BT

Mac Pro bald verfügbar, Elon Musk kann aufatmen und OnePlus Lite?

Bild: Matthew Guay
geschrieben von Felix Baumann

Mac Pro bald erhältlich

Auf der im Juni stattgefundenen Worldwide Developers Conference (WWDC) hat Apple mit seinen Mac Pro-Modellen sowohl erstaunt, als auch überrascht. Der außergewöhnlich gestaltete Tower wurde für Herbst 2019 angekündigt, bisher fehlte von einem Veröffentlichungstermin aber jede Spur. Das hat sich jetzt geändert.

Der Mac Pro hat ein außergewöhnliches Design.

Wie The Verge berichtet, haben Kunden eine E-Mail erhalten, die von einer Veröffentlichung am 10. Dezember spricht. Ab diesem Datum können Besteller dann ein Modell nach ihren Wünschen konfigurieren. Mit dabei sind auch das Pro Display XDR und der mit 999 Dollar üppig bemessene Monitorständer.

Elon Musk kann aufatmen

Gerne auf Twitter unterwegs und manchmal ziemlich aufgestachelt. Was ganz nach Donald Trump klingt, trifft ebenfalls auf Tesla-Chef Elon Musk zu. Dieser hatte Mitte 2018, als eine Kinder-Fußballmanschaft mit ihrem Trainer in einer Höhle in Thailand festsaß, einen Rettungstaucher als „Pedo Guy“ bezeichnet und wurde darauf von diesem verklagt. Jetzt gibt es ein Urteil.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Das sollte sich auch Elon Musk manchmal zu Herzen nehmen.

TechCrunch berichtet, dass die Klage des Briten Vernon Unsworth gegen Elon Musk nach gerade einmal drei Prozesstagen fallen gelassen wurde. Man könne die Aussage von Musk nicht als Tatsache sehen. Unsworth argumentierte hingegen, dass er sich durch die Berichterstattung seitdem von seinem Umfeld isoliert fühle.

OnePlus mit Lite-Modell?

Wer seit Beginn des OnePlus 1 ein Fan des chinesischen Herstellers ist, dem wird aufgefallen sein, dass die Preise der Smartphones in den letzten Jahren kontinuierlich nach oben gestiegen sind. Daher kann man inzwischen zumindest beim OnePlus 7T Pro von einem Premium-Smartphone sprechen. Die Einstiegspreise könnten aber bald wieder sinken.

Spätestens seit dem OnePlus 7 Pro sind die Preise im Premium-Segment angekommen.

Wie engadget schreibt, könnte OnePlus mit seiner nächsten Smartphonegeneration auch erstmalig ein Lite-Modell vorstellen. Das OnePlus 8 Lite soll dann wieder etwas weniger Technik bieten, dafür aber auch deutlich günstiger sein. Bisher gibt es zwar noch keine offizielle Bestätigung, aber das neue Modell könnte beispielsweise auf eine Kameralinse verzichten und einen „langsameren“ Prozessor besitzen.

Das war am Wochenende los:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren