Technologie

Gewusst wie: So legst du ein App-Limit für dein iPhone fest

Wir verbringen viel Zeit am Smartphone – zu viel. Oftmals sind wir uns dessen gar nicht bewusst. Deshalb bietet Apple seit einiger Zeit die Möglichkeit, für eine App ein gezieltes App-Limit pro Tag festzulegen. In „Gewusst wie“ erklären wir dir, wie das geht.

Du liegst abends auf dem Sofa. Auf dem Fernseher läuft eine Sport-Übertragung oder deine Lieblings-Serie, die du schon gefühlt Tausend Mal gesehen hast. Da leuchtet dein Smartphone. Dein bester Freund hat dir geschrieben.

Du antwortest kurz auf die Nachricht und weil du sowieso schon am Smartphone bist, checkst du noch kurz die neusten Stories und Beiträge auf Instagram. Und ehe du dich versiehst, läuft schon wieder der Abspann deiner Serie über den Bildschirm. Wo ist nur die Zeit geblieben?


Neue Stellenangebote

Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Consultant (m/w/d)
PERCONEX GmbH in Frankfurt
Junior Performance Marketing Manager (m|f|d)
Regiondo GmbH in Munich

Alle Stellenanzeigen


App-Limit: Weniger vertrödelte Zeit

Dieses Szenario haben wir vermutlich alle schon einmal erlebt. Doch was hilft gegen das unbeabsichtigte Verschwenden von Zeit am Smartphone? Richtig: ein App-Limit für deine wichtigsten Anwendungen. So senkst du deine Bildschirmzeit und vertrödelst weniger Minuten auf Facebook, Instagram und Co.

Deshalb erklären wir dir in „Gewusst wie“ heute, wie du ein App-Limit für eine bestimmte Anwendung festlegen kannst.

Zunächst öffnest du die „Einstellungen“ auf deinem Smartphone.

iPhone, Apple, App-Limit festlegen, App-Limits festlegen

So legst du ein Zeit-Limit für deine App-Nutzung fest. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren