Grün

Reisen: Das sind die friedlichsten Länder der Welt

Hauptsache Strand und Sonne! Danach entscheiden viele Urlauber, wohin sie verreisen. Doch wie sieht es aus mit der Sicherheit im Reiseland? Der Global Peace Index ermittelt jedes Jahr die friedlichsten Länder der Welt. Ein neuer Faktor dabei: der Klimawandel. Wir verraten dir, welche Länder demnach am sichersten sind. 

Wetter, Anreise, Preis, Sehenswürdigkeiten vor Ort – all diese Dinge spielen natürlich eine Rolle, wenn du dir ein Reiseziel aussuchst. Doch achtest du auch darauf, wie sicher dein Reiseziel ist?

Das Institute for Economics and Peace (IEP) rankt jährlich in seinem Global Peace Index die weltweit friedlichsten (und unfriedlichsten) Länder. Anhand von 24 verschiedenen Kategorien wurden im aktuellen Index 163 Länder miteinander verglichen.


Neue Stellenangebote

Pflichtpraktikum – Video Redaktion / Social Media / Marktfoschung (m/w/d)
Campusjäger by Workwise GmbH in München
Social Media & Content Manager (m/w/d)
H. Hugendubel GmbH & Co. KG in München, Berlin
Social Media Manager m/w/d
Balluff GmbH in Neuhausen a. d. F. bei Stuttgart

Alle Stellenanzeigen


Dabei wurden unter anderem die Sicherheit der Gesellschaft, nationale sowie internationale Konflikte und der Grad der Militarisierung untersucht. Im Vergleich zu den letzten Jahren ist dieses Jahr erstmals das Konfliktpotenzial bedingt durch den Klimawandel, in die Untersuchung aufgenommen worden.

Je mehr Punkte ein Land hat, desto mehr Konfliktpotenzial hat es. Als unsicherstes Land gilt danach Afghanistan mit 163 Punkten.

Die gute Nachricht für Weltreisende vorab: Laut Global Peace Index ist die Welt in den letzten fünf Jahren friedlicher geworden. Wir zeigen dir die 15 friedlichsten Länder der Welt.

Platz 15: Bhutan

Das buddhistische Königreich im Himalaya-Gebirge ist vor allem für seine weiten Landschaften und vielen Klöster bekannt. Im Peace Index hat das kleine Bhutan die Punktzahl 43 erhalten. Mehr als 800.000 Menschen leben hier.

Bhutan

Platz 15: Bhutan. (Foto: Pixabay / jboots)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren