Anzeige Technologie

Intelligente Sicherheit im Notfall: So schützt du Menschen mit Beeinträchtigungen

Mit smarter Technik kannst du das Leben deiner Familienangehörigen und von Senioren erheblich erleichtern. Denn das V-SOS Armband ist exakt für den Notfall konzipiert und du weißt jederzeit, wie es deinen Liebsten geht.

GPS-Tracker können im Alltag von beeinträchtigten Menschen eine gute und sinnvolle Unterstützung sein. Denn die smarten Helfer helfen dir dabei, nicht permanent in Sorge zu sein.

Leider wird jeder von uns mit zunehmendem Alter vergesslicher. Insbesondere Senioren, die an Demenz erkranken, sind in vielen Situationen in ihrem Alltag ohne Orientierung und können sich schlechter erinnern. Ob Spaziergänge, Einkäufe in der Stadt oder ein Besuch bei Freunden: Ein sorgloses und freies Bewegen ist ein Grundbedürfnis und ist wichtig für die eigene Selbständigkeit.

GPS-Tracker wie das V-SOS-Armband von Vodafone können sehr gut ein üppig ausgestattetes Smartphone ersetzen und konzentrieren sich auf die wichtigsten Funktionen in der Alltagskommunikation.

Das V-SOS-Armband hilft diesen Personen dabei, wieder mehr Freiheit und Lebensqualität zu genießen. Denn mit den Trackern kannst du jene Personen nicht nur orten, sondern auch ganz einfach anrufen.

V-SOS Band von Vodafone: Leicht, klein und äußerst hilfreich

Das V-SOS-Armband überzeugt durch kluge Funktionen: Wird die SOS-Taste gedrückt, wirst du (sowie bis zu vier Kontaktpersonen) sofort per App informiert, wenn der Träger in Not gerät. Ebenso integriert ist eine Sturzerkennung. Diese wird dann aktiviert, wenn der Tracker einen Sturz registriert und der Armbandträger die SOS-Taste selbst nicht drücken kann.

Ebenso sinnvoll ist das wasserfeste Design sowie das elastische Silikonband. Das ermöglicht Senioren, das Armband auch beim Duschen oder Waschen ganz bequem tragen zu können. Auch im Badezimmer ist also der Sicherheitsaspekt gewährleistet.

Die lange Batterielaufzeit des V-SOS Bands von bis zu einem Monat wird bei einem einzigen Ladevorgang sichergestellt und gibt allen Beteiligten ein sicheres Gefühl. Mit einem zweimaligen Tippen auf den Bildschirm kann der Träger selbst kontrollieren, wie es um den Zustand des Akkus bestellt ist.

Darüber hinaus erfasst das intelligente Ladegerät eine schnelle und genaue Ortung in geschlossenen Wohnungsräumen. Die Heimwohnadresse wird dabei in der App hinterlegt und das Armband einfach in das Smart-Ladegerät gesteckt. Fertig!

V-SOS Band von Vodafone gratis testen

Um das V-SOS Armband von Vodafone zu aktivieren, benötigst du natürlich den Tracker, die dazugehörige Vodafone-App, eine deutsche Handynummer und, wenn du kein Vodafone-Kunde bist, eine Kreditkarte. Hast du das Armband erhalten, kannst du in der App eine für dich passende Abo-Variante auswählen. Los geht es mit einem Tarif von 4,99 Euro im Monat.

Um die bestmögliche Netzverbindung zu ermöglichen, ist eine SIM-Karte im Armband enthalten.

Außerdem profitierst du von einem kostenlosen Service in den ersten drei Monaten. Erst ab dem vierten Monat kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen – vorausgesetzt, du aktivierst die monatlich kündbare Tarifvariante bis zum 31.03.2020.

mehr Infos


Teile diesen Beitrag!

Kommentieren