Medien Unternehmen

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Christof Szwarc

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt, Christof Szwarc, Cormes, Marius Lissautzki, Tink, Ruben Horbach, Etecture, Vivien Stellmach, Tim Seithe, Tillhub, Paul Gärtner, Piabo, Sachar Klein, Hypr, Stephanie Wißmann, Tyntec, Linda Wonneberger, Comfexy, Orhan Köroglu, Abracar, Kevin Tewe, Tewe Media, Björn Portillo, hmmh AG, Rob Szymoniak, Podcastmania, Rolf Kosakowski, KB&B,, Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken, Brian O'Connor, rethink
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Christof Szwarc, Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Cormes und Gründer von „Wisst ihr noch?“ .

Mein Handy ist mein kleines mobiles Büro. Von dort aus habe ich den kompletten Überblick über unsere KPIs, Umsätze und alle aktuellen Projekte. Gleichzeitig nutze ich mein Handy auch dazu, mich über Podcasts auf dem Laufenden zu halten.

Außerdem bin ich ein großer Fan des Smart Homes und steuere von meinem Handy aus Licht, Musik und Heizung.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Web Content Management (m/w/d)
Uniper SE in Düsseldorf
Digital Marketing Manager (m/w/d)
Ganzimmun Diagnostics AG in Mainz
Online Marketing Manager (m/w/d)
DJE Kapital AG in München

Alle Stellenanzeigen


Das große Revival der Podcasts

Podcasts erleben aktuell eine Renaissance, mit der keiner so richtig gerechnet hat. Einer der besten Marketing-Podcasts ist aus meiner Sicht der von Philipp Westermeyer. Hier werden nicht nur Start-ups, sondern alle relevanten und trendigen Themen und Firmen auf kurzweilige Art und Weise vorgestellt.

Privat bin ich zudem begeisterter Fan von „Fest & Flauschig“. Wenn Olli Schulz und Jan Böhmermann ihre fiktiven Dialoge starten, kann ich so richtig abschalten und Entertainment auf höchstem Niveau genießen.

Christof Szwarc, Wisst ihr noch, Nostalgie, Agentur, Wisst ihr noch die 90er

Christof Szwarc, Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Cormes und Gründer von „Wisst ihr noch?“ (Foto: Cormes GmbH)

Alle Zahlen immer im Blick

Bei unseren Social-Media-Kampagnen ist das richtige Timing extrem wichtig. Ein schnelles Reaktionsvermögen auf sinkende Absatzzahlen, Engagement oder Klickraten ist ein Muss.

Daher habe ich alle relevanten Tools direkt auf meinem Handy – darunter Google Analytics (für iOS), den Facebook Seitenmanager (für iOS) oder das YouTube Studio (für iOS). Die aktuellen Umsätze habe ich mit Outbank (für iOS), Adsense (für iOS) oder Amazon Seller (für iOS) immer im Blick.

Projekte von unterwegs managen

Als junges und offenes Unternehmen, arbeiten wir von überall – sei es im Home Office, auf dem Weg zu unseren Kunden oder zwischen zwei Veranstaltungen. Deshalb läuft bei uns alles über Google Drive (für iOS), sodass auch mehrere Leute gleichzeitig an einer Präsentation, einem Text oder Angebot arbeiten können.

In Sachen Projektmanagement nutzen wir Asana (für iOS) – aus meiner Sicht das beste Projektmanagement-Tool auf dem Markt. Damit können wir auch von unterwegs Aufgaben verteilen, Updates erstellen oder Tasks kreieren.

Christof Szwarc, Wisst ihr noch, Cormes GmbH, Google Pixel 3, Android-Smartphone

Der Homescreen von Christof Szwarc, Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Cormes und Gründer von „Wisst ihr noch?“.

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen

Ein bisschen Spaß muss sein. Damit ich nach getaner Arbeit entspannen kann, habe ich seit Jahren eine feste Spiele-Sammlung auf meinem Handy. Dazu gehören unter anderem Two Dots (für iOS), Jewel Mania (für iOS) und Sudoku (für iOS). So wird die Zugfahrt am Abend zu einem kurzweiligen Erlebnis.

Ausschalten nicht vergessen

Mein aktuelles Lieblings-Feature: Ab 22 Uhr geht mein Handy automatisch in den Detox-Modus und stellt keine Benachrichtigungen mehr zu. Dieser digitale Detox tut gut. Das kann ich nur jedem empfehlen.

Auch interessant:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

  • Hey, richtig guter Beitrag. Die Art, wie Ihr den Homescreen gestaltet habt finde ich sehr gut. Wie sieht es mit sozialen Medien oder anderen ablenkenden Apps aus? Diese auf den Startbildschirm lassen oder lieber auf Seite zwei oder drei verbergen, um die Produktivität nicht zu stören?

    Ich habe an dieser Stelle noch eine kleine Anregung, bzw. Erweiterung der Liste. Asana ist zwar ein gutes Tool, doch haben wir bei Zenkit eine gute Alternative entwickelt, welche Sie völlig flexibel an Ihr Projekt anpassen können und das dabei dank deutschem Serverstandort, stets DSGVO-konform ist.

Kommentieren