Social Media

Gewusst wie: So postest du 3D-Fotos auf Facebook

Bereits seit einiger Zeit gibt es auf Facebook für Nutzer die Möglichkeit, 3D-Fotos zu posten. Doch nicht jedem Nutzer erschließt sich der Vorgang. Deshalb liefern wir dir in „Gewusst wie“ heute alle Hintergründe und eine passende Anleitung.

Sie sind schon echte Hingucker und wir haben sie auch alle schon einmal in unserem Newsfeed auf Facebook gesehen: Die Rede ist natürlich von den auffälligen 3D-Fotos.

Klar, diese kleine Spielerei gibt es schon seit mehr als einem Jahr. Doch trotzdem erhält das Format erst nach und nach Aufmerksamkeit. Der Grund dafür liegt in der technischen Beschränkung von 3D-Fotos auf bestimmte Smartphones.


Neue Stellenangebote

Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Consultant (m/w/d)
PERCONEX GmbH in Frankfurt
Junior Performance Marketing Manager (m|f|d)
Regiondo GmbH in Munich

Alle Stellenanzeigen


Voraussetzung für 3D-Fotos bei Facebook

Laut Facebook ist nämlich die Grundlage für ein solches Bild ein Smartphone mit Dual-Kamera und Porträt-Modus. Das waren zu Beginn das iPhone 7 Plus, das iPhone 8 Plus, das iPhone X und das iPhone XS.

In der Zwischenzeit sind auch die ersten Geräte aus den Galaxy-Reihen von Samsung und die Pixel-Smartphones von Google hinzugekommen. Wer sich unsicher ist, kann einfach den ersten Schritten unser Anleitung folgen und schauen, ob die entsprechenden Navigationspunkte erscheinen.

So postest du 3D-Fotos auf Facebook

Bevor wir mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung in unserem heutigen „Gewusst wie“ starten, sei an dieser Stelle erwähnt: Facebook verarbeitet in seinem Format lediglich die Tiefen-Informationen einer Aufnahme. Eine vollwertige 3D-Aufnahme erhältst du auf diesem Weg also nicht.

Doch genug der Vorrede. Im ersten Schritt öffnest du die Facebook-App (für iOS und Android) auf deinem Smartphone.

Facebook, Facebook-App, Facebook 3D-Fotos erstellen, Facebook 3D Fotos posten

So erstellst du ein 3D-Foto auf Facebook. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

  • Ich habe mich schon öfter gefragt wie ich diese 3D Bilder erstellen kann! Mein Handy scheint einfach zu alt dafür zu sein! Jetzt weiss ich wenigstens woran es liegt.

Kommentieren