Grün

Elektroautos: Diese Autohersteller profitieren am meisten von der Umweltprämie

Die Umweltprämie soll Käufer in Deutschland dazu anregen, Elektroautos zu kaufen. Davon profitieren nicht nur die Verbraucher, sondern natürlich auch die Autohersteller. Welche besonders? Eine Übersicht.

Wer in Deutschland ein Elektroauto kaufen will, kann die Umweltprämie in Anspruch nehmen. Doch was genau bedeutet das für Verbraucher?

Mit dem Umweltbonus möchte die Bundesregierung den Kauf von Elektroautos fördern. Dazu erhalten Autokäufer eine Prämie von 4.000 Euro beim Kauf eines reinen Elektrofahrzeugs. 3.000 Euro Bonus gibt es für diverse Hybridfahrzeuge.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Social Media Manager:in im Corporate Strategy Office (w/d/m)
Haufe Group SE in Freiburg im Breisgau
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Doch wenn diese Autotypen finanziell attraktiver werden, profitieren natürlich auch die Hersteller selbst von der Umweltprämie.

So hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat im Zuge der Verlängerung der Kaufprämie bis Ende 2020 die Autobauer ausfindig gemacht, bei denen die meisten Anträge auf die Prämie eingeganen sind. Dazu zählen alle Anträge vom Zeitraum Mai 2016 bis Ende September 2019.

Das sind die zehn Autohersteller, die demnach am meisten von der Umweltprämie profitieren.

Platz 10: Audi

Mit 6.565 Anträgen belegt der süddeutsche Autohersteller den zehnten Platz im Ranking. Führend ist hier natürlich das Modell A3 e-tron.

Audi e-tron

Platz 10: Audi. (Foto: Audi AG)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.