Marketing Wirtschaft

Bildergalerie: So arbeitet die Ad-Tech-Plattform Crossvertise in München

Online-Werbung, Plakate, Spots im Kino: Die Anzahl der Werbemöglichkeiten ist fast so groß wie die Anzahl der Medien. Damit Firmen dabei den Durchblick behalten, hat Crossvertise eine Technologie-Plattform gebaut. Im Standort-Porträt blicken wir hinter die Kulissen.

Stell dir vor, dass du ein cooles Projekt gestartet oder ein eigenes Produkt entworfen hast. Jetzt möchtest du natürlich, dass möglich viele Menschen deine Erfindung kennenlernen. Deshalb aktivierst du dein eigenes Netzwerk und spannst deine Freunde als Multiplikatoren ein.

Doch das reicht oftmals nicht, um den Durchbruch zu schaffen. Deswegen schaust du, dass du für dein Produkt an Marketing-Budget kommst. Doch in welche Kanäle sollst du investieren? Online, Print, Radio-Spots oder ist vielleicht eine Video-Anzeige bei YouTube die richtige Wahl?


Neue Stellenangebote

Social Media- und PR-Manager (m/w/d)
EWR Aktiengesellschaft in Worms
Social Media Intern
ghd Deutschland GmbH in Stuttgart
Manager Social Media (m/w/d)
Universal Music GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Und wenn du dich entschieden hast: Wie kommst du an die Werbeplätze, die du begehrst? Im digitalen Bereich ist das meistens noch relativ unkompliziert. Sobald du jedoch mit Marketing-Abteilungen und Vermarktern Kontakt aufnimmst, wird es kompliziert.

Zu Gast bei Crossvertise in München

Eben jenes Szenario kennen nicht nur Gründer, sondern auch zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen. Die gute Nachricht: Für dieses Problem gibt es Lösungen. Ein Beispiel dafür ist die Buchungs-Plattform Crossvertise.

Über deren Technologie können Unternehmen und Werbungtreibende die richtigen Kanäle und Medien für die eigene Kampagne online finden und im Anschluss direkt buchen. Im heutigen Standort-Porträt blicken wir einmal hinter die Kulissen.

Crossvertise, Werbebuchung, digitale Werbebuchung, Werbebuchungsplattform, Ad Tech, Ad Technology

Die Räumlichkeiten von Crossvertise befinden sich in der Königinstraße 59 in München. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren