Anzeige Social Media Testbericht

Sniply: Das Tool für mehr Conversions in Social Media

Marketer teilen gerne richtig guten Content, um zu verdeutlichen: Wir sind mitten im Geschehen und am Puls der Zeit! Doch fremde Inhalte zu teilen, lockt häufig die Fans und Follower von den eigenen Kanälen weg. Das kanadische Start-up Sniply hat dieses Dilemma erkannt und präsentiert dafür ein Social-Media-Marketing-Tool mit tollen Features.

Über die eigenen Social-Media-Kanäle spannenden Content von anderen Quellen zu teilen, unterstützt jedes Unternehmen dabei, für die eigenen Fans interessant zu bleiben.

Content Curation stellt mittlerweile eine äußerst beliebte und reichweitenstarke Strategie im Content Marketing dar. Denn durch das Aufbereiten und Teilen von fremden Inhalten bindet man die eigenen Fans. Sie erhalten relevante Informationen, die man vorab für sie herausgefiltert hat. Und dies führt nachhaltig zur Vertrauensbildung und unterstützt den eigenen Kompetenzaufbau.

Doch das Präsentieren von fremden Informationen führt nicht automatisch zu Conversions, die die eigene Website oder den eigenen Social-Media-Auftritt unterstützen. Was also tun?

Snip.ly: Mehr als nur ein URL-Shortener

Sniply ist ein ganz einfaches Tool, mit dem du kuratierten Beiträgen deine eigene Note verleihen kannst. Eigene Botschaften lassen sich mit einer Handlungsaufforderung, einem Call-to-action (CTA), versehen und mit einer eigenen URL kombinieren. Mit einem Klick erzeugt Sniply ganz einfach einen neuen Shortlink, der dabei im Format („snip.ly/…“) ausgespielt wird.

 

Jeder Nutzer, der einen Sniply-Link mit dem hinterlegten CTA anklickt, wird weitergeleitet auf den eigentlichen Beitrag.

Dort erscheint die Zielseite in einem iframe, der um einen informativen Kasten am unteren Rand des Browsers ergänzt wird.

In der Freemium-Version von Sniply kannst du nach kurzer Anmeldung ganz einfach deinen CTA nach eigenen Wünschen konfigurieren. Auch eine personalisierte Message kannst du hinterlegen. Zusätzlich ist es möglich, im Dashboard dein eigenes Profilbild oder das Logo deines Unternehmens einzubinden, das anschließend im CTA-Button erscheint.

Möchtest du einen Link in Social Media teilen, blendet Sniply bei der Ansicht der verlinkten Webseite den von dir gestalteten CTA-Button ein. Dieser ist auch beim Scrollen immer im Blickfeld. So können deine Leser stets deinen Hinweis sehen.

Auch individualisierte CTA’s lassen sich konfigurieren: Deinen Button kannst du in deinem Corporate Design ausspielen oder die ausgespielte Stelle im Browser verändern. Beide Features sind jedoch nur mit einem kostenpflichtigen Tarif möglich.

Auch Overlays mit Retargeting- und Tracking-Pixeln sowie einem Lead-Overlay, der zum Beispiel die E-Mail-Adressen deiner Website-Besucher einsammelt, gehören zu den zahlreichen Bezahl-Funktionen von Sniply.

Damit das „Schnipsen“ ganz einfach ist, kannst du auch eine Browser-Erweiterung nutzen. Die gestalteten Links kannst du anschließend über Social-Media-Tools wie Buffer oder Hootsuite verbreiten.

Fazit: Umfangreiches Tool für Tracking und Leadgenerierung

Sniply ist ein umfangreiches Tool, dass Marketern viele verschiedene Möglichkeiten eröffnet. So kannst du durch „Track Analytics“ untersuchen, wie viele Nutzer deinen Links folgen. Ebenso kannst du messen, wie hoch ihre Verweildauer ist, wie sich die Bounce-Rate gestaltet und so weiter. Denn der von Sniply erzeugte Link kann so über das Tool wunderbar getrackt und das Verhalten deiner Nutzer analysiert werden.

Ebenso kannst du Sniply ganz gezielt einsetzen, um Conversions zu erzielen: seien es Zugriffe auf deine Website, die Anmeldungen für deinen Newsletter oder die Downloads eines White Paper.

Möchtest du wissen, welche Ansprache deine Kunden wünschen, kannst du über Sniply einen A/B-Test konfigurieren. Sniply kreiert verschiedene Varianten und testet für dich, welcher CTA-Button das beste Ergebnis erzielt.

Wie du Sniply für dich und dein Business einsetzt und welche Vorteile das Tool anderen Unternehmen eingebracht hat, kannst du im Sniply-Blog nachlesen.

mehr über Sniply erfahren


Teile diesen Beitrag!

Kommentieren