Panos Meyer

Foodboom, Panos Meyer, Sebastian Heinz, Digital Kitchen
Sebastian Heinz (links) und Panos Meyer in der Digital Kitchen.
geschrieben von Christian Erxleben

Gemeinsam kochen: Das ist sehr intim. Deshalb machen wir genau das. Sebastian Heinz, Gründer der Lifestyle-Marke Foodboom lädt einmal im Monat eine Person aus der Digital-Szene zum Kochen und Plaudern ein. Den Anfang macht Panos Meyer, Geschäftsführer der Digital-Agentur Cellular. Alle Folgen der Digital Kitchen erscheinen exklusiv auf BASIC thinking.

In der heutigen Folge von Digital Kitchen ist Panos Meyer zu Gast. Er verantwortet als CEO von Cellular das Geschäft einer der führenden und ältesten Digital-Agenturen Deutschlands.

Aufgewachsen in einem griechischen Restaurant

Bevor er zu Cellular kam, war er unter anderem für Twitter tätig. Außerdem baute er mit Flying ein eigenes Unternehmen, das er erfolgreich an einen US-amerikanischen Investor verkaufte.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Pflichtpraktikum Marketing / Social Media (m/w/d)
Campusjäger by Workwise in Karlsruhe, Pfinztal, Ettlingen
Social Media Manager (m/w/d)
HAPEKO Hanseatisches Personalkontor GmbH in Großraum Paderborn / Höxter / Warburg

Alle Stellenanzeigen


Panos Meyer ist Gastronomie-Kind und in einem griechischen Restaurant groß geworden. Das ist die perfekte Voraussetzung, um gemeinsam mit Sebastian, dem Co-Gründer von Foodboom und Host von Digital Kitchen, einen asiatischen Glasnudel-Salat zu kochen.

Thematisch geht es um die große Frage, wie wir in Zukunft mit technischen Lösungen kommunizieren und welche Rolle dabei das Thema Connected Home spielt.

Die Zukunft der Kommunikation

In der Ära vor Amazon Echo und Co. sprachen Kunden noch direkt mit den Marken, während sich nun Layer wie Alexa oder Siri dazwischen geschoben haben. Das stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen, die Panos mit Cellular lösen möchte.

Außerdem gibt er einen Einblick, was für ihn das Thema Digitalisierung bedeutet. Am Beispiel seines Kunden Tui Cruises zeigt er auf, wie man alte Geschäftsmodelle und Infrastrukturen digitalisiert, um dadurch ein besseres Kundenerlebnis zu schaffen.

Warum genau da zum Beispiel Chat-Bots seiner Meinung nach noch scheitern und wie der fertige Glasnudel-Salat Sebastian und Panos am Ende schmeckt – Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in der heutigen Digital-Kitchen-Folge.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren