BT

Facebook markiert Fake-News, EU gegen Google und IT-Fachkräftemangel

Bild: Matthew Guay
geschrieben von Felix Baumann

Facebook kennzeichnet Fake News

Die Verbreitung von Falschinformationen im Internet ist nach wie vor ein großes Problem unseres modernen Zeitalters. Gerade deswegen sehen Politiker und Aktivisten vermehrt Plattformen in der Pflicht, ihren eigenen Content zu moderieren. Wie c|net berichtet, kennzeichnet Facebook nun sogenannte Fake News in Singapur.

Facebook muss Fake News markieren. Bild: William Iven

Das Ganze passiert dennoch nicht wirklich freiwillig. Facebook wird hier gesetzlich verpflichtet, eine solche Kennzeichnung einzuführen. Ein Sprecher des sozialen Netzwerks mahnt aber zur Vorsicht. Die freie Meinungsäußerung möchte man keinesfalls zensieren.

EU prüft Google

In den letzten Monaten bekommt man zunehmend den Eindruck, dass die EU gerade den Suchmaschinenriesen Google im Visier hat. Neben Benachteiligungen von Händlern in der Suchmaschine, nehmen nun die EU-Wettbewerbshüter die Datensammelwut des Konzerns genauer unter die Lupe. Das berichtet engadget.

Auf Google könnten weitere Strafen zukommen. Bild: Christian Wiediger

Konkrete Details sind noch nicht bekannt, es soll aber wieder mal um die Suche von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und den eigenen Browser Chrome gehen. Es bleibt also offen, ob nach der Strafe in Höhe von 8 Milliarden Euro weitere Bußgelder auf Google und dessen Mutterkonzern Alphabet zukommen werden.

IT-Experten fehlen

Im Laufe der letzten Woche war es mal wieder Zeit für eine nicht mehr überraschende Meldung: Der Mangel an IT-Fachkräften wird immer kritischer. Der Branchenverband Bitkom gab hierzu eine eigene Meldung mit neuen Zahlen heraus.

Es fehlen in Deutschland massenhaft IT-Fachkräfte. Bild: Caspar Camille Rubin

Demnach ist die Anzahl an unbesetzten Stellen innerhalb der IT seit dem letzten Jahr um 51 Prozent auf über 124.000 gestiegen. Insgeamt gaben 83 Prozent der befragten Unternehmen an, dass zum aktuellen Zeitpunkt ein Fachkräftemangel vorliege. Im Gegensatz hierzu liegen stark abweichende Zahlen der Bundesagentur für Arbeit vor. Laut dieser fehlten im April 2019 „nur“ 20.000 Fachkräfte in der IT. Mehr hierzu lest ihr im Artikel von Jan.

Neues aus der Redaktion:

Werbung

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren