Social Media Technologie

Gewusst wie: So deaktivierst du die Gesichtserkennung bei Facebook

Facebook nutzt deine Fotos dazu, um die eigene Software zur Gesichtserkennung zu trainieren. So erkennt das soziale Netzwerk beispielsweise, wenn du auf einem Bild zu sehen bist. In „Gewusst wie“ erklären wir dir, wie du die Gesichtserkennung deaktivierst.

Das gesamte Internet und insbesondere soziale Netzwerke sind überflutet mit Bildern. Vor allem die Fotos von Menschen sind dabei besonders interessant. Wieso sollte man sich also nicht einfach sämtliche, frei verfügbare Bilder ziehen und damit eine große Datenbank anlegen?

Im Anschluss kombiniert man diese Datenbank mit einem Algorithmus und baut daraus eine Software, die von Behörden dazu genutzt werden kann, Verbrecher oder Verdächtige zu identifizieren. Vereinfacht dargestellt hat so das System hinter Clearview funktioniert.


Neue Stellenangebote

Marketing Content Creator & Social Media Manager (w/m/d) – in Teilzeit
Deutsche Bahn AG in Eschborn
Praktikum Social-Media-Texter im Skydeck (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Frankfurt (Main)
Social Media Manager (m|w|d)
LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH in Rellingen

Alle Stellenanzeigen


Die Facebook-Gesichtserkennung deaktivieren: So geht’s!

Nach dem Bekanntwerden ist die Firma in die Kritik geraten – und auch die sozialen Netzwerke haben auf den Datenskandal reagiert. So hat beispielsweise Facebook deshalb seinen Nutzern die Möglichkeit gegeben, die Gesichtserkennung im eigenen Profil zu deaktivieren.

Im heutigen „Gewusst wie“ wollen wir dir deshalb einmal erklären, wie du die Gesichtserkennung deaktivieren kannst.

Zunächst öffnest du dafür Facebook auf deinem Smartphone oder am Desktop.

Facebook-Gesichtserkennung deaktivieren

So verhinderst du, dass dich Facebook auf Fotos und in Videos erkennt. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

2 Kommentare

Kommentieren