Technologie

Nach jahrelangem Streit: YouTube kehrt auf den Fire TV Stick zurück

Amazon, Fire TV, Fire TV Stick, Amazon Fire TV Stick
Besitzer des Fire TV Sticks von Amazon dürfen sich über die Rückkehr von YouTube freuen. (Foto: Amazon)
geschrieben von Christian Erxleben

Wenn sich zwei Tech-Konzerne streiten, leidet der Nutzer. So lässt sich der mehrjährige Streit zwischen Google und Amazon zusammenfassen. Nun sind die Differenzen vorerst beseitigt. Für die Nutzer bedeutet das: Endlich wieder YouTube auf dem Fire TV Stick.

Amazon und Google waren in den letzten Monaten und Jahren nicht sonderlich gut aufeinander zu sprechen. Das liegt darin begründet, dass beide Tech-Konzerne mit ihren Produkten und Dienstleistungen die gleiche oder eine ähnliche Zielgruppe ansprechen.

Google und Amazon: Natürliche Konkurrenten

So ist Google für Werbungtreibende beispielsweise mit die wichtigste Plattform, um potenzielle Kunden zu erreichen. Doch in den letzten Jahren hat sich Amazon durch die detaillierten Nutzerprofile ebenfalls als attraktiver Werbekanal etabliert. Für beide Seiten geht es um Einnahmen in Milliardenhöhe.


Neue Stellenangebote

Field Marketing Manager (m/w/d)
Gemanedge in München
Praktikum New Digital Business – Kommunikation (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Berlin
Chef vom Dienst Digital eSports (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München

Alle Stellenanzeigen


Ebenso deutlich ist die Konkurrenz-Situation der beiden Tech-Giganten im Video- und Streaming-Bereich. Dort steht auf der einen Seite die Google-Tochter YouTube mit zusätzlichen Angeboten wie YouTube Kids. Auf der anderen Seite existiert mit Amazon Prime Video* einer der größten Streaming-Dienste der Welt.

Die Leidtragenden sind die Nutzer

Und diese Berührungspunkte lassen sich noch fortführen. Doch auch so wird bereits deutlich, dass Amazon und Google erbitterte Rivalen sind. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass beide Unternehmen versuchen, den Konkurrenten mit den eigenen Mitteln auszustechen.

Das hatte zur Folge, dass Google beispielsweise im Jahr 2017 die YouTube-App vom Fire TV Stick nahm. Der Grund: Angebliche Benachrichtigungen durch Amazon. Andersherum hatte Amazon die Chromecast-Geräte von Google mehrere Jahre lang nicht gelistet.

In allen Fällen waren letztlich die Nutzer die Leidtragenden der Fehde zwischen Amazon und Google.

YouTube kehrt auf den Fire TV Stick zurück

Damit soll nun jedoch Schluss sein. Beide Unternehmen kündigten in einer gemeinsamen Botschaft nun an, dass noch im Laufe des Jahres eine gegenseitige Zusammenarbeit starten soll. In diesem Zusammenhang soll beispielsweise die YouTube-App wieder auf den Fire TV Stick und die Fire-TV-Geräte zurückkehren.

Weitere Details der Kooperation:

  • Die Prime-Video-App ist für das Streaming via Google Chromecast und Android TV verfügbar.
  • Neben YouTube wird auch YouTube Kids in den Amazon-Angeboten integriert.
  • Die Video-Plattform wird ebenfalls durch Amazons Sprachassistentin Alexa steuerbar.

Genaue Termine für die Integrationen sind noch nicht bekannt. Der Startschuss soll allerdings noch im Jahr 2019 erfolgen.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

  • Na endlich 😉 Ich finde es ehrlich gesagt schon etwas nervig, dass man Youtube über den Fire TV Stick nur über Umwege erreichen kann.

Kommentieren