Marketing Medien

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Johannis Hatt

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt, Christof Szwarc, Cormes, Marius Lissautzki, Tink, Ruben Horbach, Etecture, Vivien Stellmach, Tim Seithe, Tillhub, Paul Gärtner, Piabo, Sachar Klein, Hypr
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Johannis Hatt, Managing Director und Mitbegründer von Productsup.

Mein Homescreen ist zwar gut gefüllt. Doch ungelesene Nachrichten habe ich nur selten. Ich lege großen Wert darauf, im Laufe eines Tages alles abzuarbeiten. Wenn ich jemanden sehe, der mehrere hundert ungeöffnete Mails in seinem Postfach hat, kann ich das einfach nicht nachvollziehen.

Die Apps auf meinem Smartphone nutze ich deshalb hauptsächlich dazu, sowohl meinen Arbeitsalltag als auch meine Freizeit zu organisieren, um über alles den Überblick zu behalten.


Neue Stellenangebote

Field Marketing Manager (m/w/d)
Gemanedge in München
Praktikum New Digital Business – Kommunikation (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Berlin
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung CMS / PHP / HTML (m/w)
EUROIMMUN Medizinische Labordiagnostika AG in Lübeck

Alle Stellenanzeigen


Johannis Hatt, Productsup, Produktdaten, Produktdatenmanagement, iPhone

Johannis Hatt, Managing Director und Mitbegründer von Productsup.

Freizeit

Meinen Hund Balou trainiere ich mit der Dogo-App (für Android). Ich nutze sie etwa einmal pro Woche und bin immer bemüht, mit ihm das nächste Trainings-Level zu erreichen.

Was mir besonders gefällt, ist der persönliche Coach, der anhand eines Videos überprüft, ob Balou die Prüfung bestanden hat oder nicht. So stellt sich ein ernsthaftes und zielführendes Trainings-Gefühl ein.

Wenn mal wieder Besuch im Haus ist und wir gemeinsam eine Flasche Wein trinken wollen, benutze ich sehr gerne Vivino (für Android). Dank dieser App kann ich alle Details zum Wein auf einen Klick abrufen und meine Gäste mit echtem Expertenwissen beeindrucken.

Dank der praktischen Scan-Funktion erhalte ich in Sekundenschnelle alle Informationen, die ich brauche.

Mit Arts and Culture (für Android) beantworte ich alle meine Fragen zu Kunstwerken und kulturellen Aspekten. Die App kommt entweder direkt in der Ausstellung zum Einsatz oder wenn ich im Wartezimmer sitze und ein wenig Zeit totschlagen muss. Die Art-Selfie-Idee ist mein absolutes Highlight in der App!

Sport und Gesundheit

Runtastic (für Android) hilft mir, bei meinen wöchentlichen Jogging-Sessions in Form zu bleiben. Die App fordert mich jedes Mal aufs Neue heraus. So versuche ich, bei meinen drei bis vier Laufeinheiten in der Woche immer wieder meine eigene Bestzeit zu übertreffen.

Es ist ein gewaltiger Trainingseffekt, der dank dieser App erzielt wird.

Apps, die ich gerne viel öfters nutzen würde, schlummern in meinem Meditationsordner. Bis dato bin ich allerdings kläglich daran gescheitert. Das Meditieren mit Headspace (für Android) und Co. kommt im Stress des Alltags leider viel zu kurz. Das spiegelt sich auch in meiner Nutzung dieses angelegten Ordners wieder.

Um ehrlich zu sein, kann ich mich nicht einmal erinnern, wann ich eine der Apps das letzte Mal benutzt habe. Hoffentlich schaffe ich es, die Meditation mehr in meinen Tagesablauf einzubauen.

Mit Hilfe von Blood Pressure überprüfe ich dagegen sehr genau einmal täglich meine Werte und schaue mir die Entwicklung meines Blutdrucks im Zeitverlauf an. Das geht schnell, ist praktisch und ich behalte alles im Blick.

Johannis Hatt, Productsup, Produktdaten, Produktdatenmanagement, iPhone

Der Homescreen von Johannis Hatt, Managing Director und Mitbegründer von Productsup.

Job

Eine App, die ich wirklich viel und gerne nutze, ist Remarkable (für Android). Hier habe ich sämtliche Notizen zentralisiert und digitalisiert. Somit behalte ich den Überblick über alles.

Sollte ich wider Erwarten dann doch einmal keine Notizen angefertigt haben und will trotzdem an wichtige Aufgaben erinnert werden, kommt mir Productive zu Hilfe. Mit dieser App werde ich zuverlässig an alles erinnert und muss mir um nichts Gedanken machen.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren